Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Perferct Draft schmeckt nicht mehr

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Breakerman
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 02.07.2009 17:40    Titel: Perferct Draft schmeckt nicht mehr Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mit der etwas Provokanten headline wollte ich erstmal nur die Gemüter wachrütteln, aber im Ernst:

Grundsätzlich war und bin ich ein Riesenfan von Perfect Draft, vor allen Dingen ist das System an sich in meinen Augen unschlagbar.

Als ich vor knapp 2 Jahren die PD gekauft hatte, war ich der Meinung, dass das absolut beste Becks Bier aller Zeiten aus dem Teil rauskam, unschlagbar gut.

Dann gab es eine Phase wo die Probleme mit der Dichtigkeit von Fässern hatten, das Bier war aber immer noch gut.

Inzwischen stellt sich die Situation allerdings so da: ich kaufe Becks grün mit MHD 08/09 und 09/09, manchmal auch 10/09, es kann also nicht daran liegen, dass das Bier "über" ist, zur Lagerung weiss ich natürlich nichts.

Was passiert: Das erste angezapfte Bier hat gerade mal noch genügend Schaum und Kohlensäure.

Spätestens nach dem 3. Bier kommt aber irgendwie relativ schales Bier, was man aufgrund der 3 Grad nicht gleich merkt. Schaum fällt nach wenigen Sekunden zusammen, Kohlensäure = 0 , eine - zugegeben angenehm kalte - aber ansonsten nicht sehr wohlschmeckende "Biersuppe", die nicht mehr das ist, was es mal war.

An der PD selbst kann es nicht liegen, die liefert ja nur Druck und Kälte und Beides ist ausreichend vorhanden.

Also ich kann mir nicht vorstellen mir das einfach nur so "einzubilden", bei aller Subjektivität von Biergeschmäckern. Stelle ich neben ein PD-Becks gezapftes Pils eine Becks grün Flasche, schmeckt das Bier aus der Pulle besser, früher war`s genau umgekehrt, was ist da los ???



Cheers
Breakerman

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 02.07.2009 17:58    Titel: Re: Perferct Draft schmeckt nicht mehr Antworten mit Zitat

Breakerman hat Folgendes geschrieben:
. . . mit der etwas Provokanten headline wollte ich erstmal nur die Gemüter wachrütteln . . .

Hat geklappt - bin da Wink

Von der PD an sich habe ich wenig Ahnung, allerdings könnte das ja eher ein "allgemeines" Problem sein. Hast Du denn die Fässer alle beim selben Händler erworben ? Dann könnte es wirklich sein, dass er sie falsch lagert bzw. transportiert.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hennes
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 22.10.2007
Beiträge: 1483
Wohnort: Mühlhausen/ Heidelberg

BeitragVerfasst am: 02.07.2009 18:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das mit der PD kann ich nur Zustimmen
Ich trinke nur noch Weizen . Hier schmeckt es nicht so Schal
Man sieht es dem Bier gleich an das es Leblos im Glas steht. Ich hab zuerst Gedacht es hat etwas mit meinem Geschmacksempfinden zutun . Aber nein , Freunden von mir sind der gleichen Meinung das Bier ausser Weizen ist Tot

_________________
Eins war er ein Jüngling mit lockigem Haar jetzt hat er nur noch am A***** ein Paar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
S`letschte no
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beiträge: 2895
Wohnort: Balingen

BeitragVerfasst am: 02.07.2009 20:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich hatte vor 2-3 Wochen auch mal so ein Fass. Allerdings Hassi. Das Zweite mit gleichem MHD war dann wieder super.
Es kommt sicher immer wieder vor daß eines mal nen Schlag hat.
Wenn ich mich recht erinnere war das das Dritte aus ich weiss nicht mehr wier vielen hundert Fässern welche ich schon durch die PDs gejagt habe.

Davon abgesehen, (subjektive Meinung), schmeckt Becks egal wie es gezapft wird halt so wie es ein Fernsehmassenbier muss, nach gar nix.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BSM4259
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 642
Wohnort: Mittelrhein

BeitragVerfasst am: 02.07.2009 22:37    Titel: Re: Perferct Draft schmeckt nicht mehr Antworten mit Zitat

Breakerman hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

mit der etwas Provokanten headline wollte ich erstmal nur die Gemüter wachrütteln, aber im Ernst:

Grundsätzlich war und bin ich ein Riesenfan von Perfect Draft, vor allen Dingen ist das System an sich in meinen Augen unschlagbar.

