Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Biermaxx geräuschlos: endlich wohnzimmertauglich!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
koepi4kings
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 31.05.2007 18:04    Titel: Biermaxx geräuschlos: endlich wohnzimmertauglich! Antworten mit Zitat

Hallo liebe Biergemeinde,

mit den Biermaxxen ist es ja doch wie mit kleinen Kindern:

Sie sind erstmal laut und ungezogen. Sie machen Krach, wenn man Ruhe haben will und gehorchen nicht, wenn man etwas sagt.
Aber will man sich deshalb von ihnen trennen, sie weggeben oder zurück schicken?
Nach einigen Fäßchen Köpi war klar: Biermaxx, Du bleibst hier...

Nun, meiner Biermaxx habe ich mit nur 17,70 Euro Manieren beigebracht: Sie ist geräuschlos (wirklich fast absolut lautlos für meine Ohren), und sie kühlt nur 100%, wenn ich es will.

Ich habe das Ding aufgeschraubt: die Peltier-Kühlung ist ja relativ trivial. Zur Kühlungsverstärkung und Wärmeabfuhr bedarf es eines 12V Lüfters, welcher auf den Kühlrippen sitzt.
Dort tut werkseitig das billigste Ding auf dem Markt seinen Dienst. Um der vollen Dröhnung zu entgehen, hat der Hersteller wohlwollend in ein paar Gumminippel investiert.

Es ist ein billiger 92mm Lüfter, wie er in Computer-Netzteilen unterster Preisklasse für Ohrenschmerzen beim Anwender sorgt.

Ich habe es ausgemessen: ein 120 mm Lüfter (für Laien: je größer der Durchmesser, desto geringer die Drehzahl für gleiche Leistung) würde -wenn auch schräg- gerade so passen.

Also habe ich ich für 13,20 Euro einen der leisesten am Markt befindlichen Lüfter bei pc-silent gekauft, dazu eine Lüftungssteuerung (4,50) um die Drehzahl zu regulieren.

Der neue Lüfter sitzt nun diagonal auf den Kühlrippen und läuft vollkommen geräuschlos: ich höre rein gar nichts. Lediglich mit der Hand spürt man einen (warmen) Luftzug.

Die Steuerung (kann man auch weglassen...) habe ich außen befestigt: hiermit kann ich -wenn es mal nicht 30°C in der Wohnung sind- die Drehzahl regulieren und habe kein Eisbier, sondern angenehme 6° in der Köpi-Tulpe.

Alles in allem hat die Biermaxx hiermit einen hohen Stellenwert erreicht und darf ins Wohnzimmer.

Prost Gemeinde:
Heute ein König.

_________________
Bierbrauer aus Leidenschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FliegerLE
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 27.06.2007 22:48    Titel: Genialer Tip ! Antworten mit Zitat

Mir ging es ähnlich. Biermaxx aufgestellt, angeschaltet, strafende Blicke von der besseren Hälft: "Das is aber laut! Bleibt das die ganze Zeit so?"

SCHWITZ!

Dann Forum besucht und Deinen Vorschlag realisiert. Allerdings habe ich die Lüftersteuerung weggelassen. Der von mir erworbene Lüfter (silent-pc) kostete schlappe 12 € und hatte erfreulicherweise (u.a.) denselben Stecker wie der original eingebaute Krawall-Lüfter. Ich hab auch einen 120 mm Lüfter genommen. Der passt bei mir waagerecht auf das Kühlblech wie der originale, schaut nur oben eben zwei cm drüber. So what. Sieht jedenfalls aus wie werksmäßig. Very Happy

Zur Verbesserung der Lüftung hab ich dann noch ein "Luftleitblech" (Kunststoff) auf den neuen Lüfter geschraubt, welches ringsum bis an das Gehäuse reicht, so dass er nur noch "kalte" Luft von außen ansaugt und nicht auch die warme Luft, die im Gerät zirkuliert.

Das Ergebnis: phänomenal! Kein Lüftersurren mehr, nichts! Zufriedene Ehefrau und bessere Kühlung, was insbesondere bei den 30 Grad derzeit sehr wohltuend ist. Schade nur, dass so simple Sachen nicht ab Werk erledigt werden. Auf die Gumminippel hätte man getrost verzichten können, dafür lieber einen leiseren Lüfter einbauen können!

