Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Biermaxx-Umbau

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
da-Silva
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.10.2014
Beiträge: 1
Wohnort: Lüneburger Heide

BeitragVerfasst am: 29.10.2014 20:26    Titel: Biermaxx-Umbau Antworten mit Zitat

Hallo und guten Tag, liebe Freunde des bittersüßen Hopfens!

Nachdem ich alle, wirklich alle Quellen und viele Zeilen zum Thema BIERMAXX gelesen, aber immer noch keine Antwort auf meine Fragen gefunden habe, ist an der Zeit, meine Fragen, Gedanken und Wünsche hier öffentlich zu machen; in der stillen Hoffnung, eine befriedigende Lösung zu finden.
Sie werden einen großen Erfahrungsschatz haben um mir helfen können!

Kurz zur Vorgeschichte:
Ich habe inzwischen die fünfte Zapfanlage. Warum, fragen Sie?
1.) Eine BIERMAXX ohne die heutige Temperaturregelung (ruht nun im Keller vor sich hin, inzwischen einige, wenige Jahre alt). Defekt, weil es irgendwo zischt und offenbar Gas entweicht. Hat denn dazu schon mal jemand einen guten Ratschlag für mich? Sie gibt KEIN Bier mehr her.

Dann wurde angeschafft:
2.) Eine ZAPFMEISTER aus dem Hause Westfalia. Tolle Maschine, mit Innenraumbeleuchtung, mit Manometer und Druckregler, ja sogar mit außen angebrachter Gasflasche, die sollte es sein! Doch bereits nach zwei Tagen habe ich diese Anlage reklamieren müssen, habe aber anstandslos Ersatz erhalten. (ich war sogar bereit –nach telefonischer Schilderung, mit dem defekten Gerät nach NRW zu fahren (280 km), um das Problem „vorzuführen“. Doch im Hause Westfalia war niemand bereit, sich das Problem „life“ vorführen zu lassen, schade, sehr schade). Was soll ich sagen, Sie werden es ahnen: auch die Ersatzmaschine funktionierte nicht, wie gewünscht. Folglich war auch diese Zapfanlage nicht wirklich eine solche. Auf telefonische Anfrage hieß es, die komme in die Schrottpresse. Fazit: zur Lösung von technischen Problemen war dort niemand bereit, wie bedauerlich.

Also sollte eine „professionelle Lösung“ her, für viiiiel Geld habe ich schließlich gekauft:
3.) Eine PREMIUMDRAFT als mobiles Gerät aus dem Hause Bitburger. (Man/Mann muß ja auch erst einmal von diese Maschine erfahren). Die einzige Zapfanlage in meinem Besitz, die immer noch zuverlässig funktioniert, doch leider zu wenig eingesetzt wird. Es gibt zwei –wie ich meine bedauerliche– Einschränkungen: Zum Einen (für eine 2er Runde) zu große Menge von mind. 10 Litern Bier sowie die geringe Auswahl an Biersorten. Also erneut auf ein Angebot hoffend, habe ich Ende Mai 2014 meine

4.) Zapfanlage –nun wieder eine BIERMAXX– angeschafft (war recht preiswert bei PENNY am 28. Mai 2014 im Angebot. Angeschafft NICHT zuletzt deshalb, weil sie auch für ein FRISCHE-FÄSSCHEN geeignet sein soll. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen machen dürfen, weil schmackhaft UND zuverlässig funktionierend!
Aus gesundheitlichen Gründen sollten etliche Wochen vergehen, bis diese (nun mit digitaler Temperaturwahl und sogar für FRISCHE-FÄSSCHEN* geeignet sein sollen) vor 2 Tagen mit einem JEVER zum Einsatz kam. Noch am Partyabend hat diese Zapfanlage nur ein einziges Fässchen so eben noch leeren können. Der Bierstrahl wurde immer dünner, immer zaghafter, bis er versiegte. Nein, nein, das die 5-Literdose JEVER war nicht leer! Darf doch wohl nicht war sein, nagelneu und schon wieder kaputt? Die Enttäuschung war kaum in Worte zu fassen!

Tags darauf habe ich mal ins Innere geschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die 4 mm Gasleitung (lassen Sie die mich so nennen, weil das Gas CO2 umgangssprachlich oft ungenau als Kohlensäure bezeichnet wird.) offensichtlich abgeknickt ist und das CO2 (eigentl. Kohlendioxid) die Leitung gar nicht passieren kann.

Nun noch ein Wort zum *FRISCHE-FÄSSCHEN:
Ich verstehe darunter lediglich das ebenfalls 5 Ltr. fassende Partyfass aus dem Hause KROMBACHER mit eingebauter Kohlensäure und dem beiliegenden, grauen Zapfhahn, der oben(!) aufgedrückt wird. Wie oben erwähnt, eine sehr gute Lösung! Bei EDEKA für ca. 12,48 im Regal. (Die 6-Liter-Fässer für die PERFECT-DRAFT aus dem Hause Philips will ich hier bewusst vernachlässigen, die kommen ALLE nicht in Frage)!

Leider habe ich weder ein volles, noch ein leeres dieser KROMBACHER-*FRISCHE-FÄSSCHEN, um es mit dem im BIERRMAXX-Karton beiliegenden Adapter (sogar 3 Stück, wofür 3?) mal einsetzen zu können. Es gibt in der gedruckten Bedienungsanleitung auch KEINEN Hinweis dazu. Ja es steht nicht einmal drin, ob vielleicht der graue Griffring abgenommen werden muß. Wie gesagt, ich kann es nicht probieren.
Hat das schon mal jemand von Ihnen eingesetzt? Passt das KROMBACHER FRISCHE-FÄSSCHEN in den BIERMAXX? Auf dem Karton des BIERMAXX ist vom FRISCHE-FÄSSCHEN die Rede, leider ohne Abbildungen.
Sollte das tatsächlich passen, könnte ich damit leben, weil es zumindest eine ordentlich Kühlung erfährt. Gläser habe ich bereits besorgt.

