Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Zapfhahn Biermaxx
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 18.07.2008 11:18    Titel: Zapfhahn Biermaxx Antworten mit Zitat

mein Mäxchen läuft ja nun schon einige Zeit Smile
Hat jemand von euch schonmal Problem mit dem Zapfhan gehabt ?
Bei mir ist es auf einmal so das der Zapfhahn nicht mehr richtig öffnet.
Z.B,beim ersten Bier alles ok. voller Strahl, wenn ich nach etwas Pause das 2. bier zapfen möchte kommt nur ein dünner Rinnsal Schaum - dies liegt aber nicht am Degen, Dichtung usw. !!!! Ich schliesse und öffne den Zapfhahn dan n so 2-3 mal und schon ist der Strahl wieder normal - bis zum nächsten mal.
Liegt also eindeutig am Hahn selbst.
Ideen ???

Gruß

Bit
Nach oben
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 18.07.2008 17:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wahnsinn, das gleiche Problem hatte ich auch die ganze Zeit - nach dem Reinigen war es immer wieder für 1-2 Fässer gut dann ging's wieder los, also gehe ich mal davon aus das irgendetwas verklebt im Hahn. Reinige die Anlage mal wirklich gründlich, dann dürfte das Problem erstmal wieder behoben sein. Mir ist's wurscht, hab nämlich heute meinen Kompensatorzapfhahn bekommen!! Yeah!!!'Partyalarm'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 18.07.2008 18:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, ich hatte den Hahn noch gestern Abend kpl. auseinander und gereinigt.
Die ersten Biere waren ok. und dann gings wieder los.
Auf dem Kolben sitzt ein Silikongummi das abdichtet, habe ich natürlich gereinigt, obwohl kein Verschmutzung zu sehen war.
Ich hatte die Anlage zuvor mir der Pumpe und 'Becharein' das ist ein Spülmittel, das in der Gastronomie für die Gläser genutzt wird gereinigt.
Kann auch Zufall sein. Ich werde heute den restlichen Faßdruck abtrinken Smile
und mir das nochmal anschauen und ggfs. mit einem Silikontrennmittel ( lebensmittelecht) behandeln. Mal schauen was dann passiert.
Auf jedenfall bekomme ich von Dspro eine neue Zapfbrücke geschickt Smile

Gruß

Bit
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 18.07.2008 18:42    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@Schwadorf

baust Du den Kompensatorzapfhahn nach Michaels Anleitung ein ? (einen 35mm )
Wäre schön wenn Du uns mal berichten würdest.

Schönen Gruß

Bit
Nach oben
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 18.07.2008 22:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, Zapfhahn ersteinmal privisorisch installiert - optisch noch keine Schönheit, aber - meine Herren - es lässt sich zapfen - ein Traum! Kontrollierbar und schnell, keine Schaumbildung oder auch viel Schaum - je nach Gusto -; ich bin absolut begeistert! Werde das ganze Konstrukt in den nächsten Tagen mit Unterlegscheiben und Sekundenkleber sichern und dann ist gut...bin weitestgehend nach Michas Unterlagen bisher vorgegangen aber werden das Ganz defintiv noch abrunden - wie gesagt, Momentan provisorisch.....Danke auch nochmal an Micha für die Bereitstellung seiner Unterlagen!!! Super
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 00:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich bin auch fertig Smile
_________________
MFG SLIA


Zuletzt bearbeitet von slia am 03.08.2008 13:10, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 08:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Prima !

Und Danke für Deine Arbeit - mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung nun dürfte es nun bei allen klappen Wink

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 09:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also, der Hahn lief gestern im Dauerfeuer Twisted Evil ! Super genial. Ich hab ihn wie gesagt noch nicht mit Unterlegscheiben gesichert, sondern - wie professionell! - den 7mm Stutzen samt Schlauch zwischen die zwei Schraubstutzen in den silbernen Box geklemmt. Das ging nachdem ich dort einiges weggeraspelt habe - halt gerade soviel daß ich ihn reinklemmen konnte. Wollte ursprünglich nur schauen ob ich die Tülle da durch bekomme und war dann erstaunt wie gut das gehalten hat. Ist natürlich keine Lösung für die Ewigkeit - aber fürs erste bin damit zufrieden! Werde es bei Zeit dann richtig und professionell sicher. Der Hahn ist von Zerfass Model SK 196-02. Der hat einen 35mm Stutzen und passt deshalb gut in die Box rein...habe ihn bei Ebay aufgestöbert. Westerbarkey verkaufen den.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 10:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

der Zerfass 196-002 ist ne gute Wahl - den kann ich auch sehr empfehlen Very Happy
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Becksberdi
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 13:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

..... Mensch SLIA Very Happy , da hast Du ja wieder eine super Anleitung geschrieben! Laughing
Meine CO2-Umrüstung und der Einbau der Temperaturregelung ist abgeschlossen. Wenn' s mich irgendwann überkommt, gehe ich da auch noch mal bei. Laughing

