Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Problem mit dem Zapfmeister
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sTyLeFeTiSch
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Löhne

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 16:53    Titel: Problem mit dem Zapfmeister Antworten mit Zitat

Hallo,

habe gestern endlich meine neue Zapfanlage bekommen. Jetzt wollte ich heute Mittag zum Grillen den ersten Test durchführen...und es klappte natürlich nicht.

Habe wie beschrieben den Degen mit Zapfhahn ins Fass gestochen und einrasten lassen, das Fass samt Zapfeinheit ins Gerät gestellt und zum Schluss wollte ich noch den Kohlensäureschlauch anbringen. Doch der hält nicht in der Einrichtung, der Schlauch mit dem Stecker rutscht immer wieder heraus...der Verschluss funktioniert nicht.

Hat einer von euch schon einmal so ein Problem gehabt? Gibt es eine Lösung, oder muss ich das Gerät jetzt schon das erste Mal reklamieren?

Wäre für eure Hilfe echt dankbar...ich habe nämlich Durst...

Gruß

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wsxws
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 17:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

HuHu,

etwas z reklamieren wird dir bei deinem jetzogen Problem erstmal nicht viel helfen.

Versuch doch mal den Ring der Buchse in Richtung MItte der Zapfbrücke zu zeihen während du versuchst den Nippel hineinzuschieben. Wenn der Nippel richtig drinn ist geht der Ring danach auch weiter wieder nach aussen als du Ihn vorher gezoegn hast.

Wenn das auch nicht funzen sollte wirste Wohl oder Über bei Westfalia anrufen müssen. Einschicken brauchste die Anlage Erfahrungsgemäß nicht, die schicken dir auch so kostenfrei einen neue Zapfbrücke.

Aber erstmal toi toi toi bei den weiteren Versuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sTyLeFeTiSch
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Löhne

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 18:12    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Meine Finger tun schon weh vom vielen probieren...das mit der Hülse zurückschieben habe ich auch schon ausprobiert, bringt aber nichts...

In der Anleitung steht, dass man ein klacken hört...dieses Geräusch tritt bei mir nicht auf...die Hülse springt auch nicht ganz nach vorne wenn ich versuche den Schlauch einzukuppeln...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 21:46    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Problem ist bekannt und wurde
auch schon in einem anderem Thread erörtert.

Probier auch mal etwas Vaseline aus.

Meine (gute) Erfahrung:

ZM vorher anmachen (2h) und vorkühlen.
Zapfbrücke Zimmertemperatur,
dann geht es einfacher.

Gruss
opeter

_________________
BSM 5169 Smile
Sorry, auf die 5000 konnte ich nicht mitbieten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Huetterer
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 12049
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 23:19    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Dieses Problem hatte Ich auch bei 2 Fässern ! Hat sich aber ein Glück von selbst behoben und jetzt funtzt alles wieder 1A !!!
_________________


Alle merken, wenn ich besoffen bin, aber keiner merkt, wenn ich Durst habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 23:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Huetterer hat Folgendes geschrieben:
Dieses Problem hatte Ich auch bei 2 Fässern ! Hat sich aber ein Glück von selbst behoben und jetzt funtzt alles wieder 1A !!!

Sehr Hilfreich Smile Smile Smile

_________________
BSM 5169 Smile
Sorry, auf die 5000 konnte ich nicht mitbieten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Huetterer
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 12049
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 23:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Ich wollte damit nur sagen , dass es bei mir von alleine weg gegangen ist !!! Vielleicht ist es ja bei Ihm genau so !!!
_________________


Alle merken, wenn ich besoffen bin, aber keiner merkt, wenn ich Durst habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 25.03.2007 23:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Huetterer hat Folgendes geschrieben:
Ich wollte damit nur sagen , dass es bei mir von alleine weg gegangen ist !!! Vielleicht ist es ja bei Ihm genau so !!!

Und ich wollte damit nur sagen, dass wenn man wach wird und meint zu jedem Thread seinen Senf ...


@sTyLeFeTiSch

Wenn die ernst gemeinten Tipps geholfen haben, bitte kurz melden,
sonst hilft leider nur wirklich nur eine Rücksendung.
Dies ist aber wirklich unproblematisch.

Hier auch mal ein Lob an Westfalia.

Gruss
opeter

_________________
BSM 5169 Smile
Sorry, auf die 5000 konnte ich nicht mitbieten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sTyLeFeTiSch
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Löhne

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 08:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

erst einmal danke für eure schnelle Hilfe...es hat mir aber leider nicht weitergeholfen. Die CO2 Kupplung rastet einfach nicht ein...bekomme den Schlauch nicht fest.

Ich habe eben gerade mit der Westfalia Hotline telefoniert, mein Zapfmeister wird wohl noch heute abgeholt und ich bekomme ein neuues Gerät.