Nun zu Ihnen, liebe Leser und/oder Besitzer einer solchen Zapfanlage aus dem Hause BIERMAXX:

Nie habe ich irgendwo etwas über zu kleine oder geknickte Leitungen lesen müssen. Nie scheint das Problem bei anderen Kunden aufgetaucht zu sein.
Anders ausgedrückt: Warum taucht das Problem nur bei mir auf? Wie kommt es, dass Sie offenbar NIE mit vergleichbaren Problemen zu kämpfen hatten? Ok, Ok, das können Sie nicht wissen, folglich auch nicht beantworten.
Also frage ich konkreter:

Frage 1)
Darf die CO2-Leitung vielleicht sogar größer im Durchmesser sein?
Und wenn, wie soll sie auf die vorhandenen Verschraubungen passen?

Frage 2)
Passt das FRISCHE-FÄSSCHEN in den BIERMAXX?

Ich gehe noch einen Schritt weiter:

Frage 3)
Kann mir jemand meine jüngste BIERMAXX umbauen?
A.) Neue Leitung(en) mit allen erforderlichen Durchbrüchen einsetzen,
B.) einen Kompensatorhahn (ist der die bessere Wahl)? mit. sog. Schaumtaste einbauen,
C.) eine Funktionsgarantie für sein Handwerk zusagen?

Ich sehe momentan 2 Möglichkeiten:
a.) Ich sende demjenigen meine BIERMAXX und meine Armaturen inkl. Druckregler. Wir unterhalten uns zuvor jedoch über Ihr Honorar, mit dem Sie einverstanden sein werden!

Oder aber, Möglichkeit
b.) Zu den erforderlichen Teilen habe ich mich schon mal bei „ich-zapfe.de“ umgesehen und u. a. das gefunden:
Komp.-Zapfhahn 452578,
Druckregler 443000,
Flasche, 0,5 kg 443403.
Der Fachmann in Ihnen wird mir sagen, ob das eine gute Wahl ist.

Noch ein Wort zu besagter (abgeknickter) Gasleitung:
Ich bin bei meiner Suche KEINEM Anbieter auf eine ca. 4 mm dicke Leitung (Aussendurchm.) gestoßen, die ja auch einen gewissen Druck vertragen können muß. Wenn sich diese mit einer Ringschleife verlegen ließe –so meine laienhafte Vorstellung– wäre die Gefahr des Abknickens schon mal gebannt. Meine heimliche Hoffnung ist eben, dass diese Problem mit einer neuen Leitung vielleicht schon behoben sein könnte.
Schauen Sie doch mal in Ihr Gerät, ob sich ähnliches abzeichnet.
Wie auch immer, ich habe WEDER das handwerkliche Geschick NOCH die Werkzeuge (es war von ausfräsen die Rede) für einen solchen Umbau, der über den Gasleitungswechsel hinaus geht. Darum mein Aufruf an Sie, liebe Hopfengemeinde:
Gibt es jemanden unter Ihnen, der mir ein Angebot macht oder Hilfe anbieten kann?

Warum schreibe ich so viel, so ausführlich?
Dieser Hilferuf soll Ihnen zum Einen zeigen, dass ich tatsächlich Bierliebhaber (bevorzugt Pils) bin, und zum Anderen auf echte Hilfe hoffe, weil ich mich auf ein frisches Pils sehr freue!

Nach oder mit der Anschaffung einer 5ten Zapfanlage werde ich ganz sicher von meiner Lieben in den Keller gesperrt, ich hätte also nichts davon.

Auf Ihre Antworten, Anregungen, Angebote hoffend, verbleibe ich

Mit bittersüßem Prickeln auf dem Gaumen (nein, ohne Prickeln, es ist erst 13:10h)

Ihr LG

da-Silva (50+)

_________________
Danke sehr für jeden gut gemeinten Rat!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 19:04    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo und willkommen hier Prost!

die Länge des Textes und die Anzahl der Probleme erschlägt anfangs den Leser. Aber seien Sie sich sicher, auch die Probleme lassen sich lösen.

Auch besteht bei mir eine gewisse Unsicherheit, um welche Geräte es sich handelt. Der offensichtlich neue Biermaxx ist wohl das Gerät, über das hier bisher wenig gepostet wurde und nur wenig Hilfestellung erwarten lässt.

Zum alten Biermaxx traue ich mir zu, bei der Problemlösung beitragen zu können sowohl in Worten als auch durch noch vorhandene Teile aus Umbauversuchen.

Grundsätzlich sind alle tragbaren Heimzapfanlagen wie der Biermaxx etc. nicht das Nonplusultra. Ich fürchte, der größere Anteil ruht unbenutzt in Kellern oder ist über die Müllentsorgung zu besserer Verwendung geopfert worden.

Allgemein:

Wir sind hier in der Gemeinschaft der Bierliebhaber und Bastler, leben und leiden aber immens unter der Qualität der Anlagen. Trotzdem gehören wir zusammen und Duzen uns in der Besprechung unserer Probleme. Auch wenn sich da Silva - wie ahnungslos - oder - ich komme aus dem Wald - anhört, schafft das Du eine vertraute Nähe.

Konkret:

Zum Thema alter Biermaxx kann ich helfen, zu den ganz neuen Geräten wohl nicht. Eher allgemeine Ratschläge könnte ich zu Perfekt Draft, Wunderbarcooler und Fasskühlschrank liefern. Bitte nichts Neues an Geräten oder Zubehör kaufen und erst mal abwarten.

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)