Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Fässer oder PD-Hardware defekt ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moehroy
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02.04.2006 11:26    Titel: Fässer oder PD-Hardware defekt ? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen !

Bin seit 10/2005 stolzer Besitzer einer PD, verfolge seit 12/2005 diverse Diskussionen hier im Forum, hatte bislang recht wenig Probleme (ein defektes Fass von ca. 20), von den allseits bekannten Versorgungsengpässen einmal abgesehen, aber in letzter Zeit - seit ca. einem Monat - läuft die ganze Sache nicht mehr ganz so rund...

Hatte die letzten drei Fässer (alles Becks grün, MHD 08/06) Probleme mit der Pumpe, die sprang am Anfang ca. alle 5 Minuten kurz an, je leerer das Fass wurde, dann um so häufiger und länger; auch mehrmaliges Neuanschliessen konnte da nichts dran ändern, war natürlich auf Dauer recht störend, zumal es mir so vorkommt, als ob die Lautstärke der Pumpe im Vergleich zu Oktober bis Januar zugenommen hätte...

Hatte dann gestern abend das zweifelhafte Vergnügen, ein neues Phänomen in Bezug auf die auch vorher schon recht vielfältigen Probleme im Zusammenhang mit der PD bzw. defekten Fässern kennenzulernen.

Beim Anschliessen eines neuen Fasses Becks grün (MHD 09/06) soweit alles okay, nach dem Einsetzen dann aber sofort Anspringen der Pumpe, und in diesem Zusammenhang dann zeitgleich ein Zischen, d.h. entweichender Druck aus dem Fass; habe dann insgesamt 4 x versucht, die Zapfeinheit neu aufzusetzen, jedesmal das gleiche: scheint zunächst alles zu funktionieren, kaum in der PD drin und "angepumpt", fängt wieder das Zischen an, und das Pumpen hört gar nicht mehr auf...

Habe die PD dann erst 'mal vom Netz genommen und das Fass im Kühlschrank zwischengelagert, bin derzeit etwas unsicher, ob es wieder 'mal an der unzureichenden Qualität des Fasses liegt oder doch eher ein Hardware-Defekt (hier: Zapfeinheit) vorliegt...

Hat von Euch jemand dieses Problem auch schon gehabt ?

Im voraus schon 'mal schönen Dank für hilfreiche Antworten...

Moehroy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zonser
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 1010
Wohnort: Zons am Rhein

BeitragVerfasst am: 02.04.2006 14:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Fass kaputt!!!

Gruß, Zonser


www.altstadtwache-zons.de

_________________
Nie deutscher Meister, wir warn noch nie deutscher Meister...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
frimp
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.04.2006 15:19    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Moin,

liegt am Faß, hatte ich auch. Fülle das Faßventil mit Wasser auf, setz´ die Zapfeinheit wieder auf und es wird besser werden.

Ich habe den Eindruck, dass eher die Faßqualität schlecht ist als die PD.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moehroy
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 05.04.2006 18:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Lag in der Tat am Fass !!!

Der Tip mit dem "Wasser" hat leider nichts gebracht, das Zischen aufgrund Druckverlustes beim Pumpvorgang hörte überhaupt nicht mehr auf, werde das Fass umtauschen müssen...

Habe gerade ein Fass Grolsch (im übrigen mein erstes...) angeschlossen, funktioniert tadellos (und schmeckt auch gar nicht übel - zwar etwas wenig Kohlensäure und eine für holländische Biere anscheinend typische unnatürliche Schaumbildung, aber man hat schon schlimmeres getrunken...)!

Scheint in der Tat so zu sein, dass die Qualität der Fässer in letzter Zeit doch nicht unerheblich nachzulassen scheint....

Cheers !

Moehroy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Santorin2001
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 09:54    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

ich habe bisher sicher so 50 Fässer durch - bei den letzten 3 von 5 auch undichte Fässer. Sad
_________________
Cheers aus Berlin, BSM 4340
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blauweiss77
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 65
Wohnort: Brauereistadt DORTMUND

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 11:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

habe gestern meine 32. Patrone angeschlossen, wie gehabt, nur das die Pumpe nicht mehr aufhörte. Klar, Fass defekt.

So ein Mist, ab zu Getränkehöker, umtauschen.
War gar nicht so einfach. Es war ein richtiger Akt das umzutauschen. Der Händler sagte sogar, das die Brauereien sich nichts davon annehmen.
Er hat es schliesslich doch umgetauscht.
Ging mir aber auf den Sack, erst diskutieren zu müssen.

Wenn ihr ein Fass umtauscht, habt ihr auch solche Diskussionen ?
Und wenn ich hier den ein oder anderenn Beitrag lese, gibt es auch einige die gleich schon mehrere Fässer defekt hatten.
Was ist, wenn man mit 2 oder 3 Fässern um die Ecke kommt zum umtauschen ??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Zonser
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 1010
Wohnort: Zons am Rhein

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 13:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Habe bislang 3 Fässer bei zwei verschiedenen Händler getauscht. Da das Fass-Problem bekannt ist, war auch der Umtausch kein Problem.

