Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Umbau neuer BierMaxx

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maschrei
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 26.06.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 28.06.2014 09:47    Titel: Umbau neuer BierMaxx Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bin hier neu und die pure Verzweiflung hat mich zu euch getrieben.

Kurz die Vorgeschichte (die wohl einigen von euch bekannt vorkommen wird):

Letzte Woche Angebot im REAL: BierMaxx 99,-
(neues Modell mit hübscher digitaler Temperaturanzeige und -vorwahl)
Als Gelegenheitsflaschentrinker denk ich mir, was für 'ne nette Idee für die WM, wenn die Nachbarn vorbeikommen, wäre das doch ein cooles Teil.
Gesagt getan, beim Spiel gegen Ghana schon mal 2 Fässchen geleert...
Fazit: Naja... Viel Schaum um nix, aber trinkbar.

Wir üben ja noch...
Spiel gegen USA, BierMaxx zu Nachbarn geschleppt, der hatte Warsteiner besorgt und das endete eher peinlich: Vom ersten Liter bis zum letzten nur Schaum; im Bierschlauch war das ankommende Nass noch einwandfrei als Bier erkennbar, kein Schaum, noch nicht mal kleine Luftbläschen!
Aber aus dem Zapfhahn kam in jeder Stellung feinste Schlagsahne.
Vielleicht zuviel Druck, oder zu warm, oder oder oder...
Das zweite Fässchen wurde über den integrierten Hahn geleert Crying or Very sad

Jetzt habe ich euer Forum entdeckt und festgestellt, dass ich nicht allein bin mit dem Problem.
Fazit: Im Orginalzustand kann mit dem BierMaxx nicht gearbeitet werden.
(Bier entweder schal, oder es wird Schlagsahne produziert)

-> also Umbau;
erstes Vorhaben: Kompensatorzapfhahn (CO2 kommt später, erst muss ich die 30 CO2 Patronen leeren)

Ich finde im Forum leider nur Anleitungen für den alten BierMaxx, beim neuen ist der Anstichdegen und der Zapfhahn getrennt. Den Einbau eines neuen Zapfhahns werde ich schon irgendwie hinkriegen, was mir aber noch nicht klar ist, wie schließe ich den neuen Zapfhahn am alten Anstichedegen an?
Der Degen hat einen Schnellverschluss mit 4mm Schlauch;
die Kompensatorzapfhähne scheinen ja min. 7mm zu haben.
Reichen 4mm, gibt es einen Adapter 4 -> 7?

Und gibt es (große) Unterschiede bei den Zapfhähnen, den empfohlenen zerfas finde ich für knapp 50 Euros, aber ich habe schon Kompensatorzapfhähne für die Hälfte enddeckt.

Schon mal vielen Dank für jegliche Hilfe,
wir haben ja noch 4 WM Spiele Very Happy

maschrei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1159
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 28.06.2014 14:41    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

willkommen im Forum Prost!

Für mich als Besitzer eines alten BierMaxx sind das ganz neue Töne. Wusste bisher nicht, dass so viele grundlegende Dinge verändert worden sind wie die Trennung von Degen und Hahn. Sieh dich als Vorreiter, baue um und dokumentiere alles für die Nachfolgenden.

Bei der Sache mit dem Adapter von 4 auf 7 mm wäre ich vorsichtig. Nutzen für die im Durchmesser größere Bierleitung sehe ich eigentlich nur, wenn der ganze Durchgang von Degen bis Hahn auf das neue Maß vergrößert wird. Das war beim alten BierMaxx der Fall, weil auch der einengende Teil der Schlauchaufnahme abgesägt wurde. Die kurze Länge von 20 cm von Degen zum Hahn verhindert sicherlich eine Beruhigung und Entschaumung des Bierflusses.

Im Moment bin ich leider ratlos. Vielleicht kann im Verlaufe der Umbaumaßnahmen noch der eine oder andere Gedanken aufblitzen.

Spare nicht am Hahn, der Zerfass ist nicht schlecht und bewährt.

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strohmann43
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 03.04.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 03.04.2015 20:30    Titel: Re: Umbau neuer BierMaxx Antworten mit Zitat

maschrei hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,
ich bin hier neu und die pure Verzweiflung hat mich zu euch getrieben.

Kurz die Vorgeschichte (die wohl einigen von euch bekannt vorkommen wird):

Letzte Woche Angebot im REAL: BierMaxx 99,-
(neues Modell mit hübscher digitaler Temperaturanzeige und -vorwahl)
Als Gelegenheitsflaschentrinker denk ich mir, was für 'ne nette Idee für die WM, wenn die Nachbarn vorbeikommen, wäre das doch ein cooles Teil.
Gesagt getan, beim Spiel gegen Ghana schon mal 2 Fässchen geleert...
Fazit: Naja... Viel Schaum um nix, aber trinkbar.