Prost Gemeinde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
andypierre
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01.07.2007 11:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,



Ich habe nun schon den zweiten Biermaxx, da beim ersten die Lüfterregelung versagt hat! Konstante Leistungsaufnahme von 68 Watt war die Folge. Der Neue ist auch nicht viel besser: 3.4 C unterm Fass, lauter Lüfter und eine Leistungsaufnahme von minimal 50 Watt.
Da das Thermostat unter dem Boden des Kühlbehälters liegt, habe ich einen feuchten Lappen unter das Fass gelegt. Scheint eine bessere Kälteleitfähigkeit zu geben : Lüfter etwas leiser und Leistungsaufnahme auf 40 Watt gesunken (nach 60 Minuten).
Idea
Theoretisch bräuchte man doch nur ein Poti in den Schaltkreis des Temperaturfühlers einschleifen, um dessen Widerstandswert manuell zu verändern, um so die gewünschte Temperatur zu erhalten. Hat jemand so etwas schon gemacht?

Damals bei meiner ersten Zapfe zur WM war der Lüfter zuerst auch sehr leise (nach 24 Stunden kühlung) und hat nur 20 Watt gebraucht! - Das hielt nur 3 Monate an - Regelung war im Eimer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bkv7601
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 3
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 22.07.2007 14:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich habe auch vor den Original-Schreihals zu tauschen.

Wieviele Pins hat der Lüfteranschluß des Biermaxx?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
FliegerLE
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 01.08.2007 23:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Er hat zwei Pins. Ein Standard-Stecker, wie man sie in jedem PC findet wie zB. beim Soundanschluss für das CD-ROM-LAufwerkt oä.

Es ist ein Stecker mit Verpolungsschutz und die Kabel sind wie in einem normalen PC schwarz (-) und rot (+). Kurzum, solange 12 V auf dem Lüfter steht, kann man eigentlich so gut wie nichts falsch machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
murby81
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08.08.2007 19:53    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

wie habt ihr den denn angeschlossen? bei mir haben alle lüfter im pc 3pol Anschlüsse. Nen 2pol hab ich noch nie gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derDominic
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 12:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Der dritte ist nur der Sensoranschluss, den brauchst Du nicht, einfach abknipsen mit einem guten Werkzeug und den zertrennten Stecker reinpfriemeln.

Dann ein 100k Poti nehmen und in Reihe mit dem NTC schalten, das ergibt eine schön regelbare Kühlleistung....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longrange
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 13:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Da habt Ihr Euch ja viel Mühe gegeben.

Ein Umbau ist wohl - leider - immer noch bei allen Zapfanlagen
erforderlich.

Hier scheint seitens der Hersteller weiterhin keine Besserung in Sicht.

Aber was habt Ihr mit dem ebenso völlig unmöglichen Plastik-Zapfhahn
gemacht?
Damit vergeht die Freude am "professionellen" Bierzapfen
doch endgültig!?!?

Gruß

Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derDominic
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 16:38    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Was stimmt mit dem Zapfhahn nicht ? Ich finde den vollkommen OK für den Hausgebrauch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 17:13    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Longrange hat Folgendes geschrieben:
. . . Aber was habt Ihr mit dem ebenso völlig unmöglichen Plastik-Zapfhahn gemacht? . . .

Hallo Werner,
da gibt es nur eine Lösung: HAHN AB !!!


_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derDominic
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.08.2007 21:53    Titel: Umab auf Temperatursteuerung Antworten mit Zitat

Hier mal ein Link zu meinem winzigen Fotoalbum, dort ist der Umbau auf Temperatursteuerung abgelichtet.
ldomFlug-Galerie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longrange
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: 10.08.2007 09:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

K L A S S E !!!!!

Das nenn´ ich Mut. Nur so kann man den Hersteller treffen!
Dieser Zapfhahn gehört wirklich ab!

Hast Du vielleicht noch ein Foto von Dir, dass Deine Frau während
Deines nun wohl mehr spektakulären Zapfvorganges aufgenommen
hat, kurz vor dem dann notwendigen Besuch des Badezimmers???

Oder hast Du "aus Versehen" lieber Deine Frau zapfen lassen???
("Liebling, holst Du mir noch ein Bier?")


@ derDominic

Natürlich.



Nur ist Bierzapfen für einen Biergenießer auch eine Art "Kult".
Und zu einer "richtigen" Zapfanlage gehört zwingend auch ein professioneller Hahn (???).

Sonst kann man ja auch alles beim alten lassen und den eingebauten "Zapfhahn" verwenden.

Und Grafenwalder trinken...

Gruß

Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 10.08.2007 09:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Werner,
mit so einem Bild kann nicht leider nicht dienen Laughing

In der Phase des Umbaus habe ich natürlich nicht gezapft Wink

Aber wie findest Du den Zapfhahn ?



