Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Tipps zu 5 l Selbstbauanlage ohne aktive Kühlung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
polo86
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 13.03.2016
Beiträge: 1
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 12:03    Titel: Tipps zu 5 l Selbstbauanlage ohne aktive Kühlung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wir bräuchten mal ein paar Tipps von ein paar Zapfanlagenprofis.

Derzeit verwenden wir zum zapfen den "Party Star De Luxe" von Fass Frisch mit Isolierumfass. (Keine Kühlung) Sind sehr zufrieden mit Schaumkrone, Zapfgeschwindigkeit und Geschmack. Trinken eh meist zu zweit oder zu viert.
Die Fässer werden immer einen Tag vorher im Kühlschrank vorgekühlt.

Da wir so ein Fass zu zweit eh immer in 2-4 Stunden leer haben, kommt das Bier bis zum Schluss auch schön kalt aus dem Hahn. Sehr lecker ! Smile

Jetzt hätte der Bekannte auch gerne eine Anlage bei sich zu hause, sodass ich den Zapfprofi nicht immer mitnehmen muss.

Wir haben uns folgenden Szenario ausgedacht:

-Umbau eines etwas höheren Sideboards.

- In das Sideboard kommt die Technik (Styroporkiste für Fass zur Isolierung, guter Metall Stechdegen, Co2 Flasche mit Druckminderer oder Druckminderer mit 16g Patronenhalterung, Schläuche)

- Oben auf das Sideboard soll eine einfache Schanksäule mit Hahn und ein Tropfblech.

Jetzt stellen sich uns noch folgende Fragen:

Ist ein Kolbenschankhahn die richtige Wahl ?
(Für einen Kompensatorhahn bräuchte man ja 2 bar, scheint bei einem 5 l Fass zu viel oder?)

Ist die Länge des Schlauches bis oben in die Schanksäule bzw. zum Hahn ein Problem ? Habe gehört, dass wenn das Bier nicht bis zum Hahn weiter gekühlt wird, dass Bier nur als Schaum heraus kommt... (sind ja gut 1- 1,5 m ungekühlt zum Hahn hoch)

Oder kommen nur die ersten 2 Bier in Form von Schaum raus und dann läuft es normal, da die Leitungen ja dann durch das Pils gekühlt sind. So ist es ja auch beim Party Star De Luxe. Aber dort hat das Bier nicht den langen Weg nach oben.

Sollte man einen möglichst dünnen Bierschlauch nach oben nehmen ? Welchen Durchmesser am besten ?

Schafft eine 16 g Patrone das Bier bis oben in die Säule zu drücken ? Sofern wir einen hochwertigen Metallstechdegen mit Druckminderer und 16g Patronenaufsatz nehmen ?

Falls wir eine 500 g CO2 Patrone nehmen sollten, muss man beim aufdrehen vorsichtig sein ? Nicht das das 5l Fass platzt.

Kann es irgendwelche Probleme geben ? Noch irgendwelche Tipps für uns ? Wollen nicht 150 - 200 Euro ausgeben, und dann läuft die Anlage nicht richtig.

Gruß Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)