_________________
Gruß

Becksberdi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 19.07.2008 13:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Kann ich nur zustimmen! Slia's Anleitungen sind immer top!!! Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhardo
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 14.02.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Landkreis Dachau

BeitragVerfasst am: 24.07.2008 22:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde,

ja die Anleitung von Slia verführt echt zum nachmachen...
Ich hab da allerdings ein paar grundsätzliche Fragen.
Mein Biermaxx läuft (original) mit den co² Patronen, hat das was mit dem Zapfhahnumbau zu tun oder nicht? ich möchte eigentlich nicht den co² Umbau machen sondern nur einen anderen Zapfhahn und den 7mm Schlauch. Und kann man da auch einen Kolbenzapfhahn nehmen oder soll es ein Kompensatorhahn sein?
Und ich finde ums ..... keinen 7mm Schlauch ausser dem normalen Bierschlauch und der hat Aussendurchmesser 12 mm und mit dem ist das meiner Meinung nach fast unmöglich. Ich hab sämtliche Baumärkte, Zoo- und Aquariumläden, Laborbedarf, Modellbau und im internet, auch ebay, abgesucht aber ich finde keinen dünnwandigeren 7mm Schlauch.
Wo gibt´s denn den???

So, jetzt habt ihr ein bisschen Material fürs Wochenende.
Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.

Gruß
Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 25.07.2008 12:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ad 1. Die Co2 Seite bleibt ohne Einfluss auf den Umbau und kann so unverändert bleiben.

ad 2. Ob Kolben- oder Kompensator ist egal. Mit dem Kompensator kannst Du den Bierdurchfluss regulieren. Bei 7 mm Durchmesser erhöht sich der Bierdurchfluss dramatisch. Smile Ganz wichtig ist, dass die Stutzenlänge nicht über 30 mm beträgt. Dann kannst Du nämlich nur den Schlauch durch diese Schraubenstege zwingen. Auch hier muß noch ein klein wenig gesägt werden. Der Doc Zapf macht Dir jede gewünschte Länge. Hatte darüber gerade regen e-mail Kontakt mit ihm.

ad 3. Der original Bierschlauch ist 7mm Innen, 12 mm Außendurchmesser, das scheint mir auch zu dick. Die beiden zu raspelnden Schraubenkanäle könnten zu sehr geschwächt werden und brechen. Hier ist 7/9 mm besser geeignet. Da das den gesetztlichen Bestimmungen in Bezug auf Berstdruck und Hygiene wohl nicht entspricht, hat der Author der Beschreibung sich bei dem Thema etwas bedeckt gehalten. Very Happy

Wenn Du wissentlich alle Vorschriften übergehen willst, such mal im Baumarkt bei Aquarien - Garten, dort gibt es Meterware 7/9 mm.

Wenn Du ums Verrecken nichts findest --> PN

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 01.08.2008 20:38    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Schwadorf,
so ich hab's dicke mit dem original Zapfhahn, werde mir jetzt auch deinen zulegen, was hast du ausser dem Zapfhahn noch alles dazu bestellt - oder war alles dabei ??? - den 7mm Tüllenanschluss ??


Gruß

Bit
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 01.08.2008 21:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

slia,

Hi Slia,

hast Du alle Teile beim Doc gekauft ??

Möchte dies nun auch angehen und natürlich bei der Bestellung nichts vergessen !


Schönen Gruß

Bit
Nach oben
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 01.08.2008 23:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hab ich, kann man natürlich überall ordern.

Die Teile brauchst Du, wenn Du den perfekten Umbau willst:

1. Kompensatorschankhahn von Zerfass, wichtig: Gewinde so kurz wie möglich, max. 35 mm, Zapfanlagendoc liefert Dir das nach Anruf in 35 er Länge. Ich glaube nicht, das einen kürzeren Hahn gibt, sollte der Hahn länger sein, triffst Du die Abtropfschale nicht mehr.

2. Zapfhahnrosette

3. Konterunterlegscheibe 23 mm

4. 7 mm Bierschlauchtülle gerade

5. 6-Kant Mutter für Bierschlauchtülle

6. 15 cm Bierschlauch, 7/ 9 leicht zu händeln, 7/11 normal, aber kaum zu bändigen

7. Ohrschlauchschellen 9 mm oder 11 mm je nach Schlauch

Fragen ---> PN

Warte mit dem Zersägen der Zapfbrücke, hab noch Verbesserungen zu meiner Anleitung, muß das Ganze nr noch aufbereiten und einstellen.