Als ich vor knapp 2 Jahren die PD gekauft hatte, war ich der Meinung, dass das absolut beste Becks Bier aller Zeiten aus dem Teil rauskam, unschlagbar gut.

Dann gab es eine Phase wo die Probleme mit der Dichtigkeit von Fässern hatten, das Bier war aber immer noch gut.

Inzwischen stellt sich die Situation allerdings so da: ich kaufe Becks grün mit MHD 08/09 und 09/09, manchmal auch 10/09, es kann also nicht daran liegen, dass das Bier "über" ist, zur Lagerung weiss ich natürlich nichts.

Was passiert: Das erste angezapfte Bier hat gerade mal noch genügend Schaum und Kohlensäure.

Spätestens nach dem 3. Bier kommt aber irgendwie relativ schales Bier, was man aufgrund der 3 Grad nicht gleich merkt. Schaum fällt nach wenigen Sekunden zusammen, Kohlensäure = 0 , eine - zugegeben angenehm kalte - aber ansonsten nicht sehr wohlschmeckende "Biersuppe", die nicht mehr das ist, was es mal war.

An der PD selbst kann es nicht liegen, die liefert ja nur Druck und Kälte und Beides ist ausreichend vorhanden.

Also ich kann mir nicht vorstellen mir das einfach nur so "einzubilden", bei aller Subjektivität von Biergeschmäckern. Stelle ich neben ein PD-Becks gezapftes Pils eine Becks grün Flasche, schmeckt das Bier aus der Pulle besser, früher war`s genau umgekehrt, was ist da los ???



Cheers
Breakerman


Ich kann das bisher nicht bestätigen, muß allerdings dazu sagen, dass ich zwischen Becks, Hasseröder und Löwenbräu wechsle.
Hast Du schonmal den Zapfaufsatz aufgeschraubt und von innen gesäubert?

_________________
Bier ist Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Breakerman
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 08.07.2009 13:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

S`letschte no hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte vor 2-3 Wochen auch mal so ein Fass. Allerdings Hassi. Das Zweite mit gleichem MHD war dann wieder super.
Es kommt sicher immer wieder vor daß eines mal nen Schlag hat.
Wenn ich mich recht erinnere war das das Dritte aus ich weiss nicht mehr wier vielen hundert Fässern welche ich schon durch die PDs gejagt habe.

Davon abgesehen, (subjektive Meinung), schmeckt Becks egal wie es gezapft wird halt so wie es ein Fernsehmassenbier muss, nach gar nix.


Hallodrio,

also das Thema lässt mich nicht los, es geht schon mal nicht darum, ob Becks nun einem schmeckt oder nicht, sondern ob es akzeptabel aus der PD rauskommt oder als kalte, tote Biersuppe die PD verlässt.

1. gebeich zu, dass ich ungekühlte Fässer immer in der Tiefkühltruhe vorkühle, weil das in der PD mal "schnell" 24Std. dauert.
Die lasse ich dann so etwa 2 Std. bei -18 Grad da liegen, kann das auch der Grund für das plötzliche "Biersterben" sein ???

2. Zapfkopf von innen reinigen. Hab ich noch nie gemacht, jetzt schon, aber was kann das bringen ? Das Geniale an der PD it doch, dass das Bier immer nur mit den nagelneuen Schläuchen in Verbindung kommt !

3. Mir hat der Getränkehändler gesagt: Man weiss gar nicht mehr wo InBev abfüllen lässt, evt. Becks bei Franziskaner ? Im übrigen meint er, dass sich das ganze PD Thema für Ihn nicht lohnt und tatsächlich ist es bis HEUTE unmöglich einen Händler zu finden, der ausreichendes Sortiment hat, das wäre in meinem Fall: Becks, Hasse, Hertog Jan, Dommelsch, grolsch, da kann man lange suchen, selbst im Real steht jetzt nur noch alle Jubeljahre mal gerade 1 (!) Fass Becks Gold, Pfui Deibel.

