Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


neue pd-modelle ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
derdude
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 15.08.2006 11:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hamlet kommt auf die Bühne: unter dem Arm eine Perfect Draft ... "Pionier oder Betatester, das ist hier die Frage!"
_________________
Ich hab auch nen Sixpack ... nur eben nich am Körper ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bierminister
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 15.08.2006 23:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

jetzt mal butter bei die fische: steht in irgendeinem branchenblatt schon etwas zu einer ausgereiften zweiten version, mit derer man temperatur und druck regeln kann, was sie hefetauglich macht, und die im sommer richtig kühlt? die betatestphase mit der ersten maschine dürfte doch inzwischen genügend ergebnisse geliefert haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 00:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ich hab noch nix gefunden. aber ich habe aus der gerüchteküche vernommen, dass eine V2 kommen soll - allerdings klang es auch nach neuen Fässern, was allerdings idiotisch wäre !?
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 11:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
. . . allerdings klang es auch nach neuen Fässern, was allerdings idiotisch wäre !?

... und eine neue Testphase bedeuten würde !

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derdude
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 12:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

wie jetzt? nen neuer fasstyp, der bei uns garnet mehr reinpasst? was würde denn der quark sollen? Rolling Eyes
_________________
Ich hab auch nen Sixpack ... nur eben nich am Körper ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 15:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

öben. es waren aber wie gesagt nur gerüchte.

man kann scheinbar mit dem jetzigen system die undichtigkeitsprobleme nicht lösen und auch das problem des höheren drucks bei weizen und kölsch. und da klang es so, als wenn eine neue fassgeneration kommen soll. aber ob und wie und so - keine ahnung. ich schätze mal - damit die kunden nicht zu lünchern werden - wird die neue generation 100% kompatibel mit der bisherigen PD sein.

oder aber philips tauscht alle bisherigen PDs kostenfrei in neue um Wink oder es gibts kostenlos einen ersatzzapfhahn mit neuem ventilanschluß...

lassen wir uns überaschen. ich weiß nur eins - es wird echt langsam zeit für neue sorten... neue deutsche sorten - vor nem jahr hat man uns franziskaner, haake beck, wolters, gilde und co. versprochen - all zu lange sollten die nicht damit warten.

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 19:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Laut InBev Mitarbeitern ist derzeit keine zweite Version der PD in Arbeit.
_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 22:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hm... aber laut inbev sollte das fass-problem auch um die weihnachtszit schon behoben sein Smile
und es hat aber trotzdem bis zur wm gedauert...
die kommunikationspolitik von inbev gefaellt mir sowieso nicht.
die sollten ruhig jemanden abstellen, der hier im forum die neuesten infos postet - aus erster hand sozusagen Wink

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pinkgron
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Groningen NL

BeitragVerfasst am: 16.08.2006 23:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Genießer hat Folgendes geschrieben:
Laut InBev Mitarbeitern ist derzeit keine zweite Version der PD in Arbeit.

Ich denke auch dass mann dafur bei Philips sein muss Wink

_________________
Harry Pinkster
Biersammler
http://www.pinkgron.nl/
Jetzt uber 10000 biere in meine sammlung selber getrunkene Biere
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daddy
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 12.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 14:05    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ICh fände es eine riesen Frechheit die Leute auf ihren Fässern sitzen zu lassen und einfach eine neue Gen rauszubringen.

Wenn sich dies Bewahrheiten lässt, das an den Fässern nix behoben wird, lernen die mich kennen!!!!

Lg Daddy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derdude
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 14:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

naja, ne neue fässergeneration sollte kompatibel sein, weil sich inbev sonst ins eigene bein schießen würde. denn, alle die jetzt ne "alte" pd haben, haben in den meisten fällen nicht nochmal 200 € übrig, sich die neue nach 2 jahren zu kaufen. gebraucht würde die kaum jemand kaufen, wenn es keine passenden fässer gibt ... und zudem würden den viele aufs dach steigen ... zumal inbev doch ne bestimmte zeit support (also auch fässer) gewährleisten muss (5 jahre?) ... wobei ich mir denken kann, dass wir mit unser pd kein weizen zapfen können werden, sondern das nur die neue dann kann (wenn ... )
_________________
Ich hab auch nen Sixpack ... nur eben nich am Körper ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 16:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

es liegt ja nich an der maschine mit dem weizen, sondern an den fässern / den dichtungen. wenn die ne neue dichtung einführen - in die alten fässer - und die dichtung (wie zu erwarten ist) mit der bisherigen PD zapfbar is, dann steht dem weizen nix im weg Smile
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 16:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Jungs,

ihr seit aber doch ein wenig neben der Spur.

Hier wird schon wütend diskutiert das man die Leute mit der derzeitugen PD ja dann verars... weil die Fäßer dann nicht mehr passen etc.

Was ist das denn für ein Irrsinn.

Philips und InBev werden wohl kaum eine neue Version der PD herausbringen welchen nicht mit den derzeitigen Fäßern kompatibel ist. Das würde ja erneut riesige Kosten auf dem Sektor des Faßes verursachen.

Außerdem gibt es keinerlei öffentliche Meldungen das es eine zweite PD geben soll.

Habe bei Philips mal angerufen und die sagen auch das es keinerlei Planung gibt ein komplett überarbeitetes Gerät auf den Markt zu bringen. Man sei sehr happy mit dem derzeitigen Gerät und dessen Fehlerquote wäre auch in einem sehr tolerablen Rahmen. Ob noch einmal ein kleines Update wie mit der /20 kommt, konnte man mir auch nicht genau sagen, aber sehr wahrscheinlich nicht. Philips sieht die undichte Fäßer Problematik nicht beim Gerät sondern bei den Fäßern und deren Verschlußeinheit. Ob da was kommt konnte man ebenfalls nicht sagen da dies nicht in den Aufgabenbereich von Philips fallen würde.