Wir üben ja noch...
Spiel gegen USA, BierMaxx zu Nachbarn geschleppt, der hatte Warsteiner besorgt und das endete eher peinlich: Vom ersten Liter bis zum letzten nur Schaum; im Bierschlauch war das ankommende Nass noch einwandfrei als Bier erkennbar, kein Schaum, noch nicht mal kleine Luftbläschen!
Aber aus dem Zapfhahn kam in jeder Stellung feinste Schlagsahne.
Vielleicht zuviel Druck, oder zu warm, oder oder oder...
Das zweite Fässchen wurde über den integrierten Hahn geleert Crying or Very sad

Jetzt habe ich euer Forum entdeckt und festgestellt, dass ich nicht allein bin mit dem Problem.
Fazit: Im Orginalzustand kann mit dem BierMaxx nicht gearbeitet werden.
(Bier entweder schal, oder es wird Schlagsahne produziert)

-> also Umbau;
erstes Vorhaben: Kompensatorzapfhahn (CO2 kommt später, erst muss ich die 30 CO2 Patronen leeren)

Ich finde im Forum leider nur Anleitungen für den alten BierMaxx, beim neuen ist der Anstichdegen und der Zapfhahn getrennt. Den Einbau eines neuen Zapfhahns werde ich schon irgendwie hinkriegen, was mir aber noch nicht klar ist, wie schließe ich den neuen Zapfhahn am alten Anstichedegen an?
Der Degen hat einen Schnellverschluss mit 4mm Schlauch;
die Kompensatorzapfhähne scheinen ja min. 7mm zu haben.
Reichen 4mm, gibt es einen Adapter 4 -> 7?

Und gibt es (große) Unterschiede bei den Zapfhähnen, den empfohlenen zerfas finde ich für knapp 50 Euros, aber ich habe schon Kompensatorzapfhähne für die Hälfte enddeckt.

Schon mal vielen Dank für jegliche Hilfe,
wir haben ja noch 4 WM Spiele Very Happy

maschrei


hoffe es ist nicht schon zu spät und der gute biermaxx wurde entsorgt, hihi. bin seit heute hier gereggt und baue derzeit mein neues modell biermaxx auch um. das mit dem co2 hab ich schon gemacht. bier läßt sich bestens zapfen und schmeckt wunderbar. da aber das ganze innen leben wohl aus recycling-kunststoff ist bricht schonmal was ab. so wie bei mir die co2 zufuhr. schlauch ab rest von der tülle mit bohrer weggeschliffen tülle von scheibenwaschanlage rein und verklebt. leider ist der schnellverschluß aber undicht und das co2 0,5 kg war bei 2 fässern alle. baue jetzt alles auf edelstahl degen um und einen kompensationshahn drauf. da soweit von mir. weiter berichte mit bildern folgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strohmann43
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 03.04.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 06.04.2015 20:19    Titel: neuer biermaxx Antworten mit Zitat

slia hat Folgendes geschrieben:
willkommen im Forum Prost!

Für mich als Besitzer eines alten BierMaxx sind das ganz neue Töne. Wusste bisher nicht, dass so viele grundlegende Dinge verändert worden sind wie die Trennung von Degen und Hahn. Sieh dich als Vorreiter, baue um und dokumentiere alles für die Nachfolgenden.

Bei der Sache mit dem Adapter von 4 auf 7 mm wäre ich vorsichtig. Nutzen für die im Durchmesser größere Bierleitung sehe ich eigentlich nur, wenn der ganze Durchgang von Degen bis Hahn auf das neue Maß vergrößert wird. Das war beim alten BierMaxx der Fall, weil auch der einengende Teil der Schlauchaufnahme abgesägt wurde. Die kurze Länge von 20 cm von Degen zum Hahn verhindert sicherlich eine Beruhigung und Entschaumung des Bierflusses.

Im Moment bin ich leider ratlos. Vielleicht kann im Verlaufe der Umbaumaßnahmen noch der eine oder andere Gedanken aufblitzen.

Spare nicht am Hahn, der Zerfass ist nicht schlecht und bewährt.



der neue biermaxx wird sogar mit wasser befüllt, zur besseren kühlung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FK86
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28.05.2015 20:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo.

Hat schon jemand den Umbau fertig?

Bei meinem funktioniert das Zapfen bei einigen Fässern im original Zustand tadellos. Bei anderen kommt es nur schal heraus.
Bis zum Zapfhahn im Schlauch ist alles gut. Der Hahn ist nicht optimal.

