Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Selbstentwicklung einer 5L Zapfanlage
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 21:18    Titel: Selbstentwicklung einer 5L Zapfanlage Antworten mit Zitat

Hallo Bierfreunde,

ich geniesse gerade ein Bierchen aus meiner PD.
Da kam mir der Gedanke!

Kann unsere Gemeinschaft nicht eine eigene 5L-Anlage entwickeln.
(Virtuell)
Es gibt hier genug Bastler und auch Profis.

Meine Vorraussetzung wäre:
1. Co2 (Grösse?)
2. Kühlung
3. Co2 Regelung
4. Kühlung regelbar
5. Anzeige Temperatur
6. Anzeige Druck
7. Anzeige Füllstand

Last Eure Ideen freien Lauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 22:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Super Idee, hatte ich auch schon dran gedacht.

Ich rechne allerdings mit Kosten von ca. 200 Euro, aber dafür gibt's auch ne Anlage mit großer CO2 Flasche, ordentlichem Druckminderer und Zapfhahn, die 5L Fässer kühlen und auch KEG's zapfen kann.

Also ich bin dabei!!!

Prost

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 22:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wie gesagt, virtuell Smile
Eine perfekte Anlage soll es sein !!!

Füllstandsanzeige habe ich auch eine Idee:
Alles eine Kostenfrage Smile

Durchlaufmesser!

Natürlich alles digital Angezeigt Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 22:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

opeter hat Folgendes geschrieben:
Wie gesagt, virtuell Smile
Eine perfekte Anlage soll es sein !!!

Füllstandsanzeige habe ich auch eine Idee:
Alles eine Kostenfrage Smile

Durchlaufmesser!

Natürlich alles digital Angezeigt Smile


Die Technik ist das geringste Problem, als problematisch sehe ich das Gehäuse an, aber das kann ja jeder nach seinem Gusto gestalten (Nußbaum, Gelsenkirchener Barock oder Edelstahl) *gg*

Durchlaufmesser is nix, ich plädiere für Drucksensor kombiniert mit Temperatursensor unter dem Faß.

Kühlung mit Peltier und 2 Lüftern.

Degen für 5L mit Standard-Anschlüssen gibt es bei Koch Schankanlagen für 40 Teuro - das kan man bestimmt auch billiger irgendwo drehen/fräsen lassen.

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 22:39    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

Prinzipiell ist das kein Problem, denke auch dass das günstiger als 200€ kommen könnte, wenn man sich auf 5l-Fässer beschränkt.

Kühlung über Peltier ist nicht sehr teuer, großer Strangkühlkörper dahinter und ein 12cm Lüfter. Nur eine gute Kältebrücke zum Fass zu schaffen ist nicht soo einfach, denke am besten ginge noch untendrunter.

Beim CO2 würde ich auf eine 0,5kg Flasche setzen, oer wahlweise 2kg wenn sie sich verstauen lässt.

Bei der Zapfgarnitur müsste man sich mal so ein Fass-Frisch Teil ansehen, um das evtl. umzubauen oder selbst eins zu konstruieren.

Wie funktioniert da die CO2 Zufuhr bei den Dingern? st da eine kleine Leitung mit im Steigrohr oder wie? Ein Bild hierzu wäre sehr gut Smile

Füllstandsanzeige ließe sich gut über irgendeine Waage realisieren, hier sollte man auch was gebastelt bekommen.

Temperatursensoren sind ebenfalls billig zu bekommen.

Dann fehlt noch Netzteil und Gehäuse.


Also ich wäre bei dem Projekt auch dabei.
Einfach aus Spaß am basteln Wink

Grüße
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 22:48    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Drucksensor ist meiner Meinung nach, nicht so so toll,
da das Fass nicht "frei" stehen kann.

Gehäuse, erstmal egal Smile

Temperaturfühler im Degen, wäre das nicht die echte Lösung?
Oder als zweiter Fühler wie Chemiker vorgeschlagen hat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:10    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Markus hat Folgendes geschrieben:
Hallo,


Hallo Marcus,
Dich wollte ich in diesem Thread sehen Very Happy

Zitat:

Prinzipiell ist das kein Problem, denke auch dass das günstiger als 200€ kommen könnte, wenn man sich auf 5l-Fässer beschränkt.


Bedenke, das schon CO2-Flasche und Druckminderer mit ca. 80€ zu Buche schlagen.

Zitat:

Kühlung über Peltier ist nicht sehr teuer, großer Strangkühlkörper dahinter und ein 12cm Lüfter. Nur eine gute Kältebrücke zum Fass zu schaffen ist nicht soo einfach, denke am besten ginge noch untendrunter.


Ich denke, auf der Wärmeseite käme man ggfs. sogar ohne Lüfter aus. Auf der Kälteseite würde ich einen Lüfter empfehlen, da ich dann die Isolierung in Kunststoff ausführen kann und keinen Metallkörper als Kältemittler benötige. Eine Metall auf Metall Kältebrücke läßt sich kaum praktikabel machen. Füllstand über Gewicht wäre dann auch kaum machbar.

Zitat:

Beim CO2 würde ich auf eine 0,5kg Flasche setzen, oder wahlweise 2kg wenn sie sich verstauen lässt.