Also, ich denke ihr könnt euch alle beruhigen. Euer derzeitiges Modell wird für die nächsten 1-2 Jahre noch das aktuelle sein.

Deshalb, alle wieder den Puls Richtung 60-70 pro Minute bringen und lecker nen Pilsener einlaufen lassen.

NLG hat Folgendes geschrieben:
es liegt ja nich an der maschine mit dem weizen, sondern an den fässern / den dichtungen. wenn die ne neue dichtung einführen - in die alten fässer - und die dichtung (wie zu erwarten ist) mit der bisherigen PD zapfbar is, dann steht dem weizen nix im weg Smile


Nicht ganz korrekt !

Das Hauptproblem ist die höhere Menge/Druck an Kohlensäure in der Faßeinheit. Dieses führt zu dem Problem das es unverhältnismäßig lange dauern würde bis aus Schaum ein trinkbares Weizenbier würde. Dieses Problem tritt ja schon bei den erhältlichen Sorten auf, sobald das Bier mehr als 5-7 Grad hat. Durch das quetschen durch den Schlauch baut sich eine Art Staudruck auf welcher das Bier stark aufschäumen läßt. Je mehr Kohlensäure nun im Bier angereichert ist umso mehr schäumt es dabei auf, dieser Vorgang wird von erhöhten Temperaturen des Bieres noch begünstigt. Bei Weizen würde sich dieses Problem nochmals stark vergrößern.



Prost!

_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bierbauch
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 16:39    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hi,

Genießer hat Folgendes geschrieben:

Das Hauptproblem ist die höhere Menge/Druck an Kohlensäure in der Faßeinheit. Dieses führt zu dem Problem das es unverhältnismäßig lange dauern würde bis aus Schaum ein trinkbares Weizenbier würde. Dieses Problem tritt ja schon bei den erhältlichen Sorten auf, sobald das Bier mehr als 5-7 Grad hat. Durch das quetschen durch den Schlauch baut sich eine Art Staudruck auf welcher das Bier stark aufschäumen läßt. Je mehr Kohlensäure nun im Bier angereichert ist umso mehr schäumt es dabei auf, dieser Vorgang wird von erhöhten Temperaturen des Bieres noch begünstigt. Bei Weizen würde sich dieses Problem nochmals stark vergrößern.


Ist das Problem beim PD denn anders als beim Weizenbier in KEGs? In den wenigen Kneipen, die Weizen vom Fass führen, dauert es nach meiner Beobachtung auch immer sehr lange, bis aus dem Schaum Bier wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 18:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

In den Kneipen hängen aber Druckminderer zwischen Faß und Hahn. Somit kann der Kneiper den CO² Gehalt/Druck selber regeln und so den Grad der Schaumbildung beeinflussen. Dies erlaubt die PD ja nicht, somit ist ein anpassen nicht möglich.

That´s it!

_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bierminister
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 00:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

und wo liegt jetzt das problem? muss die pumpe mehr oder weniger druck auf das fass ausüben für hefe? ich denke weniger, oder? und damit dürfte es doch bei den fässern selbst nicht zu einem überdruckproblem kommen, da das bier ja im fassbeutel ist. oder etwa nicht? in dem fall müsste die pumpe runtergeregelt werden und damit die schamine überarbeitet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genießer
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 582

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 07:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

In Hefeweizenbier ist mehr Kohlensäure (also Druck) als in Pilsener Bier.

Somit würde Weizenbier extremst aufschäumen wenn man es aus dem PD Beutel zapfen wollte.

Desweiteren (rein hypotetisch) bin ich mir nicht sicher ob die Beutel im Faß dem gräßeren Innendruck bei Weizen überhaupt standhalten können, oder ob Sie vielleicht da auch Probleme befürchten???

_________________
BSM4555=Genießer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdventureQ
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 79
Wohnort: Herzogenaurach

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 11:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

bierbauch hat Folgendes geschrieben:

In den wenigen Kneipen, die Weizen vom Fass führen....


Servus !

Dazu sag´ ich nur eins:

DU LEBST IM FALSCHEN BUNDESLAND Razz !

Gruß Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bierminister
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 15:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Genießer hat Folgendes geschrieben:
In Hefeweizenbier ist mehr Kohlensäure (also Druck) als in Pilsener Bier.

Somit würde Weizenbier extremst aufschäumen wenn man es aus dem PD Beutel zapfen wollte.

Desweiteren (rein hypotetisch) bin ich mir nicht sicher ob die Beutel im Faß dem gräßeren Innendruck bei Weizen überhaupt standhalten können, oder ob Sie vielleicht da auch Probleme befürchten???


du redest vom innendruck und ich vom außendruck auf die beutel, der das zapfen überhaupt erst ermöglicht. Wink damit das bier nicht zu stark schäumt, muss der beutel weniger stark zusammengedrückt werden beim zapfen. dies geschieht nur über eine niedrigere pumpenleistung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bierbauch
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 18:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Heißt das, wir können - zumindest als Besitzer des bisherigen Systems - bis zum Sankt Nimmerleinstag auf Franziskaner für das PD warten? Kennt niemand eine theoretische Möglichkeit, das Problem zu lösen? Ich bin irgendwie nicht dazu bereit, das einfach so hinzunehmen! Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Perfect Draft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)