Bin ja mal gespannt wie lange sich das hinzieht...vielleicht habe ich meine neue Zapfanlage ja bis zum Wochenende.


Gruß

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 08:52    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,
da ist ja schon alles gesagt Wink

Mir hatte Westfalia ja mehrere "neue Degen" (die neue Version) zugeschickt, die sich dann als alte erwiesen. Da war auch einer mit diesem Problem dabei. Da hat bloßes Drehen an dem beweglichen Teil geholfen - hatte ich aber auch in einem Thread geschrieben.

Ansonsten reicht normalerweise das Zusenden einer neuen Fassbrücke.
Ich weiß nicht, warum Du den ganzen Zapf-Meister zurückschicken willst.

Hast Du Dich an die richtige Stelle bei Westfalia gewand ? (siehe "großen" Thread) oder einfach nur bei Westfalia angerufen ???

Leider hast Du auch keine Ortsangabe in Deinen Anmeldedaten. Denn Westfalia gibt es ja auch in einigen Orten (weiß nicht, ob DU das weißt). Da kann man auch vor Ort umtauschen bzw. anders helfen.

Na gut, was soll's. Hoffentlich hast Du dann mit dem "Neuen" mehr Glück Wink

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sTyLeFeTiSch
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Löhne

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 12:04    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mit dem CO2 Anschluss wirklich alles versucht, bewegliche Teile hin und her geschoben, eingefettet u.s.w. funktionierte aber trotzdem nicht.

Habe mir dann bei Westfalia eine Nummer geben lassen, mit der ich jemanden erreichen konnte, der sich mit dem Zapfprofi auskennt. Da auch der Mitarbeiter mir nicht weiterhelfen konnte, wurde ich mit dem Service von Westfalia verbunden. Dort sagte man mir, dass meine Zapfanlage abgeholt wird und ich eine neue zugeschickt bekomme...
Ich habe mich ja selbst gewundert, da eine neue Zapfbrücke ja wirklich reichen würde...na ja...mal abwarten wie sich das neue Gerät verhält.

Gruß

Andreas

PS: Wo kann ich nachsehen, ob sich eine Westfalia-Filiale in meiner Nähe befindet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 12:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

sTyLeFeTiSch hat Folgendes geschrieben:
. . . PS: Wo kann ich nachsehen, ob sich eine Westfalia-Filiale in meiner Nähe befindet?

Hier: Westfalia Fachmärkte

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sTyLeFeTiSch
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 13
Wohnort: Löhne

BeitragVerfasst am: 27.03.2007 17:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Zapfmeister wurde heute abgeholt...bin ja mal gespannt wann der neue bei mir ankommt.

Musste mein erstes Fass mit dem alten (Party Star de Luxe) Zapfgerät leeren...schmeckte aber auch Cool


Gruß

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Firedart
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28.03.2007 08:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
nachdem ich mittlerweile den dritten Zapfmeister habe und die Geräte sich immer wieder als defkt erweisen verzweifel ich bald.
Mein erster Zapfmeister (alte Bauart) war eigentlich super, bis eines Tages (beim neunten Fass) der Hauptschalter verschmort war. Als Austauschgerät habe ich seinerzeit dann einen Biermaxx erhalten. (super Idee Weltbild *Mistgerät*)
Nachdem ich mich über diese möchtegern Zapfanlage genug aufgeregt hatte habe ich mir wieder einen Zapfmeister bei Westfalia bestellt.
Klasse, neue Version. Die Turbokühlung funktionierte aber nur einen Tag. Danach war keine Temperatur unter 10 Grad mehr möglich. Am ersten Tag waren es noch bis 2 Grad, so wie ich es auch von meinem ersten Zapfmeister gewohnt war. Seltsam war auch, daß hinten beide LEDs (Turbo und Normal) geleuchtet haben und der kleine Lüfter im Geräteinneren eine Geräuschkullisse erzeugt hat, als wäre man bei einem Großflughafen.
Gerät also zurück zu Westfalia.
Neuer Zapfmeister ist angekommen, Turbokühlung funktioniert prima, jedoch genau nur einen Tag. Wieder ist eine Temperatur unter 10 Grad nicht mehr möglich, obwohl zuvor auch hier 2 Grad erreicht wurden.
Gibt es da derzeit ein Serienproblem mit der Turbokühlung ? Ist jemandem etwas bekannt ?
Also ich habe keine Probleme damit den Zapfmeister noch 30 mal abholenzulassen, bis ich aus dem Serienfehlerbereich draussen bin. Aber interessieren würde es mich mal Infos von Neu-Zapfmeisterbesitzern aus dem Zeitraum Ende 2006 bis März 2007 zu erhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralleff
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 83
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 28.03.2007 15:08    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Problem sind wohl die Schalter. Bei mienem ersten hat das 5 Tage gehalten Evil or Very Mad .
Der zweite hat jetzt 6 Monate im Dauerbetrieb durchgehalten, bis der Schalter versagte. Die sind für die 8A Gleichspannung irgendwie zu schwach ausgelegt. Ich habe kurzerhand den 230V Eingang direkt auf das Netzteil gelegt und den +12V Ausgang des Netzteiles direkt auf den mittleren Pol des Schalters gelegt.
Seitdem ist bei mir Ruhe. Da ich sowieso schon die eine oder andere technische Veränderung vorgenommen habe, ist Garantie bei mir kein Thema mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Firedart
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28.03.2007 20:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

