Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Undichte Fässer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jerry
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 59
Wohnort: Nähe Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 18:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habt Ihr eigentlich schon mal Probleme gehabt beim Umtausch dieser undichten Fässer ? Ich weiß nämlich noch nicht wie mein Supermarkt gleich reagiert, wenn ich das defekte Fass hinbringe. Ich rechne mit Fragen a la : "Wie kann ein Fass kaputt sein ?"

Oder lief bisher alles problemlos ?

Jerry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bierbauch
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 19:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

jerry hat Folgendes geschrieben:
Habt Ihr eigentlich schon mal Probleme gehabt beim Umtausch dieser undichten Fässer ? Ich weiß nämlich noch nicht wie mein Supermarkt gleich reagiert, wenn ich das defekte Fass hinbringe. Ich rechne mit Fragen a la : "Wie kann ein Fass kaputt sein ?"

Oder lief bisher alles problemlos ?

Jerry


Dein Supermarkt kennt das Problem vermutlich nur zu gut. Du bist mit Sicherheit nicht der erste Kunde, der ein Fass reklamiert. Oder um meinen Getränkehändler zu zitieren: "Ach ja, stell's einfach zu den anderen defekten Fässern da hinten in die Ecke."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jerry
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 59
Wohnort: Nähe Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 19:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen. Aber selbst mein kleiner Minimal um die Ecke hat das Fass anstandslos zurückgenommen und mir die Kohle zurückerstattet. Ich habe aber auch gleich ein neues Fass bestellt.

Sah aber nicht danach aus, als hätten die das Problem häufiger ...

Gruß
Jerry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Byti
Braumeister-Lehrling
Braumeister-Lehrling


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beiträge: 558
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 17.08.2006 20:53    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ging bei mir auch ohne Probleme, Fass zurückgebracht und einfach getauscht. Prost
_________________
In diesem Sinne Prost
Gruß aus Neuss

BSM No. 4900
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lizzard
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 18.08.2006 02:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

boa - nervig!

nun ist es innerhalb von einer woche das zweite fass - diebels alt MHD 12/06.

wollten es austrinken, aber das verliert so massig druck, dass die pumperei gar nicht aufhört. wenn man auf den äusseren rand wasser gibt blubbert und zischt es wie blöd.


morgen gehts zurück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
plutos
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20.08.2006 16:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

lizzard hat Folgendes geschrieben:
boa - nervig!

nun ist es innerhalb von einer woche das zweite fass - diebels alt MHD 12/06.

wollten es austrinken, aber das verliert so massig druck, dass die pumperei gar nicht aufhört. wenn man auf den äusseren rand wasser gibt blubbert und zischt es wie blöd.


morgen gehts zurück.


Also ich habe auch ein Fass erwischt, was alle paar minuten nachpumpt. Den Trick mit der Frischhaltefolie habe ich schon ausprobiert- nix gebracht, aber als Verbraucher dieses überteutetes Produkt ist so eine Bastelei nicht aktzeptabel.
Werde wohl noch ein paar Biere trinken und es morgen dann umtauschen., hoffe dann ist erstmal wieder ein paar Tage ruhe in der Küche bis zum nächsten Fass.
Gekauft im Raum DDorf - MHD 02/07 Diebes Alt.
Hoffe die Qualität der Fässer wird mal besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
biersepp
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 22.08.2006 22:58    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

lizzard hat Folgendes geschrieben:
boa - nervig!

nun ist es innerhalb von einer woche das zweite fass - diebels alt MHD 12/06.

wollten es austrinken, aber das verliert so massig druck, dass die pumperei gar nicht aufhört. wenn man auf den äusseren rand wasser gibt blubbert und zischt es wie blöd.


morgen gehts zurück.

Hatte diese Woche 1 undichtes Hasseroeder (hatte bislang nur Becks und wollte mal was anderes probieren. Diebels mag ich nicht). Im Markt waren keine Hasseroeder mehr da, also habe ich im Umtausch (ohne draufzuzahlen Wink Beck's gruen gekriegt. Habe bei dieser Gelegenheit noch zwei weitere Faesser mitgenommen. -> alle 3 Faesser undicht Sad Wochenbilanz: 4 undichte, kein einziges dicht. Und ich dachte schon ich werde von der Tragoedie verschont Sad

Aber immerhin scheint beim letzten Fass die Hammer-Methode geholfen zu haben. Jetzt seit ca. 2 Stunden kein Nachpumpen (vorher im Minutentakt). Muss mal schauen, ob ich mir nicht ein Stueck HT-Rohr (50er muesste passen) absaege um das Nachhaemmern zu erleichtern Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
b.schmitz
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 401
Wohnort: Grevenbroich, Rhein Kreis Neuss

