Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Probleme mit Biermaxx

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Bier Sorten einzelner Bierzapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29.05.2011 17:46    Titel: Probleme mit Biermaxx Antworten mit Zitat

Tach, was mache ich falsch, wenn ich die Zapfanlage BierMaxx anschliesse, Fass rein und nach einer Stunde schwimmt das Fass im Bier? Das Bier läuft überall aus, ok ein bischen landet auch im Glas aber naja...
Außerdem rattert die CO2 Leitung, wenn ich den Druck erhöhe?

Ich hab dann die Anlage aus gemacht und morgens kam dann das was ich nicht erwartet hatte. Alles ausgelaufen.

Dieser Fehler scheint nur bei mir zu sein, seltsam.
Hat jemand einen Rat?
Vielleicht hat ja jemand auch noch die Seite parat, wo ich ggf. Ersatzteile bestellen kann? Very Happy

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 30.05.2011 10:19    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Da scheint wohl leider was mit den Dichtungen nicht zu stimmen, falsch machen kann man eigentlich nichts.
Guck doch mal: LINK

Dichtungen gibt es HIER

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bierkiller
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1107
Wohnort: Trier

BeitragVerfasst am: 30.05.2011 12:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Prinzipiell kann man sagen daß es drei Möglichkeiten gibt wo das Bier nicht entweichen sollte:

1. Das Rückschlagventil ist defekt und das Bier tritt aus der Co2 Zufuhr aus.

2. Der Verschlussstopfen ist nicht geeignet. Diesen dann austauschen.

3. Man hat mit dem Stechdegen den integrierten Zapfhahn getroffen und das
Bier tritt dort aus. Den Zapfhahn dann zurückschlagen.

_________________
Lasst die Hähne strömen! BSM (5353) Fünf Drei Fünf Drei - ich bin dabei!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 30.05.2011 14:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ist mir früher auch ab und an mal passiert, sowohl beim Biermaxx wie auch bei der HIWI-Zapfgarnitur in meinem umgebauten WBC.
Ich tausche seither alle Stopfen, die nicht so aussehen wie z.B. beim Bitburger-Fässchen grundsätzlich aus.
Zusätzlich habe ich einen O-Ring auf die Degen geschoben.
Meinen zweiten WBC-Umbau habe ich so gestaltet, daß Fässchen und Zapfgarnitur mittels Teflonscheiben zwischen Boden und Deckel fest fixiert sind.
Seither geht das Bier nur noch einen Weg, ins Glas, da wo es hingehört.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 02.06.2011 18:34    Titel: biermaxx Antworten mit Zitat

Hallo Ihr 3
Vielen Dank für Eure Beiträge. Ich habe gesehen das die Dichtung im Stechdegen das CO2 Loch verdeckt hat. Hoffe daran hats gelegen. Dann hab ich noch gesehen das die "Greifarme" der Anlage nicht das kpl. Fass umschliessen. Vielleicht lag es auch daran.
Habe auch gesehen das der Deckel wenn das Fass drin ist rechtseitig nicht
100% tig schließt, da stell ich mal ein ordentliches Gewicht drauf. Und wenn es dann nicht läuft, kommt das Ding aufm Müll.
SO und dann Prost....Mensch schmeckt das bei dem Wetter.

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 14.06.2011 16:54    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Surprised Hallo Jungs, Banane schon wieder. Ich habe den Maxx nicht auf den Müll geschmissen, sondern mir im Zubehör eine komplett neue Zapfeinheit incl. Degen bestellt. Fix aufgebaut, Fass Radeberger ran ( passt schon mal mit den Greifarmen nicht so wie vorher). ABER..... das Bier läuft immer noch aus, tropfend und zwar genau da wo der 5 cm lange Plastikschlauch endet. Der ist da ja nur draufgesteckt und verliert allein durch das CO2 den Halt, rutscht ab und es tropft am Gehäuse vorne runter. Gibts den sowas? Hat noch jemand ne Idee?
Vielen Dank
Banane10 grüßt alle Biertrinker.

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 14.06.2011 20:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Es ist leider für mich nur schwer nachzuvollziehen, wo genau das Bier ausläuft. Deine Beschreibung ist zu ungenau.

Geh doch mal auf diese Seite und nehm mal die exakten Ausdrücke für den Sachverhalt. Jedes Teil hat da einen Namen, an dem sich alle orientieren können.

Nochmals: wo tritt das Bier aus? Am Endstück der Zapfeinheit? Am Kohlensäureventil? Oder vorn am Hahn?

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 14.06.2011 21:05    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Banane,
der Biermaxx ist eigentlich ein ordentliches Gerät und viele Probleme, die hier im Forum behandelt wurden, wären durch ordentliches Studieren der Bedienungsanleitung erst gar nicht entstanden.
In Deinem Fall gibt die Bedienungsanleitung leider keinen eindeutigen Hinweis.
Radeberger ist meines Wissens mit einem Stopfen 2A ausgestattet, solche Stopfen entferne ich grundsätzlich und ersetze sie durch Universalstopfen. Liegen normalerweise dem Gerät bei.
Ich habe auch noch nie erlebt, daß sich die Fassbrücke nicht einwandfrei aufsetzen lässt. Schon hier ist etwas faul.
Die Zapfeinheit sitzt immer tadellos.
Die Stelle, an der bei Dir vermutlich das Bier austritt, liegt, wenn ich es richtig verstehe, vom Fass aus hinter dem Hahn, hat also mit CO2-Druck überhaupt nichts zu tun.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 20:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Guten Abend Schmucki und Sila. Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.Ist echt ein super Forum! Hatte gestern wieder 1 Liter Bier in der Kühlkammer und einen halben Liter unter dem Max.
Das Teil heißt Schlauchstück für den Zapfhahnauslauf und der steckt (übertrieben) nur so lose dran.
Prost Ihr Lieben
Banane

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 21:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bravo Banane,

jetzt kommen wir der Sache näher, wenn sie denn die Ursache für den Bieraustritt wirklich sein sollte.

