Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Aldi Zapfanlage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gildemeister
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 08.05.2008 23:48    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@Sebem

Ich weiß nicht, wie Du beim Anstechen vorgegangen bist. Am sichersten ist es, wenn das Fass kalt ist und ruhig gestanden hat. Sonst ist zuviel Druck drauf. Wenn Du Dir von Aldi ein Karlskronefass gekauft hast, musst Du den Hebel oben vorsichtig drehen, damit das Fass entlüftet. Dabei kann ein bisschen Schaum austreten. Wenn nichts mehr zischt, den roten Nippel einfach nach oben abreißen. Dann siehst Du einen schwarzen Stopfen. Den kannst Du mit einem Messer abschneiden. Am besten mit einem flexiblen Messer, damit es gleichmäßig in Höhe der Fassoberfläche abscheidet. Der untere Teil des schwarzen Stopfens plumpst dann in das Fass. Das ist aber nicht weiter schlimm, dass der Stopfen ja auch vorher bereits Kontakt mit dem Bier hatte. Nach dem Abschneiden den orangen Universalstopfen reinstecken, anschließend die Plastikstange, die sich Stechdegen nennt. Und das wars.

Gruß
Gildemeister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 08.05.2008 23:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hasebelz hat Folgendes geschrieben:
Servus Biergemeinde,

gibt es bei ALDI auch 5L-Fässer?
bin aus dem Raum PIRMASENS/ZWEIBRÜCKEN und hab beim ALDI noch keine 5L-Fässer gesehen.


viel Durst wünscht Euch vom BS-Stützpunkt RIESCHWEILER
Sven(BSM7017)


Kann sein das sich das Angebot nur auf Filialen von Aldi-Süd bezieht. Aber frag doch einfach mal nach?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Hoeppi
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 06.05.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 07:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo, alle zusammen.

Auch ich habe mir am Montag die Aldi-Zapfe gekauft und möchte euch nicht vor meinen Erfahrungen verschonen... Wink

Als ich Montagabend nach Hause kam, wurde sofort das Paket ausgepackt und die Zapfe in Betrieb genommen. Das benötigte Rothaus-Pils lag bereits seit Samstag im Kühlschrank.

Der erste Kontakt war ein wenig ernüchternd. So plastikmäßig hätte ich mir das ganze nicht vorgestellt. Auch die falsche Angabe die 4- und 6-Liter-Fässer betreffend, stieß mir etwas sauer auf. Letzteres war jedoch zu verschmerzen, da ich "meine" Sorten im Fünfer bekomme.

Also schnell alles zusammen gedengelt, das erste Fass Rothaus Pils problemlos angestochen, losgezapft und über das dünne Strählchen gewundert. Schaum war zwar vorhanden, aber innerhalb von wenigen Minuten war er trotz großer Menge wieder verschwunden. Geschmeckt hat das Bier eher fade und schal und der recht laute Lüfter verringerte den Spaß zusätzlich. Daher wurde der erste Kontakt nach je zwei Gläsern für meine Frau und mich abgebrochen.

Die große Überraschung folgte dann am Dienstagabend. Der Lüfter war kaum noch zu hören und nachdem ich den CO2-Regler etwas weiter geöffnet hatte, konnte man ein richtig gutes Pils zapfen, wenn man sich etwas Zeit nahm. Oder ein etwas weniger gutes in kürzerer Zeit. Wink

Das erste Fass ist dann gestern Abend restentleert worden und ich möchte das Teil nicht mehr missen. Die anfänglichen Probleme führe ich darauf zurück, dass die Anlage den ganzen Tag im aufgeheizten Auto gestanden hat. Vielleicht war sie zu Beginn einfach zu warm.

Zur Party-Versorgung von 50 Personen taugt das Teil nicht, aber dafür ist es ja auch nicht gedacht. Für das leckere Fassbierchen zwischendurch oder auch als Ergänzung zum bei uns bei Feiern bevorzugten Altbier-Fass aber allemal.

Ich bin zufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 11:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Höppi. Erst mal willkommen hier im Forum hurra . Bevor ich meinen Biermaxx umgebaut hab, habe ich den Regler immer erst ganz zu gelassen und wenn dann nur noch ein dünner Strahl aus den Zapfhahn kam, hab ich ihn dann auf die gewünschte Stärke aufgedreht. So ging‘s am besten.