Cheers
Breakerman

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S`letschte no
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beiträge: 2895
Wohnort: Balingen

BeitragVerfasst am: 08.07.2009 21:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallodrio,

also das Thema lässt mich nicht los, es geht schon mal nicht darum, ob Becks nun einem schmeckt oder nicht, sondern ob es akzeptabel aus der PD rauskommt oder als kalte, tote Biersuppe die PD verlässt.

1. gebeich zu, dass ich ungekühlte Fässer immer in der Tiefkühltruhe vorkühle, weil das in der PD mal "schnell" 24Std. dauert.
Die lasse ich dann so etwa 2 Std. bei -18 Grad da liegen, kann das auch der Grund für das plötzliche "Biersterben" sein ???

Sollte nicht das Problem sein solange du keinen Eisklotz produzierst.

2. Zapfkopf von innen reinigen. Hab ich noch nie gemacht, jetzt schon, aber was kann das bringen ? Das Geniale an der PD it doch, dass das Bier immer nur mit den nagelneuen Schläuchen in Verbindung kommt !

Hab ich auch noch nie gemacht und es tut auch keine Not. Aussen heiss abspülen mit Bürstchen drüber. Das ist doch das Schöne an der PD.

3. Mir hat der Getränkehändler gesagt: Man weiss gar nicht mehr wo InBev abfüllen lässt, evt. Becks bei Franziskaner ? Im übrigen meint er, dass sich das ganze PD Thema für Ihn nicht lohnt und tatsächlich ist es bis HEUTE unmöglich einen Händler zu finden, der ausreichendes Sortiment hat, das wäre in meinem Fall: Becks, Hasse, Hertog Jan, Dommelsch, grolsch, da kann man lange suchen, selbst im Real steht jetzt nur noch alle Jubeljahre mal gerade 1 (!) Fass Becks Gold, Pfui Deibel.

Du hast recht.

Cheers
Breakerman[/quote]

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hennes
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 22.10.2007
Beiträge: 1483
Wohnort: Mühlhausen/ Heidelberg

BeitragVerfasst am: 08.07.2009 21:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Reinigen tu ich die Vrücke auch nicht es kommt ja immer ein neuer Schlauch in die Zapfe . Ich werd mal 3-5 Fässer durchschießen und dann dabei einen Geschmackstest durchführen
_________________
Eins war er ein Jüngling mit lockigem Haar jetzt hat er nur noch am A***** ein Paar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
djtoby
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 406

BeitragVerfasst am: 14.07.2009 21:30    Titel: Schockkühlen Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

meiner Meinung nach ist Schockkühlen nicht gut für das Bier...(siehe meinen Beitrag im Thema "Oettinger und der Geschmack").
Wie es sich bei den PD Fässern verhält kann ich nur vermuten:
Das Bier hat grundsätzlich schon mal weniger Kohlensäure als das vergleichbare Flaschenbier, dieses ist Systembedingt und eine Maßnahme von INBEV, da schon einige Fässer (bzw. Säcke) geplatzt sind.
Falsche Lagerung des Händlers in Kombination mit Schockkühlen dürfte aber das Hauptproblem sein. Das Bier dehnt sich im warmen Zustand aus, in der Kühltruhe zieht es sich wieder zusammen. Dieses hin und her sorgt letztendes dafür, dass Kohlensäure entweicht bzw. nach den ersten Zapfvorgang (oder schon beim Anstechen) weg ist.
Fertig ist die kalte "Biersuppe".

Also, entweder, wenns schnell gehen muß, die CoolBox (ist mit Sicherheit erprobt von denen) nehmen oder einfach besser vorplanen und ab in den Kühlschrank einen Tag vorher! Dem Geschmack und der Kohlensäure zuliebe!

