Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Problem mit Klarstein Hopfenthal mit Pumpsystem
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Balou63
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 23.07.2016
Beiträge: 42
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.01.2021 00:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Zymbo,
so einen UV-Kleber habe ich auch hier. Der könnte funktionieren. Der Kleber an sich ist gut und wird vermutlich auch die nötige Festigkeit haben. Ich habe mit dem nur immer das Problem keine ausreichende Haftung mit dem Grundwerkstoff hinzubekommen. Die an sich stabile Klebung lässt sich dann wie eine Folie abziehen.

Wenn der Regler mal komplett versagt, würde ich ihn vermutlich ganz rausschmeißen und mir statt dessen ein Ventil aus dem Aquarienzubehör besorgen und es irgendwie von außen zugänglich montieren. Ich denke die Pumpe wird ja nicht viel mehr Druck haben wie so eine Luftpumpe für Aquarien.

https://www.ebay.de/itm/Aquarium-Ventil-Metallhahn-Absperrhahn-Lufthahn-Luftverteiler-Luftregler-1-Weg/253628898841?hash=item3b0d75de19:g:7wkAAOSw6EtfFakv

Alternativ ginge vielleicht auch ein CO2 Regler aus dem Aquarienzubehör, wobei der Vordruck deiner Pumpe für den aber evtl. zu gering ist.

https://www.ebay.de/itm/Aquarium-CO2-Einfacher-Manometerdruck-CO2-Regler-Manometer-Silber/233762707935?hash=item366d57d9df:g:RkMAAOSwpbhfm-Nd

Gruß
Balou
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zymbo
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 13.07.2020
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 18.01.2021 19:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Danke dir auch noch für diesen Tipp.
Das behalte ich dann auf jeden Fall mal im Hinterkopf für den Fall der Fälle Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stef90
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.04.2021
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04.04.2021 11:46    Titel: Re: Problem mit Klarstein Hopfenthal mit Pumpsystem Antworten mit Zitat

Zymbo hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit meiner Klarstein Hopfenthal Zapfanlage mit Pumpsystem (für 5l-Partyfässer) und hoffe hier hat jemand Erfahrung mit diesem oder einem ähnlichen Produkt und kann mir eventuell weiterhelfen.
Als ich die Anlage für diese Saison einweihen wollte und mit einem 5l-Fässchen ausgestattet habe, lief plötzlich kein Bier mehr durch. Das einzige was anfangs vorne aus dem Zapfhahn kam, resultierte aus dem Druck im Fässchen, doch als der zur Neige ging, kam auch gar nichts mehr.

Leider kenne ich mich mit der Technik des Systems nicht wirklich aus, aber generell sorgt das Pumpsystem ja dafür, dass hier Bier fließt. Öffnet man den Deckel, wird der Zapfhahn ganz hinten mit einer Vorrichtung an die Zapfanlage verbunden, bei der zwei dünne Stifte aufeinanderdrücken. Drückt man den Stift bei der Zapfanlage von Hand runter, kann man auch das Entweichen von Luft hören. Ich denke irgendwas bei dieser Verbindung funktioniert nicht mehr oder aber der Druck müsste generell größer sein (muss man den Luftzug auch spüren?). Evtl. ist ja auch die Pumpe kaputt, aber ich weiß leider nicht, wie ich das erkennen kann bzw. wie es sich anfühlt/aussieht, wenn sie korrekt läuft.
Auf meinen angehängten Bildern sind die entsprechenden Verbindungen dargestellt. Evtl. ist auch der Schlauch, der von der Verbindung wegführt verstopft, nur weiß ich nicht, wie dieser zu lösen ist, um dies zu überprüfen (müsste man den Luftzug spüren, wenn man in den hinteren Stutzen des Zapfhahns pustet?). Die angedeutete Plastikmutter lässt sich von Hand gar nicht drehen und wenn ich mit Werkzeug dran gehe, vermute ich, dass ich sie nur zerstöre, falls sie überhaupt drehbar ist.
Vielleicht hat ja bereits jemand ein ähnliches Problem gehabt oder einfach mehr Erfahrungen mit dem System und kann mir weiterhelfen.

Generell scheint das System unter verschiedenen Namen verkauft worden zu sein. Bspw. scheint diese Syntrox-Anlage komplett baugleich zu sein:
https://www.bierbrauset.net/syntrox-digitale-bierzapfanlage/

Auch Ersatzteile zu der Anlage scheint es nirgends zu geben, also falls da jemand einen Tipp hat, auch da wäre ich dankbar.

Vielen Dank für jede Hilfe,
Zymbo

Ich habe es also schon seit 2 Jahren und kann mich nicht wirklich darüber beschweren. Es funktioniert gut und ist nie kaputt gegangen, seit ich es bekommen habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)