Wenn ich ein neues Fässchen einsetzte, lasse ich den Biermaxx immer zuerst etwa ne halbe Stunde im "Leerlauf" trotz vorgekühltem Fässchen. So regelt der Lüfter bei mir innerhalb kürzester Zeit runter.

Bezüglich der falschen Angabe mit den Adaptern hab ich am Wochenende mal mit meiner Lieblingsschwägerin gesprochen (ist Marktleiterin bei Aldi). Die war recht erstaunt darüber und meinte dass sie darüber gar nichts wissen. Sie meinte ich soll doch einfach mal Aldi-Süd anschreiben und nachfragen. Das machte ich auch prompt und hab auch umgehend eine sehr nette Antwort bekommen. Man hat sich bedankt und meinte dass dies natürlich schon ein recht fataler Fehler ist und das es eventuell Ärger mit Kunden geben könnte. Aldi meinte aber auch das sie sich beim erstellen solcher Beschreibungen auf Angaben des Herstellers verlassen und das sie meine Info gleich an den Hersteller weitergeleitet haben. Von dem hab ich dann auch noch ne Antwortmail bekommen. Und was soll ich sagen, wie war wohl der Absender? Natürlich die DS-Produkte GmbH Very Happy.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Supermao
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 12:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Es müsste sich beim Kalskrone doch um den kombistopfen handeln,rote Lasche abreissen (ggf. vorher belüften), und den Degen durchstechen . Hab ein Fass Karlskrone im Kühlschrank liegen, werde das morgen verifizieren können.
Angebot scheint nur für Aldi Süd gültig zu sein. Zapfe 75,99 ,das karlskrone 4,99.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LF
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 16.08.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Karben

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 14:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM3632 hat Folgendes geschrieben:
Bezüglich der falschen Angabe mit den Adaptern hab ich am Wochenende mal mit meiner Lieblingsschwägerin gesprochen (ist Marktleiterin bei Aldi). Die war recht erstaunt darüber und meinte dass sie darüber gar nichts wissen. Sie meinte ich soll doch einfach mal Aldi-Süd anschreiben und nachfragen. Das machte ich auch prompt und hab auch umgehend eine sehr nette Antwort bekommen. Man hat sich bedankt und meinte dass dies natürlich schon ein recht fataler Fehler ist und das es eventuell Ärger mit Kunden geben könnte. Aldi meinte aber auch das sie sich beim erstellen solcher Beschreibungen auf Angaben des Herstellers verlassen und das sie meine Info gleich an den Hersteller weitergeleitet haben. Von dem hab ich dann auch noch ne Antwortmail bekommen. Und was soll ich sagen, wie war wohl der Absender? Natürlich die DS-Produkte GmbH Very Happy.


Hi hi, das ist ja interessant. Offensichtlich hat da aber wohl jemand bei Aldi geschlafen. Trotzdem ist der Preis m.E. fair.. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 15:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ganz egal was und wie - jedes Unternehmen ist bei ihren Werbungen und Prospekten gemäß ihren AGB's abgesichert gegen "Irrtümer und technische Änderungen".
Da bleibt dann höchstens die Rücknahme der Ware.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Buffty BSM 5350
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 2470
Wohnort: Dinslaken, NRW

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 21:20    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Angebot gibt es nur beim Aldi Süd. Cool
_________________
Lieber Fünf vor Zwölf
als keins nach Eins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebem
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 09.05.2008 21:47    Titel: Karlskrone-Stopfen?! Antworten mit Zitat

Hallo,
erstmal danke für die Antworten. Da das Fass von gestern wegen des "Unfalls" heute schon leer war, musste nun das 2te Fass Karlskrone dran glauben. Nun bin ich die Sache etwas vorsichtiger angegangen.
Das Ergebnis: es ist der Belüftungsstopfen und nicht der Kombistopfen. Da ich das "Hilfswerkzeug" nicht zur Hand hatte, habe ich mir mit einer normalen Kombizange Abhilfe geschafft. Stopfen einfach nach oben rausgezogen. Diesmal hat alles funktioniert! Ohne Bier-Unfall in der Küche!!!
Das besagte Hilfswerkzeug lässt sich laut Anleitung der Aldi-Zapfe kostenlos über die Support-Hotline bestellen. Das werde ich am Dienstag mal testen.
Gruß
SEBEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 10.05.2008 08:52    Titel: Re: Karlskrone-Stopfen?! Antworten mit Zitat

sebem hat Folgendes geschrieben:
................... Das besagte Hilfswerkzeug lässt sich laut Anleitung der Aldi-Zapfe kostenlos über die Support-Hotline bestellen. Das werde ich am Dienstag mal testen.
Gruß
SEBEM