Gruß & Prost (heute mit einem einwandfreien, wohltemperierten Franzi aus der PD)

Toby

P.S.: Außerdem bin ich immer noch der Meinung das 3°C kaltes Bier nicht mehr so schmeckt wie es sein soll, eher bei 5 bzw. 7°C. Wie sich die Temperatur auf die Kohlensäure auswirkt weiss ich nicht, wo sind denn die Experten??? Ich weiss nur das es sich kälter besser Zapfen lässt wegen der geringeren Schaumbildung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hennes
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 22.10.2007
Beiträge: 1483
Wohnort: Mühlhausen/ Heidelberg

BeitragVerfasst am: 15.07.2009 19:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hab mir Heute 2 Franzi geholt und das erste steht zwar mit schönem Schaum im Glas aber es ist ohne Leben werde Morgen das zweite dranhängen dann schaumä mal
_________________
Eins war er ein Jüngling mit lockigem Haar jetzt hat er nur noch am A***** ein Paar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 15.07.2009 20:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Heute geholt und schon probiert ? - Schockkühlung im Tiefkühler ???
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jupp
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Niederrhein

BeitragVerfasst am: 15.07.2009 21:04    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Auch wenn ich nicht der Empfänger des vorigen Postings bin: Heute geholt und heute probiert geht tatsächlich, mein Getränkehändler hat nämlich sämtliche PD Sorten ausschliesslich im Kühlhaus und das zu absoluten Standardpreisen, kein Cent Aufpreis, absolut genial. Nur einmal war ich angesch..., da habe ich wohl ein Fass erwischt, dass er erst vor 10 Minuten reingestellt hatte, aussen schon kühl , aber in der PD grad mal 16 Grad , na supi. Gut, dass für Notfälle noch die eine oder andere Flasche bei mir im Kühlschrank steht..... Zur Zeit z.B. Stella Artois, die ein Kumpel aus Belgien mitgebracht hat, (0,25 Liter Fläschchen, süss, was für eine überflüssige Erfindung, ich find ja schon 0,3er albern, aber 025 schlägt dem (warmen) Fass den Kronkorken aus dem Beutel)).... Na ja, die Belgier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hennes
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 22.10.2007
Beiträge: 1483
Wohnort: Mühlhausen/ Heidelberg

BeitragVerfasst am: 15.07.2009 21:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich hole meine PD Fässer beim Toom da sind sie immer Guuuuuuut gekühlt .
so kann man sofort loslegen

_________________
Eins war er ein Jüngling mit lockigem Haar jetzt hat er nur noch am A***** ein Paar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 16.07.2009 06:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

o.k. - dann kann man also die "Schockkühlung" als Fehler ausschließen. Darauf wollte ich hinaus. Ist aber echt ein toller Service. Da sieht man die Unterschiede der Händler.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H4ck6r4t3n
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 81
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 16.07.2009 09:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bei uns hier im Toom ist auch ein eigenes Kühlhaus für PD und 5L Fässer. Klasse Service und auch keinen Cent teurer, eher das Gegenteil. Nachher hole ich ein 5L Faß gekühltes Warsteiner für 6.99, das Löwenbräu/ Hasseröder für die PD kommt da gekühlt auf 11.99 mehr möchte ich ehrlich gesagt auch für ein solches Fass nicht ausgeben, warte da dann auf Angebote für nen 10er Wink
Das einzige Bier das mir da recht tot rüberkommt -um wieder zum Thema zurückzukommen- ist das Becks Gold. An sonsten hatte ich so etwas bisher nicht. Eventuell liegts vielleicht wirklich an der Lagerung/Transport zum Händler? Hast mal ne andere Sorte ausprobiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 16.07.2009 11:20    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Mit der möglichen Fehlerquelle "Transport zum Händler" tue ich mich eigentlich schwer.
Jedes Bier wird transportiert, ob Flasche, Fass oder Dose. Und wenn das wirklich die Fehlerquelle wäre, würde dies nicht darauf hindeuten, dass "irgendwo" Kohlensäure "verloren geht / entweicht" bzw. bedeutet das, dass sie wirklich gar nicht drin war ? djtoby schreibt ja, dass weniger Kohlensäure drin ist als in der Flasche, aber so wenig - kann ich mir auch nicht vorstellen.
Hat denn schon mal wer an InBev geschrieben ? Wenn ja, wie war die Antwort ? Wie viele Prozent der Fässer betrifft es überhaupt ?

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H4ck6r4t3n
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 16.07.2008
Beiträge: 81
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 16.07.2009 11:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bissle arg unrealistisch ist das mit dem Transport sicherlich..wohl auch eher nicht der Grund. Mir kams auch hin und wieder so vor (insbesondere Hasseröder/Becks Gold) das da weniger Kohlensäure drin ist als in Flaschen. Evtl ein Abfüllproblem? Oder eine fehlerhafte "Serie"? Hm..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)