Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Anklemmen der unterschiedlichen 5-L-Fässer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
t.d.
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 112
Wohnort: Ko

BeitragVerfasst am: 07.06.2006 20:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Chemiker hat Folgendes geschrieben:
Oder den 2b Verschluß vollständig entfernen (Messer, Stecheisen) und gegen einen Typ 1 Verschluß von einem leeren Faß tauschen.


Gerade wollt ich fragen, wo ich einen Universalverschluss herbekomme Smile
Hat sich ja dann erledigt!


Da fällt mir gerade auf, dass in der "wie zapfen v1.3.doc" Beschreibung garnicht Typ 3 und 2b erklärt werden:

Vielleicht kann in Version 1.4. der Hinweis auf den entsprechenden bebilderten Thread eingebaut werden:

http://forum.biersekte.de/topic,1682,-Bebilderte+Handhabung+und+Anstechen+bei+Plus-Zapfe+-+BierMax.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mikeydeluxe
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 332
Wohnort: Pforzheim (BADEN-Württemberg)

BeitragVerfasst am: 07.06.2006 23:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

servus leute,

hat jmd schon erfahrungen mit dem verschluss 2b, ob trotz funktionierendem co2-zustoß das bier nach wenigen tagen schal schmeckt, oder ob der kurze kontakt mit der luft nichts ausmacht?

danke+grüße

mikey

_________________
"Ich bin in ungeklärtem Abwasser geschwommen... Ich liebe es!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 08.06.2006 07:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, eine aktualisierte Version - als PDF da das DOC schon über 6 MB groß ist...

Gruß

Tim

http://immermal.gmxhome.de/wieanstechen2.pdf
Nach oben
mikeydeluxe
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 332
Wohnort: Pforzheim (BADEN-Württemberg)

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 08:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

budvar aka czech budweiser is auch 2b
_________________
"Ich bin in ungeklärtem Abwasser geschwommen... Ich liebe es!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommes
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 08:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Tim,

klasse Service! Danke!

Gruß
tommes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 08.06.2006 08:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

tommes hat Folgendes geschrieben:
Hallo Tim,

klasse Service! Danke!

Gruß
tommes


Moment, ich habs nur zusammen gefügt, Texte sind von NLG und Poldi!

Gruß

Tim
Nach oben
tommes
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 08.06.2006 08:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Dann gilt mein Dank auch ihnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 08.06.2006 09:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

so, hier nun noch eine "alkoholfreie" Version ohne die ganzen Bilder... ist dann deutlich kleiner.

Gruß

Tim
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.06.2006 07:47    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, Anmerkung bzgl. Zapfmeister eingefügt, Verschluss 1b entfernt:

Große Version: http://immermal.gmxhome.de/wieanstechen202.pdf

Kleine Version:
Nach oben
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 09.06.2006 08:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

das "Aldi Nord" kannste ma rausnehmen bitte Smile
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steve
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 50
Wohnort: Soest

BeitragVerfasst am: 09.06.2006 19:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM 4836 hat Folgendes geschrieben:
@Steve
Hallo, schreib doch mal, wie Dir's geschmeckt hat!
Ich hatte am Samstag in unserem KAUFLAND auch eines gekauft, weil sie nichts anderes mehr hatten. Schmeckte zuerst wie Pipi dann, nach viel CO2-Druck mit dem Zapf-Meister (1,5 bar) und 24 Stunden später ging es - aber nie wieder !


So... zwar noch am Verköstigen des Angermann Pilses, aber hier mal eine Zwischenbilanz.

Fass in der Anlage seit Mittwoch vorgekühlt, also bis heute vor Anstich lief die Plus Anlage mittlerweile schnurr-leise. 17 Uhr angestochen und neue CO2-Katusche rein. 18 Uhr das erste Pils gezapft.... pünktlich zum ersten WM-Anstoss. Wink
Das Pils ist gut gekühlt, perlt schön und schmeckt soweit einwandfrei. Sehr leichter bitterer Nachgeschmack, aber normal für ein Pils, denke ich. Alles in allem ist das erste Fässchen jetzt mit meinen Kumpels fast geleert und geschmacklich ist es so geblieben wie gehabt. Das es nach "Pipi" schmeckt kann ich nicht bestätigen. Der CO2 Gehalt stimmt auch (Anlage steht etwas über "I").