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 08:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also dieses mal habe ich echt Pech. Habe mir 5 Dinkel Acker zusenden lassen. Bisher sind Fässer 1-3 sind undicht, die muss ich wohl nach Beck´s senden. Ich traue mich gar nicht Nummer 4 anzustechen. Das mit der undichte ist ja an sich kein Problem, da man es ja unfrei einschicken kann. Aber ein Aufwand ist es dennoch. Ich muss Kartons besorgen und es ordentlich einpacken. Dann muss ich mir Zeit nehmen um zur Post zu fahren, weil man unfreie Pakete am Schalter abgeben muss. Irgendwie schon ziemlich nervig. War also nix mit dem Biergenuss.

Übrigens, auf der Perfect Draft Homepage wurde die FAQ um einen interessanten Punkt ergänzt:

Zitat:
Wer ist bei technischen Problemen Ansprechpartner?

Hotline für defekte Geräte/Fässer ab September:
Telefon: 01 80 - 1 32 40 00

_________________
Als ich Deinen Hals berührte,
Deinen Mund zu meinem führte,
Deinen Saft ich in mir spürte...

Oh wie sehn ich mich nach Dir -
Du geliebte Flasche Bier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 08:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

es ist echt zum heulen...

fragt sich halt nur - zapft man die undichten leer oder macht man sich die arbeit, die fässer zurückzuschicken.

wie äußert sich becks eigentlich auf anfragen wegen undichten fässern? is das einsenden problemlos möglich? hat schonmal jemand mehrere fässer auf einmal reklamiert?

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
b.schmitz
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 401
Wohnort: Grevenbroich, Rhein Kreis Neuss

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 08:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe gerade Nummer 4 eingesetzt und dieses scheint gut zu sein. Also werde ich 3 Fässer einsenden und dann berichten wie es gelaufen ist. Bisher habe ich immer nur einzelne Fässer eingeschickt und dabei gab es nie Probleme. Und von wegen leetrinken ... Da muss das Fass schon vorgekühlt sein und dazu müssten mehrere Leute helfen, dann würde ich das machen.

Aber erst mal 15 Stunden in der PD kühlen bei ständigem, wenn auch nur taktweisem Pumpen, nein Danke. Zuerst einmal nervt das, vor allem nachts und dann ist mir meine Pumpe dafür zu schade. Wer zahlt mir eine neue PD wenn die wegen dem unnötigen gepumpe vorzeitig die Beine breit macht ?

_________________
Als ich Deinen Hals berührte,
Deinen Mund zu meinem führte,
Deinen Saft ich in mir spürte...

Oh wie sehn ich mich nach Dir -
Du geliebte Flasche Bier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 09:00    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

naja, hoffen wir mal, dass das 5. fass auch okay is Wink

ich mache prophylaktisch immer wasser ins ventil und benässe den andockbereich vom zapfhahn vorm ersten aufstecken - und ich hatte bis jetzt vielleicht 5 oder 6 fässer, wo die pumpe röhrte.

selbst das letzte becks gold von der vermeintlichen fehl-produktions-serie funktioniert bei mir. ich verstehe einfach nicht, wie das sein kann Rolling Eyes

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 20:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Heute Morgen weckte mich das Nachpumpen der PD.
Bis Gestern Abend war das Diebels Pils noch total unauffällig und Heute Morgen dann wie von der Tarantel gestochen, Pumpen, 30sec Pause Pumpen usw. usw...

Ich habe das Fass dann rausgenommen und gelauscht, es sprudelte oben durch den Kunststoffring.

Folie einlegen oder gleich Fermit? Nööööh....ich habe etwas überlegt und mir den Flansch einmal genauer angeschaut. An einer Stelle war der Spalt zum Alufass etwas grösser, was einen nicht ganz korrekten Sitz des Gummidichtrings um den Fassrand andeutete.

Ich habe dann punktuell den Kunststoffring runtergedrückt, recht kräftig und rundherum an verschieden Stellen. Am Schluss noch mit meinen 110KG und einem Handtuch was ich oben auf den Flansch gelegt hatte, um so richtig zu drücken.

Und siehe da, es hört auf zu zischen! Der Ring sitzt wieder perfekt am Fass und eine Abdichtung zwischen Zapfeinheit und Kunststoffring hätte evtl. für Abhilfe gesorgt, die Ursache aber nicht behoben.

Wenn man das so nicht schafft, kann etwas warmes Wasser und zusätzliches seitliches Drehen des Kunststoffventil (nicht nur drücken) inkl. dem Beutelgummi helfen!