Das ist der Zustand meines fertigen Bier-Maxx - und da macht auch das Zapfen Spaß !

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longrange
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: 10.08.2007 09:54    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

SUPER !!!

So sollte eine Zapfanlage aussehen!

Und dann braucht man auch die Frau nicht mehr.
(Zum zapfen!)

Das Bild zuvor hatte sich in der Praxis wohl auch als nicht
so "zapffreundlich" erwiesen.

Viel Freude und ein schönes Wochenende.

Habe mich im Urlaub mit

Weltenburger Kloster Barock Dunkel,
Rothaus,
Alpirsbacher Klosterbräu Spezial
und Alpirsbacher Kleiner Mönch (!)
eingedeckt.

Eines davon ist heute fällig.

(Wer möchte, darf natürlich gern vorbeikommen!)

Gruß

Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddy
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 170
Wohnort: HH-Eilbek

BeitragVerfasst am: 10.08.2007 10:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Moin Werner,
Longrange hat Folgendes geschrieben:

und Alpirsbacher Kleiner Mönch (!) eingedeckt.

gibt es das jetzt auch in Dosen? Auf deren Homepage kann ich es nicht finden.
MfG Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longrange
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: 10.08.2007 10:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

war mir bisher auch nicht bekannt.

Und es ist selbst vor Ort direkt im Alpirsbacher Shop nicht erhältlich!

Vielleicht war das Abfüllen ein "Versehen"?

Ich habe im gesamten Großraum Alpirsbach dieses Fass
nicht wieder gefunden.
Nur dieses eine Mal.

Gruß

Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fasskönig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.08.2007 22:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Bierfreunde,

bin neu hier und echt begeistert. Eine solche Menge an brauchbaren Infos gibt es sonst nirgends. Very Happy

@Longrange, @Volker: Vor fast einer Woche habe ich im Alpirsbacher Shop (vor Ort) ein Fass "Alpirsbacher Kleiner Mönch" (+Spezial, +Weizen) mitgenommen (je 8,95 Euro).

@koepi4kings, @FliegerLE: Die Geräuschkulisse meines BierMaxx ist zwischenzeitlich echt nervig geworden. Anfangs ist die Drehzahl automatisch nach einer Grund-/Erstkühlung (ca. 12-24 h) zurückgegangen und der Sound war einigermaßen erträglich. Zwischenzeitlich läuft er permanent auf Hochtouren und der Innenraum vereist auch relativ schnell. Deshalb interessiert mich die von Euch realisierte Lüfterlösung auch sehr. Auf der Internetseite von PC-Silent konnte ich den "richtigen" Lüfter + Steuerung leider nicht genau identifizieren. Daher wäre ich für einen konkreteren Hinweis (Artikelnummer, Direktlink) sehr dankbar. Könnt ihr mir freundlicherweise auf die Sprünge helfen? Danke im Voraus!

Gruß und Prosit, F.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derDominic
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21.08.2007 10:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Die Lüftersteuerung ist nur der halbe Preis.

Du mußt in die Steuerung des Peltier-Elementes eingreifen, das geht nur mit meinem Umbau, sprich ein Poti in den NTC-Kreis, nur dadurch kannst DU auch die Leistung des Peltier und damit auch die Stromaufnahme steuern.
Ein externes Temperaturmessgerät hilft beim einstellen der Temperatur ungemein.

Die Temperaturdifferenz bei einfacher Lüftersteuerung ergibt sich daraus, dass das PE keine höhere Temperaturdifferenz bei schwacher Lüftung schafft und immer in Vollast läuft, nicht so schön....

Bilder auf www.domflug.de/gal

Auf Wunsch kann ich Dir auch für wenig Geld, den passenden Regler zusammmenbauen, er wird einfach in den Kreislauf gesteckt, es sind keine Lötarbeiten erforderlich, und einen neuen Lüfter brauchst Du auch nicht.

Gruß
Dominic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fasskönig
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 19.08.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21.08.2007 20:38    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Dominic,

Du hast PN.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eddy
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 170
Wohnort: HH-Eilbek

BeitragVerfasst am: 15.10.2007 11:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Moin Werner,
Longrange hat Folgendes geschrieben:
Und es ist selbst vor Ort direkt im Alpirsbacher Shop nicht erhältlich!
Vielleicht war das Abfüllen ein "Versehen"?

eben habe ich den kleinen Mönch telefonisch im Brauerei-Shop bestellt!! Mal sehen, wie er schmeckt.
MfG Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)