Noch etwas anderes.... der Schaum fällt nicht mehr binnen weniger Sekunden in sich zusammen, wie es bisher bei allen vorherigen Fässern war. Ich habe keine Ahnung warum, aber der hält nun locker für einige Minuten im Glas und baut nicht mehr so schnell ab, wie das meines Erachtens zuvor mit dieser Anlage war. Werde das beobachten!

Grüße,
Steve

P.S.: Juhu.... 4:2 Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 11.06.2006 07:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@Steve
Hallo Steve, schön, Deine Einschätzung gelesen zu haben.
Wie gesagt, am 2. Tag ging es ja einigermaßen - aber trotzdem würde ich andere Sorten bevorzugen. Der angesprochene "Pipi-Geschmack" war ja gleich nach dem Anstechen. Inzwischen habe ich mir angewöhnt, die Fässer einen Tag "vor Genuß" einzusetzen. Dann sind sie richtig durchgekühlt (Kühlsschrank 7-9°C, Zapf-Meister 1-3°C) und mindestens 12 Stunden dem CO2 bei 1,5 bar ausgesetzt gewesen. Dann schmeckt es auch.
Vielleicht werde ich mir auch noch mal ein Angermann gönnen (kostet ja bloß 4,99), entsprechend "vorbehandeln" und dann noch einmal probieren.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 11.06.2006 08:18    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Anstechen der Fässer mit dem Zapf-Meister ist etwas anders, als mit dem Draft&Fresh/Bier-Maxx.
Der Grund ist ein unterschiedlicher Durchmesser des Zapf-Degens.
Dadurch spritzt es, wenn wie bei o.g. Anleitung angestochen wird.
Es ist also ein Entlüften der Fässer nötig, was jedoch durch das andere Verfahren der CO2-Zufuhr wieder kompensiert wird.

Das Anstechen eines Typ1-Fasses mit dem Zapf-Meister könnt Ihr folgendem Beitrag entnehmen:

Anstechen Typ1-Faß mit dem Zapf-Meister

Entsprechend sollten Fässer mit Typ2-Verschluß vorher entlüftet werden.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 16.06.2006 12:47    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Update:

- Fiege (2b)
- Maisels (2b)
- Budvar (2b)

Letzten bei Trinkgut gesehen, dass einige Kölsch auch 3 haben - weiss jemand Details (kann mir die Namen von dem bierähnlichen Getränk nicht merken Very Happy )

Gruß

Tim

(Pflege nur noch das "kleine" Dokument, nicht durch die Version 1.4.4 täuschen lassen, ist aktuell)


Zuletzt bearbeitet von Gast am 17.06.2006 07:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 06:58    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo timkawa,
habe auch mal ein paar Sorten/Verschlüsse für Dich:

Eschweger Klosterbräu - Typ 2a
Altenburger Pils - Typ 2b

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 17.06.2006 07:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM 4836 hat Folgendes geschrieben:
Hallo timkawa,
habe auch mal ein paar Sorten/Verschlüsse für Dich:

Eschweger Klosterbräu - Typ 2a
Altenburger Pils - Typ 2b


bidde schoen:
Nach oben
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 07:23    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Joi, dat nenn ich schnell und prompt - DANKESCHÖN Laughing
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 11:12    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hat denn jemand einen tip, wie ich dieses 2b-Verschluss ohne das Werkzeug der Plusanlage entfernen und durch einen 1a ersetzen kann?
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 11:41    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe ich mich auch schon gefragt, nachdem ich den Draft&Fresh zurückgeschickt habe. Dieser "Ausstecher" von meinem Zapf-Meister ist ja auch noch nicht da, weil noch nicht lieferbar.
Allerdings habe ich mir keine weiteren Gedanken gemacht, es gibt ja genug andere Sorten zum Austesten.
Ich denke mal, daß man es mit einer großen Kneifzange schaffen könnte oder aber mit der Schneide eines Fußbodenmessers, das (ohne Schutz) direkt auf das Fass gelegt wird und durch den Verschluß gezogen wird (ja, ich weiß - aktute Verletzungsgefahr, deshalt mit entsprechenden Handschuhen).
Ich würde aber in beiden Fällen zum vorherigen Entlüften raten Wink

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 17.06.2006 11:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
hat denn jemand einen tip, wie ich dieses 2b-Verschluss ohne das Werkzeug der Plusanlage entfernen und durch einen 1a ersetzen kann?


Stecheisen / Stechbeitel

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)