Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


zu viel Druck auf dem Fass

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Profi-Schankanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03.12.2011 11:21    Titel: zu viel Druck auf dem Fass Antworten mit Zitat

Hi zusammen! Bin noch ziemlich neu im Thema Bierzapfen. Haben eine Bierschankanlage geschenkt bekommen mit einem Flachkopf KEG Anschluss inklusive CO2 Flasche mit Druckminderer.
Als wir es geschenkt bekommen haben, war alles schon angeschlossen und hat auch das komplette 30 Liter Fass alles wunderbar geklappt. Jetzt haben wir das zeeite Fass angezapft. Nach ca. 10 Litern hatten wir das Problem, dass sich der Druck nicht mehr vermindern lies. Er stand bei einem Bar und das Bier konnte mn nicht mehr richtig ausschenken, da es viel zu schnell rausschoss. Trotz zudrehen des Gewindes am Druckminderer geht der Druck nicht runter. Hab jetzt versuchshalber die co2 flasche mal ganz zugedreht in der Hoffnung der Druck wird niedriger wenn ich ein paar Bier zapfe. Hat leider nicht geklappt, dafür schmeckt das Bier jetzt mistig, da keine kohlensäure mehr drin ist.

Hat irgendjemand eine Idee wie ich den Druck wieder niedriger krieg? KEG Verschluss abmachen geht ja nicht, dann hab ich doch bestimmt des rest bier vom fass in der ganzen Wohnung verteilt...

Viele Grüße und danke für jeden Tipp im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1158
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 03.12.2011 16:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Den Druck bekommst du nur durch Entleeren des Fasses abgebaut. Gleich im Kegverschluss ist das Rückschlagventil verbaut, somit helfen alle Manipulationen an der CO2 Leitung wenig.

Hast du die Stellschraube am Druckminderer in die richtige Richtung gedreht?
Im Uhrzeigersinn ---> Druckerhöhung, gegen den Uhrzeigersinn ---> Druckminderung. Die Druckminderung wirkt sich allerdings bei einem 30 Liter Fass nach etlichen gezapften Gläsern aus.

Sollte der Druckmindere wirklich defekt sein, lass die Finger davon!! Die gefüllte CO2 Flasche sieht nicht nur wie eine Bombe aus Wink

Kauf lieber einen Neuen.

Herzlich willkommen im Forum Prost!

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03.12.2011 16:42    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ok blöd. Klar, hab ich in die richtige Richtung gedreht. Das is ja das Problem. Das Bier schmeckt bescheiden, wenn ich den Druck abdrehe. Am Druck selbst ändert sich aber leider nix nach unten hin...

Ist es möglich den Keg Verschluss abzumachem, wenn das Fass noch nicht leer ist? Vielleicht bekomm ich ja so den Druck raus??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1158
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 03.12.2011 18:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ja, aber

den Überdruck wirst du so nicht los.: Bier und Druck verbleiben im Fass.

Was mich stutzen läßt: so schnell kann sich der Geschmack ( Co2 Sättigung) des Bieres eigentlich nicht verändern, wenn die Kühlung weiterhin funktioniert.

Bist du sicher, dass du alles unter Kontrolle hast?

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03.12.2011 19:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Alles im Griff is relativ. Das Problem bestand beim letzten Fass eben gar nicht. Da war 0,8 bar eingestellt und gut war. Is so eine Kühlschrank-Zapf-Kombi. Also gekühlt ist das Fass dauerhaft im Kühlschrank. Hatte gestern eben co2 komplett abgeschalten und das Bier hat echt eklig geschmeckt und es war auch kaum Kohlensäure drin. Von daher dachte ich, das co2 wird wohl erst beim Zapfen zugeführt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07.12.2011 13:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also gibt es keine Lösung für das Problem?
Ich muss mit dem Überdruck nun leben bis das Fass leer ist?

Viele Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1158
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 07.12.2011 16:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

mußt du nicht.

Dreh die Druckregelschraube am Druckminderer gegen den Uhrzeigersinn! ganz zu, Ausgangsventil an der CO2 Flasche zu, so dass keine CO2 nachströmen kann. Dann zügig abzapfen, bis kein Bier mehr kommt. Nun CO2 an der Flasche wieder aufdrehen und langsam und kontrolliert den Druck am Minderer wieder auf den gewünschten Wert einregeln.

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 30.12.2011 23:19    Titel: Druck erhöht sich ohne zutun Antworten mit Zitat

Hey danke für den Tipp. Wieviel Liter gehen denn bei dem "zügig Abzapfen" verloren??

Hab jetzt ein neues Fass und gleiches Problem. Neues Fass mit 0,8 Bar Druck eingestellt. Eins A am ersten Abend abgezapft.
Jetzt 3 Tage später wollte ich wieder ein Bier zapfen und es schoss wieder raus wie verrückt. Auf den Zeiger geschaut am Druckminderer: 1,5 Bar!!

Kein Mensch hat daran rumgeschraubt, der Druck hat sich automatisch erhöht. Kann mir jemand sagen, ob das normal ist, wenn sich das Fass nach und nach leert? Muss man da ab und an nachregeln beim CO2, wenn sich das Fass leert?

Vielen Dank vorab und viele Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ventus
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 14.05.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21.08.2012 00:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Nach Zapfende sollte man sowieso den Sperrhahn schließen, um eine übercarbonisierung des Bieres entgegen zu wirken. Wenn bei uns 200-300l durchgehen bricht mit der Zeit der Zapfdruck immer leicht ein und man muss die erste Zeit leicht nachregeln.

Ich glaube, weil das flüssige CO2 beim verdampfen stark abkühlt und so nach dem vergasen geringeren Druck gegen den Hauptdruckregler gibt. So eine Flasche wird beim Durchzapfen ordentlich kühl. Ist nachher wieder alles warm, dann hat man auch einen höheren Druck am Hauptdruckregler. Könnte meine Theorie korrekt sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kanister0911
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.02.2013 08:00    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wäre vielleicht ein Kompensator Zapfhahn die Lösung??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Profi-Schankanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)