Äh, das versteh ich jetzt nicht so ganz. Die Zange ist normalerweise im Lieferumfang enthalten! Bei welcher Supporthotline sollst du dich den melden? Direkt beim Gerätehersteller (DS Produkte) oder bei der Tevion Hotline? Die Leute von DS Produkte sind nun wirklich sehr kulant. das kann ich aus Erfahrung bestätigen!

Ich nutze die Zange allerdings auch nicht. Anstatt das mir der Untere Teil des Verschlusses ins Fässchen fällt, ziehe ich den Stopfen auch immer ganz raus und setzte einen Universalstopfen ein. Gibt wesentlich weniger Schweinerei und ist überhaupt nicht schwer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Thomas_Si
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.05.2008 10:53    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

auch ich hab mir nach reichlicher Studie des Forums die Tevion Zapfe geholt und gestern Abend ein Faß Budweiser eingesetzt. Soeben hab ich das ersteGlas gezapft.

Hervorragender Genuß!

Allerdings mag ich es, wenn das Bier reichlich CO2 hat, daher habe ich
mir überlegt, es wie in anderen Threads empfohlen den CO2 Regler
über Nacht auf 2 zu stellen um das Bier ein wenig zu Carbonisieren.
Meine Befürchtung ist nun, dass morgen (kleine Grillparty) die Kohlemsäure
ausgeht. Kann ich jederzeit die Gaspatrone austauschen, oder lüft mit das Bier in die CO2-Leitung zurück, wenn ich die Anlage drucklos mache?

Übrigens, bei uns gibts Aldi-Nord und Aldi-Süd. Im Aldi-Nord gabs vor zwei Wochen den Original Bier-Maxx für 89,-€.


Viele Grüße

Thomas


Zuletzt bearbeitet von Thomas_Si am 11.05.2008 07:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 10.05.2008 11:05    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Thomas.

Die Patrone kannst du selbstverständlich im laufenden Betrieb wechseln. Drehe dazu einfach den Regler aus Null und tausche die Patrone wie gewohnt aus. danach den Regler wieder hochdrehen. Bier kann unter normalen Umständen keines in die Co2 Leitung gelangen. da ist ein Rückschlagventil drin. Wenn da doch mal Bier drin stehen sollte, hast du quasi den Beweis dass mit diesem Ventil irgendwas nicht stimmt.

Ach ja, willkommen hier im Forum hurra !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Buffty BSM 5350
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 2470
Wohnort: Dinslaken, NRW

BeitragVerfasst am: 10.05.2008 19:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich habe auch vorhin mein erstes Fässchen Karlskrone angezapft, nachdem ich das Fass "entlüftet hatte stellte ich fest das der Stopfen gewechselt werden muß.
Da ich mit Kombizange und Schraubendreher schon früher schlechte Erfahrungen gemacht habe, habe ich diesesmal zum Teppichmesser gegriffen. Hat hervorragent gefunzt, den Rand des Stopfens leicht angehoben, mit dem Messer schräg eingestochen und einmal rum, Stopfen ab.
Das Bier schmeckt hervorragend. Wink

_________________
Lieber Fünf vor Zwölf
als keins nach Eins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas_Si
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.05.2008 20:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

genauso hab ichs auch gemacht, ging einwandfrei. ziemlich bedeppert, dass die das werkzeug erst auf anfrage nachschicken.

eben hab ich zwei gediegene frische buds getrunken und kann nur sagen:

top!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 11.05.2008 06:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Thomas_Si hat Folgendes geschrieben:
. . . ziemlich bedeppert, dass die das werkzeug erst auf anfrage nachschicken. . . .

Das ist das Notwerkzeug, für die, die nicht an ihr Bier kommen.

Ich nehme übrigens ne Zange und zieh den Verschluß auch ganz raus. Manche Bier mögen es weniger, wenn was in sie reinfällt und schäumen vor Wut auf.