Da ich die Zapfeinheit auch immer sehr kräftig aufdrücke und anschliessend so 5x hin und her drehe, hat sich bei mir das Problem des Nachpumpens NIE gezeigt. Dieses Fass hatte meine Frau montiert. Idea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
b.schmitz
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 401
Wohnort: Grevenbroich, Rhein Kreis Neuss

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 20:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das mit dem größeren Spalt hatte ich neulich auch mal, ich habe dann mit einem Hammer vorsichtig den Spalt verschlossen. Danach war Ruhe, aber nur ein paar Stunden, dann ging das gepumpe wieder von vorne los ...
_________________
Als ich Deinen Hals berührte,
Deinen Mund zu meinem führte,
Deinen Saft ich in mir spürte...

Oh wie sehn ich mich nach Dir -
Du geliebte Flasche Bier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 23.08.2006 21:02    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

also schlampige verarbeitung oder ingenieursfehler... oder?
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 24.08.2006 09:13    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

b.schmitz hat Folgendes geschrieben:
Das mit dem größeren Spalt hatte ich neulich auch mal, ich habe dann mit einem Hammer vorsichtig den Spalt verschlossen. Danach war Ruhe, aber nur ein paar Stunden, dann ging das gepumpe wieder von vorne los ...


Ob nun die Hammer Methode zum empfehlen ist, ich weiss nicht. Wer den Beutel mal aus dem Fass geholt hat, weiss wie die Dichtung aufgebaut ist. Mit etwas Geschick lässt sie sich auch mit Druck im Fass, der Sitz leicht korrigieren.
Mein Fass ist auch Heute absolut dicht, kein Nachpumpen mehr ohne Zapfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KVH
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 344
Wohnort: Nettetal-Lobberich

BeitragVerfasst am: 26.08.2006 18:16    Titel: Undichte PD-Fässer Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde,

da ich Händler bin, kenne ich dieses Problem leider auch!
Ich habe noch eine halbe Palette Beck´s Pils stehen, die ich nicht verkaufen möchte, da über 70 % Reklamationen von Kunden kamen.MHD 09/06.Dinkelacker und Diebels nur vereinzelt.Hasseröder und alle holländischen und belgischen: null Problem!!!

InBev´s Argument: Die große Hitze im Juni/Juli!

Man möchte die Sache ordentlich aus der Welt schaffen.Man hat nur nicht gesagt, wie.

Hoffen wir alle auf einen angenehmen Biergnuss!

Viele Grüße an Nico!!!


Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lizzard
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 26.08.2006 21:05    Titel: Re: Undichte PD-Fässer Antworten mit Zitat

KVH hat Folgendes geschrieben:
Hallo Gemeinde,

da ich Händler bin, kenne ich dieses Problem leider auch!
Ich habe noch eine halbe Palette Beck´s Pils stehen, die ich nicht verkaufen möchte, da über 70 % Reklamationen von Kunden kamen.MHD 09/06.Dinkelacker und Diebels nur vereinzelt.Hasseröder und alle holländischen und belgischen: null Problem!!!

InBev´s Argument: Die große Hitze im Juni/Juli!

Man möchte die Sache ordentlich aus der Welt schaffen.Man hat nur nicht gesagt, wie.

Hoffen wir alle auf einen angenehmen Biergnuss!

Viele Grüße an Nico!!!


Bernd


Oh, da kann ich gleich mal die Freude erblassen lassen.

Diese Woche Fass Dommelsch bei Euch bestellt, ab "Anstich" alle 5 Sekunden Nachpumpen. Sehr schade, muss ich wohl noch eins bestellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlutEngel
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 191

BeitragVerfasst am: 26.08.2006 22:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wer von euch hat schonmal die Fässer an Becks zurück geschickt?
Wie ist die Abwicklung und Rückerstattung? Wie schickt man Pakete unfrei - geht das per Post/DHL ?
Habe jetzt schon wieder ein undichtes Fass und echt die Schnautze voll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lizzard
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 26.08.2006 23:32    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

unfrei geht auf jeden fall per dhl.


werde mein dommelsch fass auch nach antwort von inbev, ob sie die auch zurück nehmen, nach bremen schicken.

seh ich nicht mehr ein, dass dieser mangel auf dem rücken der händler ausgewälzt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 27.08.2006 13:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

tach bernd - hab es nun mit meinen auslandskunden auch mal probiert - und becks tauscht sogar für frankreich um (bei unfreiem versand an becks!)

fazit: die wissen scheinbar, dass sie in der presche stehen und die rüne hinhalten müssen...

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)