Du könntest selbst aktiv werden indem du HIER mal schaust.
Die Bierleitung ist prinzipiell ein Witz. Mit wenigen Handgriffen kannst Besserung in puncto Dichtigkeit und Durchfluss erreichen. Schau dir doch mal die Anleitung an.

Die Frage ist nur, ob du nicht gleich den kümmerlichen Bierhahn gegen was Professionelles tauschen willst.

Stell doch mal Fass mit Zapfbrücke ohne BierMaxx in den Kühlschrank, stell einen tiefen Teller drunter und schau, ob du mit deiner Vermutung richtig liegst. Irgendwie hab ich immer noch Zweifel an deiner Schuldzuweisung Smile

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 22:12    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Guten Abend!! Danke das Du so schnell geantwortet hast. Darauf hätte ich ja auch mal selbst kommen können. Ich hab jetzt mal das Fass von gestern mit dem Rest Bier aus dem Max getan und in die Spüle gestellt und Hahn auf...... Katastrohal!! Unter dem ganzen silbernen Hahn läuft das schöne Bier aus, ist schon kein tropfen mehr, sondern mehr ein Auslaufen.
Kein Wunder das so viel in der Kühlkammer war.
LG Banane

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 22:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Tja, slia,
wie schon mal erwähnt, kaum einer kennt sich mit dem Mäxxchen mehr aus, als Du.
Bei meinen Geräten hatte ich an dieser Stelle glücklicherweise noch nie Probleme.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 23:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich auch nicht Schmucki.
Warum zum Teufel ist der vom Prinzip, Handling und Aussehen her an sich schöne Maxx so zusammengeschustert? Was verursacht das dem Vertreiber für immense Folgekosten. Prost Ketterer zur Nachtzeit Wink

@Banane: mein Tipp für dich

Zapfbrücke sofort beim Service reklamieren, Problem schildern und auf neue Zapfbrücke bestehen. Somit könntest du - gerechtfertigertweise - in den Besitz einer 2. Zapfbrücke kommen. Bei entspechendem Nachdruck deiner Forderung wird häufig auf irgendwelche, vielleicht nicht mehr vorliegende Garantienachweise verzichtet.

Und dann hast du 2, eine für Safety und die alte unzuverlässige zum Experimentieren. Ran an den Umbau. Aus der Kröte ist ein König zu zaubern.

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 15.06.2011 23:39    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo slia,
auch wenn das nicht gerade zum Thema gehört, genieße gerade ein Bit aus dem Original-Mäxxchen, funktioniert tadellos.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.06.2011 21:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Schmucki, Du kannst das ja gut haben aber ich habe beschlossen nicht aufzugeben. Neue Zapfbrücke odern bzw. reklamieren hab die neue ja Dienstag erst bekommen, ok mach ich und wenn die nicht zurückgenommen wird hab ich schon 3.
Ich kann ja mal Bescheid geben wie kundenfreundlich die morgen am Telefon sind.
Derzeit freut sich nur mein Wirt.
bis dahin...

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 16.06.2011 22:26    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Banane,
bleib dran, wirst sehen, wenn erst mal alles funktioniert hat sich der Einsatz gelohnt.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banane10
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 26.06.2011 15:37    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So Mädels,
Gibt Neuigkeiten von Mäxchen! Nachdem das bestellte Ersatzteil (kpl. Zapfeinheit) ja tropfte etc. hab ich am Montag um 7:15!!!! in dem Shop angerufen. Gar nicht mit gerechnet das überhaupt jemand rangeht. Aber siehe da es nahm sofort jemand ab. Kurz das Problem geschildert und ich erhielt sofort die gewünschte Auskunft. Ich schicke Ihnen sofort eine neue Zapfeinheit und die Alte schicken sie dann zurück. Dienstag hat ich das Ding und habs natürlich gleich ausprobiert. Wie Ihr gesagt habt mit einem Bit.Fäßchen. Und siehe da ES LÄUFT !!!!!! Seid Dienstag dann auch schon ein 2. und 3. Fass anderer Marken probiert--Es läuft. Die vom KD-Dienst waren wirklich nett und im Karton haben Sie kostenlos auch noch 2 Satz Dichtungen für alles beigelegt. Jetzt knattert es nur noch bei der CO2-Zufuhr aber das hab ich mir sagen lassen, soll normal bei manchen Geräten sein. Na wer sagts denn
LG

_________________
Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 26.06.2011 21:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Banane,
es lohnt sich, hartnäckig zu bleiben.
Glückwunsch meinerseits und Prost.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bierkiller
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1107
Wohnort: Trier

BeitragVerfasst am: 27.06.2011 09:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Banane10,
den Stopfen von dem Bit-Fäßchen kannst Du entfernen und wieder verwenden.
Prost

_________________
Lasst die Hähne strömen! BSM (5353) Fünf Drei Fünf Drei - ich bin dabei!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 27.06.2011 11:18    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

behalte die Zapfbrücke, die kannst du wunderbar für Umbauarbeiten verwenden.
Garantiert landet die sonst beim Service im Mülleimer. Da wird ichts repariert oder wiederverwendet.

Wenn du mit der Rücksendung im Wort stehst, ruf noch mal an und bitte darum, die defekte Zapfbrücke behalten zu dürfen. Die Leute sind -wie du selbst sagst- verständnisvoll, großzügig und nett.

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Bier Sorten einzelner Bierzapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)