Den Mehrpreis für die 2kg. hast du bei der ersten Füllung wieder drin.

Zitat:

Bei der Zapfgarnitur müsste man sich mal so ein Fass-Frisch Teil ansehen, um das evtl. umzubauen oder selbst eins zu konstruieren.

Wie funktioniert da die CO2 Zufuhr bei den Dingern? st da eine kleine Leitung mit im Steigrohr oder wie? Ein Bild hierzu wäre sehr gut Smile


Doppelrohr bis zur Faßoberkante außen CO2 innen Bier. Das lassen wir drehen.

Zitat:

Füllstandsanzeige ließe sich gut über irgendeine Waage realisieren, hier sollte man auch was gebastelt bekommen.

Temperatursensoren sind ebenfalls billig zu bekommen.


eben, diese Drucksensoren aus Waagen und NTC's gibts für 'n Appel und 'n Ei und die sind ohne großen Aufwand auszuwerten (die Auswertung ist der Aufwand und verursacht Kosten)

Zitat:

Dann fehlt noch Netzteil und Gehäuse.


Ausrangiertes PC-Netzteil oder 12V / 80W Schaltnetzteil für ca. 30€

Zitat:

Also ich wäre bei dem Projekt auch dabei.
Einfach aus Spaß am basteln Wink

Grüße
Markus


U'r wellcome

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecki
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:12    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ich find die idee auch super und würd helfen falls ich kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

opeter hat Folgendes geschrieben:
Drucksensor ist meiner Meinung nach, nicht so so toll,
da das Fass nicht "frei" stehen kann.

Gehäuse, erstmal egal Smile

Temperaturfühler im Degen, wäre das nicht die echte Lösung?
Oder als zweiter Fühler wie Chemiker vorgeschlagen hat


Warum kann das Faß nicht "frei" auf einer Plattform stehen, in die "Bierwaage" und Temperatur-Sensor integriert sind?

Temperatursensor im Degen is nich, weil elektrischer Anschluß und Hygiene-Problem.

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ach, bevor ich es vergesse:

Alle Ideen, die in diesem Thread geäußert werden sind urheberrechtlich geschützt !!!

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:18    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ecki hat Folgendes geschrieben:
ich find die idee auch super und würd helfen falls ich kann...


Du bist dabei...

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4085
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich währe daran auch Interessiert.

Und was ist mit NLG wenn er sie als Patent anmelden könnte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:54    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM84 hat Folgendes geschrieben:
Ich währe daran auch Interessiert.

Und was ist mit NLG wenn er sie als Patent anmelden könnte?


Dann zahlt er Tantieme an uns Entwickler *gg*

Aber das sollte jetzt nicht unser Problem sein, es geht um ein Selbstbauprojekt!!!

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DirkK
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 23.05.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 23:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Chemiker hat Folgendes geschrieben:
Kühlung mit Peltier und 2 Lüftern.

Kühlung mit Peltier ist doch Schrott. Zu schlechter Wirkungsgrad und viel zu wenig Leistung. Für mich wäre eine Kühlung mit einem Kompressor ein Muß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4085
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Mit welchen Entwicklungskosten müssten wir rechnen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

DirkK hat Folgendes geschrieben:
Chemiker hat Folgendes geschrieben:
Kühlung mit Peltier und 2 Lüftern.

Kühlung mit Peltier ist doch Schrott. Zu schlechter Wirkungsgrad und viel zu wenig Leistung. Für mich wäre eine Kühlung mit einem Kompressor ein Muß.


Dann hast Du 7 Tage Zeit eine frei einzubauenden Kompressor-Kühlung für max. 30 Euro zu beschaffen.

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM84 hat Folgendes geschrieben:
Mit welchen Entwicklungskosten müssten wir rechnen ?


Von meiner Seite Null Euro, ich will für meine Ideen und Anregungen keinen Cent, wenn es dieser Community zugute kommt.

Sollte allerdings jemand auf die Idee kommen diesen Brainstorm kommerziell auszuschlachen, lange ich erbarmungslos zu, wäre nicht das erstemal. Daher der "Disclaimer"! Schützt alle "Mitentwickler"

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DirkK
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 23.05.2006
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Chemiker hat Folgendes geschrieben:
Dann hast Du 7 Tage Zeit eine frei einzubauenden Kompressor-Kühlung für max. 30 Euro zu beschaffen.

Ich nehm meine aus dem WunderbarCooler Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4085
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:30    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Aber wenn wir das Brainstorm realisaieren wollen müssen wir mit kosten rechnen. Ich habe daran wirklich Interesse und wenn mann das vermarkten könnte irgendwann, fände ich das toll.
Ich weiß das es noch lange nicht soweit ist, aber manchmal hilft weitblick, denke ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

DirkK hat Folgendes geschrieben:
Chemiker hat Folgendes geschrieben:
Dann hast Du 7 Tage Zeit eine frei einzubauenden Kompressor-Kühlung für max. 30 Euro zu beschaffen.

Ich nehm meine aus dem WunderbarCooler Very Happy


Ha, ha,

kostet der nicht (billigst) 130 ???

könntest das Teil ja auch pimpen...

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)