Bei einigen Fässern läuft es gar nicht. Dann ist auch im Schlauch nur Schaum. Wenn ich diesen aber Richtung Zapfbrücke drücke dann geht es ohne Schaum. Ich hatte erst das Gefühl, es wäre zu viel Druck im fass, aber irgendwas stimmt da nicht. CO2 Patrone leer, Druck vom Fass ablassen bringt alles nichts.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen ist Tipps.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strohmann43
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 03.04.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 15.11.2015 17:43    Titel: Umbau Biermaxx 2 Antworten mit Zitat

So Freunde des 5 Liter Fasses,
es ist vollbracht. Habe heute den neuen Biermaxx2 nach wochenlangen Tests auch auf Kompensationshahn umgebaut. Wenn ihr mir sagt wie ich Bilder einstelle mache ich eine Dokumentation dazu.
lg.Reiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1159
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 10:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Eröffne doch ein neues Worddokument, schreibe da deine Erläuterungen rein und füge die Bilder entsprechend mit ein. Zum Ende das neue Dokument speichern unter einem Aussage kräftigen Namen auf dem Desktop. Diese neue Datei dann mit einem PDF Creator ins Format PDF umwandeln und als Anhang (Attachment) deinem nächsten Post anfügen.
Das schaffst Du, wir warten.....

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strohmann43
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 03.04.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 17.11.2015 16:30    Titel: Umbau Biermaxx2 externe Kohlensäure und Kompensationshahn Antworten mit Zitat

So die Anleitung ist fertig. Ich hoffe habe mich verständlich ausgedrückt. Sonst fragen. lg.Reiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Horni01
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2014
Beiträge: 12
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 18.11.2015 10:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das sieht ja schon mal Super aus.... Ich hätte mir aber mehr Details gewünscht ,zB.eine Liste der Austausch Teile mit Bezugsquellen und eventuell Preise...
Größere Bilder von den Bereichen wo es Kritisch werden kann so das auch ein Laie den Umbau hinbekommt......
Und dann wäre natürlich noch Interessant ob die Qualität des gezapften Gerstensafts gleichbleibend ist......
Wie lang hast der Umbau gedauert...... Und was hat er dich gekostet?
Bei eingesetzten Schrauben/Müttern und Schläuchen wären die Abmessungen vielleicht noch für den ein oder anderen Interessant.
Ansonsten Daumen hoch für deine Erste Anleitung
danke2:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strohmann43
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 03.04.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 18.11.2015 22:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

O.K. mache noch ein paar Bilder mit Beschreibungen dazu wie man z.B. den Deckel runterbekommt etc.. Stelle den oder die Links rein(vorausgesetzt es ist erlaubt).Die Bilder in der Beschreibung hab ich extra so klein reingestellt damit der Beitrag nicht so viel Platz verschlingt. Mache aber von den wichtigsten Änderungen Großaufnahmen rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Horni01
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.05.2014
Beiträge: 12
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 19.11.2015 09:38    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das hört sich ja Super an Very Happy
Und dürfte uns Anderen den Umbau wesentlich erleichtern.......
Ich sag schon mal Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 1159
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 19.11.2015 17:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Reiner,

das sieht alles toll aus, die Beschreibung wird hoffentlich anderen Umbauwilligen Mut machen. Das macht doch Spaß und das Bier schmeckt danach doppelt gut. Applaus Applaus

Zur Übersichtlichkeit im Forum würde ich den Nachtrag nochmals im Ausgangsthread posten, dann hat man unter dem Ausgangsthema alles auf einen Blick. Vielleicht kann man den neuen Thread von den Administratoren löschen.

_________________
MFG SLIA - TRÄGER DES VERDIENSTKREUZES
- - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - -- - - -- - - - -
"Mein Leib nimmt immer zu, mein Geist aber ab!"
Golo Mann an seine beste Freundin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stephl
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 15.01.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17.02.2017 05:57    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Jungs,
Den Kompensatorhahn hab ich dran/drin (Dank Eurer Vorarbeit/Anleitung!)
Aber ich kriege den Anschluss am Degen nicht dicht Crying or Very sad
Hat jemand eine Idee, wie ich den neuen 7mm Schlauch am Original-Schnellverschluss befestigen kann?
Thxs
und
Ciao
Aus
Wien

_________________
der steph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mischo
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 28.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29.05.2017 06:09    Titel: Frage zum Bier-Maxx 2 Umbau Antworten mit Zitat

Liebe Biergemeinde,

ich bin neu hier und sehr begeistert von den Anleitungen zum Bier-Maxx Umbau. Vielen Dank dafür!
Eine externe CO2 Versorgung habe ich schon geschafft und einen leisen Lüfter hat mein Bier-Maxx auch schon bekommen. Jetzt steht der Kompensator-Zapfhahn an. Dazu habe ich noch eine Frage:

Kann mir jemand sagen, wie ich die alte Zapfeinheit herausbekomme ohne viel kaputt zu machen?

Ich sag schon mal vielen Dank im Voraus.
Viele Grüße aus Bremen
von Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)