Und Dir, Thomas_Si noch mein herzliches Willkommen in diesem Forum Applaus

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Supermao
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11.05.2008 06:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hab gerade auch zum teppichmesser gegriffen und den Verschluss durchtrennt. Nächstesmal versuche ich auch den mit ner Zange rauszuziehen,scheint ein relativ weiches gummmi beim Karlskrone zu sein.
Das Hilfswerkzeug werde ich trotzdem bestellen.Zum Karlskrone kann ich sagen das ich vorher ein Köpi drin hatte und ich ohne weiteres im anschluss das Karlskrone weitertrinken kann ohne das es mich schüttelt. Lecker süffiges Bier zum kleinen Preis. Werde mir Dienstag mal 10 davon holen .
Das Karlskrone war auf 10° vorgekühlt, lässt sich sofort gut zapfen bei der Temperatur. Jetzt dreht der Lüfter der Aldizapfe jedoch auf Hochtouren, das Bier werde ich beim nächstenmal also etwas kälter vorrätigen.
Im CO² Schlauch habe ich schon Flüssigkeit vom reinigen reingedrückt weil ich den Zapfhahn geschlossen hatte, typischer Anfängerfehler, die CO² Versorgung scheint aber noch gut zu funktionieren.
Habe mir aber schon eine richtige Rückschlagklappe besorgt,die wird sobald das Karlskrone leer ist eingebaut.
Smile




Fürs Hilfswerkzeug muss man bei DS Produkte anrufen, leider eine kostenpflichtige Rufnummer.
01805 010265
vielleicht geht es auch per email :service@dspro.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 11.05.2008 07:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Supermao hat Folgendes geschrieben:
. . . vielleicht geht es auch per email :service@dspro.de

Sogar sehr gut - meist hast du schon nach ein paar Stunden eine Antwort und ein paar Tage später die Ersatzteite.
Ich habe immer noch ein Foto mit der Seriennummer (Boden) und eine PDF mit der eingescannten Rechnung beilgelegt.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebem
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11.05.2008 23:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@thomas: Die Hotline erreicht man unter www.service-shopping.com


Mal ne Frage zum CO2-Verbrauch. Ich drehe immer auf "Null" zurück wenn mir der Druck groß genug erscheint! Spart das wirklich CO2 und/oder hat das ganze auch Nachteile?
Wie sieht es eigentlich mit der Kühlung aus? Wenn ich ein neues, ordentlich vorgekühltes Fass nachlege, dreht der "Biermaxx" erstmal richtig auf. Ist das normal?
Kann man da etwas einstellen bezüglich der gewünschten Temperatur? Denn wenn das Fass lange (ca. 8 Std.) drin ist, ist mir persönlich eigentlich die Temperatur zu niedrig!
Gruß
SEBEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 12.05.2008 10:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

sebem hat Folgendes geschrieben:
.......... Wie sieht es eigentlich mit der Kühlung aus? Wenn ich ein neues, ordentlich vorgekühltes Fass nachlege, dreht der "Biermaxx" erst mal richtig auf. Ist das normal?
Kann man da etwas einstellen bezüglich der gewünschten Temperatur? Denn wenn das Fass lange (ca. 8 Std.) drin ist, ist mir persönlich eigentlich die Temperatur zu niedrig!
Gruß
SEBEM


Das ist relativ normal. Wenn das Fass gut vorgekühlt ist, sollte er aber bald wieder runter regeln. Zum Thema Temperaturreglung gab es hier im Forum bereits einige sehr gute Denkansätze. Nicht unbedingt nur für den Biermaxx, aber ich denke doch dass man manche Lösung auch auf diesen übertragen kann. Im Originalzustand, kannst du die Temperatur nicht regeln. Da gibt's entweder nur kalt oder warm Very Happy . Dazu musst du dann auch einen Umbau vornehmen. Das ist aber wohl ein Problem bei allen hier bekannten Heimzapfanlagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Supermao
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 12.05.2008 11:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Biertemperatur empfinde ich als gerade richtig.
Den CO² Regler habe ich auf Stufe2, durchgehend.
Die letzte CO² Kapsel hat ziemlich genau 1Fass lang gehalten.

_________________
Aldi Biermaxx
Foron Homepub
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)