Geduld

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 02.08.2008 10:00    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Slia's Ausführung ist mal wieder nichts hinzuzufügen....
Glaub mir, Bit, Du wirst den Umbau nicht bereuen! Das ist wirklich ein ganz anderes zapfen mit dem Hahn. Kein Vergleich zu vorher. Zapfst Du noch mit interner CO2 Versorgung oder extern? Das geniale am Kompensatorhahn ist ja, du kannst mit wirklich hohem Druck zapfen und Dein Bier wird dadurch enorm aufgewertet, gerade wenn's mal ein-zwei Tage in der Anlage steht. Ich schmeck bei mir jetzt wirklich keinerlei Unterschied mehr zu einem gepflegtem Kneipenpils!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 02.08.2008 10:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@slia

vielen Dank für Deine prompte Antwort.
Ich werde mich dann noch etwas gedulden - die Lieferung wird ja auch etwas dauern. Ich überlege auch noch ob Kompensator oder normaler Schankhahn,
beim Doc gibt es hierzu eine FAQ.

@Schwadorf

danke auch Dir, ja ich zapfe noch mit Patronen, hab noch genug auf Lager !
Der Kompensatorzapfhahn benötigt ja mehr Druck, hast Du den original Druckregler vom Mäxchen voll auf gedreht ?

Schönen Gruß

Bit
Nach oben
Schwadorf
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 02.08.2008 10:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bit,

also ich würde Dir den Kompensator wirklich ans Herz legen, falls Du irgendwann auf CO2 Flasche umrüsten möchtest. Ich zapfe mit CO2 extern (500 gr Flasche) die direkt an die Zapfbrücke montiert ist und somit alle Schwachstellen im Biermaxx umgeht. Falls Du nicht vor hast irgendwann auf CO2 Flasche umzurüsten dann wird bei deinem Umbau wohl auch ein normaler Kolbenschankhahn seinen Dienst zur vollen Zufriedenheit erledigen. Glaube nicht wirklich daß der interne Druckregler mehr als ca. 0.7 Bar produziert....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 02.08.2008 16:59    Titel: Die Qual der Wahl welcher Schankhahn passt besser zu mir ? Antworten mit Zitat

hab dies im Netz gefunden - ist also nicht von mir ( es grüsst der doc ! )

Die Qual der Wahl welcher Schankhahn passt besser zu mir ?
es gibt verschiedene Schankhähne die alle mit unterschiedlichem Druck bedient werden !

Kolbenschankhähne , Kompensatorschankhähne , Reiberschankhähne ( Düsseldorfer Hahn ),
Kugelschankhahn und die letzten beiden nochmal unterteilt in Kompensatorreiberschankhahn und Kompensatorkugelschankhahn !

der Kompensatorschankhahn
er funktinoiert erst ab einem Druck von 1 bar !
der normale Zapfdruck errechnet sich nach Steighöhe und Temperatur des Bieres .
für den Privaten gebrauch wo das Fass meist unter der Anlage steht ist ein Druck von 1,4 bar üblich.
der Kompensator ist ein Konus aus Edelstahl oder Plastik der durch eine Einstellung an der Seite vom Hahn die Durchflussmenge des Getränkes regelt . bei Bier kann ich den Hahn so einstellen das ich jedes Glas in einem Zug vollzapfen kann . da die meisten Kompensatorschankhähne mit Schaumtaste sind , die durch zurückdrücken des zapfhahngriffes aktiviert wird.kann ich so schnell viel Bier ins Glas bringen. das ist gut für Partys, Veranstaltungen oder die Großgastronomie .
wenn ich als Privatmann einen Kompensatorschankhahn benutze sollte ich das angestochene Fass in 2-3 Tagen leeren , da durch den hohen Druck den ich ins Fass gebe die gefahr besteht das das Bier Karbonisiertund ich immer viel Schaum zapfe .
als Faustregel gild bei der Druckeinstellung : der Druck in der Bierleitung muß bei einem Kompensatorschankhahn so eingestellt sein das wenn ich mit einem Hammerstihl auf den Bierschlauch klopfe die Kohlensäure nicht mehr ausperlt.

Der Kolbenschankhahn ist eigendlich immer brauchbar !
er wird mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 Bar gezapft .
nur die günstige Version von 22.-€ würde ich nicht für den Profi Ausschank benutzen .
ein guter Kolbenschankhahn kostet so um die 40.- €

der Reiberschankhahn ( Düsseldorfer Hahn ) ist für mich der beste gewesen !
leider wird er nicht mehr hergestellt , aber vereinzelt tauchen immer mal wieder welche auf.
er wird mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 Bar gezapft und ist von allen Schankhähnen am einfachsten zu reinigen .

der Kugelschankhahn ist ein schöner aber sehr arbeitsintensiver Hahn
er wird auch mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 bar gezapft,
ist aber im vergleich sehr schwer zu reinigen .

also meine empfehlung lautet :
wenn ich schnell viel Bier zapfen muß nehme ich einen Kompensatorschankhahn .
und wenn ich Bier länger angeschlossen lasse einen Kolbenschankhahn.
wenn ich viel Zeit für die Reinigung habe einen Kugelschankhahn .
und wenn ich einfach nur ein gutes Bier zapfen möchte besorge ich mir einen Reiberschankhahn .
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)