Gruß, Zonser


www.altstadtwache-zons.de

_________________
Nie deutscher Meister, wir warn noch nie deutscher Meister...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mikeydeluxe
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 332
Wohnort: Pforzheim (BADEN-Württemberg)

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 17:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

1 von 15 fässern defekt...
_________________
"Ich bin in ungeklärtem Abwasser geschwommen... Ich liebe es!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 18:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Mein erstes Becks Fass war von Famila, wenig Kohlensäure!
Weiter hatte ich dann bei Riepen gezogen, alle gut!
Dann habe ich wieder ein Becks von Famila geholt und wieder fehlte Kohlensäure, diesmal aber recht heftig und irgendwie wurde mir nach 2 Gläsern auch schlecht.

Umtausch gestaltete sich etwas kompliziert, war wohl der erste Tauscher. Auch hat man mir das irgenwie nicht abgenommen, so zumindestens mein Gefühl bei den erhaltenen Blicken.
Bei Riepen nachgefragt, wurde mir Reklamation von mehreren Fässern bestätigt, der macht da kein Geheimnis draus.

Welche Rechte hat man als Kunde im Getränkemarkt, gilt da nicht auch begrenzt das Gewährleistungsrecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 19:13    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

gewährleistung ja, aber man muss bei gewährleistung nachweisen, dass einen selbst keine schuld trifft. und wenn man ein fass falsch anschließt, kann es auch kaputt gehen. außerdem auch, wenn man es zu kalt oder zu warm gelagert hat, kann die dichtung ne macke kriegen. deshalb - entweder austrinken oder an inbev unfrei schicken, dort bekommt man ersatz.
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TimTek
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 05.03.2006
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 19:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

In den ersten 6 Monaten gilt Beweislastumkehr bei normalen Waren, warum sollte das bei einem Fass anders sein?

Im Normalfall muss mir also der Händler beweisen, das er mir ein heiles Fass verkauft hat..was ja unmöglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin Lindemann
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beiträge: 157
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 06.04.2006 20:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich kaufe bei unterschiedlichen Händlern. Ich sammel aber alle Rechnung artig ein. Wenn Händler A Probleme machen sollte, nehme ich Rechnung von Händer B und gehe dorthin zwecks Umtausch.
Ist zwar vielleicht nicht ganz fair, aber ich möchte für 100% meines Geldes auch 100%ige Ware. Nicht mehr und nicht weniger.

Bisher nur 1 defektes Fass (Pumpendauerlauf und keine Umtauschprobleme).

Ansonsten ist hier im Forum ja die Adresse vom QM-Becks/Inbev hinterlegt. Der soll sich immer über defekte Fässer freuen und artig Ersatz dafür rausschicken ( habe ich gehört).


_________________
Gruß Erwin
----------------------------

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben !

Dieser Beitrag wurde exclusiv für die Biersekte.de gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blauweiss77
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 65
Wohnort: Brauereistadt DORTMUND

BeitragVerfasst am: 07.04.2006 06:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
........ und wenn man ein fass falsch anschließt, kann es auch kaputt gehen. außerdem auch, wenn man es zu kalt oder zu warm gelagert hat, kann die dichtung ne macke kriegen. .........


Nicht ganz klar, wie man das Fass falsch anschliessen kann Question Laughing
Jaja, ich weiss, Experten laufen überall rum Deppenalarm Cool

Mit der Lagerung: ich hatte es direkt aus dem Kühlhaus unseres Händlers, also super gut gekühlt und hatte fast keine Chance warm zu werden, da nur der nach Hauseweg dazwischen lag - und der ist nicht lang.

Aber ich glaube, um ne Dichtung durch Temperatur kaputt zu kriegen, gehört kalt/warm Schock dazu, und das wird wohl kaum bei jemandem der Fall sein.... Cool
Könnte ich mir nur vorstellen: Sommer - es ist 30 Grad draussen, Fass steht auf dem Balkon, habe durst auf Bier, stelle es ins Eisfach, nehme es raus, anschliessen, trinken, nicht leer machen und wieder in die Sonne stellen. Und das wird nun kaum einer machen.......

So denn dann, schönen Tag euch allen.
Muss nun malochen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Obelix77
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 22.09.2005
Beiträge: 385
Wohnort: Velbert, NRW

BeitragVerfasst am: 10.04.2006 13:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

also was das zichen angeht, so ein fass habeich letzte woche auch drin gehabt, da ich aber nicht mehr wußte woher ich es habe, konnte ich es bisher auch nicht umtauschen, es lagert nun im kühlschrank zwischen. habe aber eine email an becks geschickt, mal sehen was die antworten. aber da ist wohl was im argen, wenn ihr das selbe problem auch habt.
_________________
Durchhalten sag ich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Erwin Lindemann
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beiträge: 157
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 10.04.2006 18:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich hatte den Eindruck, das undichte Fässer ( ich meine ein reines Fassproblem) ein Anfangsproblem war, gefühlmäßig wurde es im Feb. Besser.
Allerdings scheinen jetzt wieder vermehrt defekte Fässer auch den Markt zu kommen. Sehr ärgerlich!

_________________
Gruß Erwin
----------------------------

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben !

Dieser Beitrag wurde exclusiv für die Biersekte.de gepostet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)