O.K., daß diese kleinen Schalter nicht für große Lasten ausgelegt sind, ist bei der Bauform nicht zu erwarten. Daß aber ein Entwickler auf die Idee kommt die Sekundärspannung mit Volllast über so einen Schalter zu schalten ist echt verwunderlich. So viel teurer wäre doch eine Steuerung mittels Relais, bzw. einem mechanischen Schalter, der wirklich fette Ströme schalten kann, nun wirklich nicht gewesen. Wenn man es noch eleganter lösen würde, hätte man einfach ein bischen mehr in Halbleitertechnik investiert und elektronische Schalter in der Art von Triacs eingesetzt.

Das Westfalia auf die Entwicklung und Bauausführung Einfluß nehmen kann sieht man ja an dem neuen Zapfdegen. Meiner Meinung nach eine super Überarbeitung.

Warum also nicht auch die vermeintlich unterdimensionierten Schalter durch eine Verbesserung, welcher Art auch immer, austauschen. Defekte Geräte, mit dem entsprechenden Fehler, dürften ja schon genug zurückgekommen sein, so daß irgendjemand dort diese Schwachstelle schon bemerkt haben sollte.

Immerhin geht jetzt inzwischen von mir der dritte Zapf-Meister mit Schalterproblem, wenn es denn bei der Turbokühlung auch so ist, an Westfalia zurück.
Wenn dann der vierte auch wieder so rumzickt, baue ich ihn um, obwohl das nicht Kundensache wäre und es auch sicher nicht jeder Kunde fachgerecht durchführen kann.

----
Ergänzung 20:50 Uhr
Es ist definitiv wieder der Turboschalter. Es sind beide LEDs an und es entwickelt sich eine unübliche, für den Finger extrem unangenehme, Hitze im unmittelbaren Bereich über dem Schalter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralleff
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 83
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 29.03.2007 12:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Die Verantwortlichen dürften wohl eher in der kaufmännischen Abteilung als in der Konstruktionsabteilung liegen.
Siehe auch die Lüfter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 04.04.2007 22:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hatte jetzt auch ein Problem....

Bin aus Versehen anstatt den Turbo/Normal Schalter zu drücken,
an den Umschalter von 230V/12V gekommen und danach war der
ZM ohne Funktion. Wie kann man den die beiden Schalter direkt
zusammen setzen, wenn sowas passieren kann?

Das Teil habe ich umgetauscht, aber mit einem unguten Gefühl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Firedart
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04.04.2007 23:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Da geht es dir wie mir.

Der Turbo/Normal-Schalter hat bei meinen beiden letzten Geräten (Nr. 2 und Nr. 3) jeweils genau den ersten Tag nicht überlebt. Bei Gerät Nr. 1 ist der 230V/12V/Aus-Schalter wenigstens erst beim neunten Fass verschmort und hat die Bude ordentlich zugestänkert.
Sobald ich Gerät Nr. 4 in den Händen halte, baue ich es umgehend um und schieße die Garantie damit zwar in den Wind, aber ich werde wenigstens nicht mehr persönlich mit Namen bei der Post begrüßt, wenn ich mal wieder eine Rücksendung eines Zapf Meisters habe.

Der Zapfmeister ist eigentlich eine tolle Zapfanlage, wenn nicht dieses Schalter- und Eisbierproblem wäre. Für beide Probleme gibt es aber hier im Forum recht brauchbare Lösungen. Wobei die Kabel fest anzulöten, um das Schalterproblem zu beseitigen, mehr eine "Notlösung" ist. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 08.04.2007 15:32    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, ZM-Ersatz läuft wieder. Mal sehen wie lange...

Das Austauschgerät ist wirklich saumäßig lackiert.Crying or Very sad
Hauptsächlich am Deckel. Sieht aus wie gebraucht.
Aber deswegen schon wieder umtauschen, nein danke.
Es reicht, bleibt jetzt so wie es ist

Ob das reparierte Retour-Geräte womöglich sind?
Die werden doch nicht jedes eingesendete Gerät in die Presse schieben-oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)