Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Maske Kampf

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Sport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hgk-1952
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 21680
Wohnort: Brüggen

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 09:51    Titel: Maske Kampf Antworten mit Zitat

Maske Kampf gegen Hill .

Experten sagen aus das wenn es unentschieden ausgeht oder Maske

gewinnt es einen Rßückkampf geben wirde , der beiden Boxern dicke

Kohle sichert.

Dazu passt die Aussage von Hill das Deutschland ein Schlaraffenland für

Boxer sei in punkto Börsen..........

_________________




Durst wird durch Bier erst schön
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bsm4705
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 10.03.2006
Beiträge: 414
Wohnort: Marl

BeitragVerfasst am: 26.03.2007 11:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also ich denke eher das egal wie sehr sich Maske endlich einen sieg wünscht die chancen doch eher bei Hill liegen diesen Kampf zu gewinnen!
Schon alleine das Maske 10 jahre nicht mehr wirklich im Ring stand (Auch wenn er in letzter zeit hartes Training hatte) lassen mich wirklich sehr zweifeln das er gewinnen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4085
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 01:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Maske-Wahnsinn!
Comeback mit Blutsieg!
Von GEORG NOLTE und JÖRG LUBRICH
Mit diesem Sensations-Comeback hat niemand gerechnet! Über zehn Jahre nach seiner Niederlage im letzten Profi-Kampf rächt sich Henry Maske (43) an WBA-Weltmeister Virgil Hill (43/USA), siegt vor 12 500 jubelnden und tobenden Zuschauern in München verdient nach Punkten.

Comeback mit Blut-Sieg – Henry, das war der Wahnsinn!

Nach einem unabsichtlichen Zusammenprall in der achten Runde läuft Hill immer wieder Blut aus einem tiefen Cut über dem Auge. Am Ende des Fights sind beide Kämpfer überall mit Blut bespritzt.

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/2007/04/01/maske-henry-aktuell/hill-virgil.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 10:41    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Na ich weiß nicht so recht. Natürlich gönne ich Maske seinen Sieg. Aber bis zur neunten Runde war das eher Gesellschaftstanz als Boxen. Das mit dem Cut ist natürlich dumm gelaufen, aber wie währe es wohl ohne ausgegangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
hgk-1952
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 21680
Wohnort: Brüggen

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 11:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Na vielleicht gibt es in einigen Monaten einen Rückkampf , wieder viel Knete für Beide.........
_________________




Durst wird durch Bier erst schön
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bsm4705
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 10.03.2006
Beiträge: 414
Wohnort: Marl

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 13:10    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hgk-1952 hat Folgendes geschrieben:
Na vielleicht gibt es in einigen Monaten einen Rückkampf , wieder viel Knete für Beide.........


Maske meinte ja grade nach der wiederholung in einem interview das mann es nicht übertreiben sollte und das jetzt auf jedenfall schluss währe.
Naja mal abwarten ne
Ich meine für diese summen die die Boxer bekommen ist nix unmöglich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4085
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 13:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Vieleicht Box er ja mal gegen Raab Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 14:15    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Da hat Raab dann aber gute Chancen, wenn Maske wieder so eine unbewegte Zielscheibe miemt !
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 01.04.2007 14:42    Titel: Tiefschlag für hohe Ansprüche Antworten mit Zitat

Der Beitrag hier beschreibt das ganze ziehmlich genau:

Zitat:
Tiefschlag für hohe Ansprüche

Von Mike Glindmeier, München

Natürlich wird sein Sieg in die Geschichtsbücher eingehen, immerhin kam Henry Maske nach zehn Jahren Rentnerdasein gegen Virgil Hill erfolgreich zurück. Doch mit Boxsport hatte die Darbietung der beiden 43-Jährigen wenig zu tun. Dazu trugen auch die großzügigen Punktrichter bei.

Die Szene erinnerte ein wenig an eine Oscar-Verleihung: Direkt nach seinem Punktsieg gegen Virgil Hill schnappte sich Henry Maske das RTL-Mikrofon und hielt eine rührende Dankesrede in der mit 12.000 Zuschauern ausverkauften Münchner Olympiahalle. Er bedankte sich bei seiner Frau für die Unterstützung, bei seinem Trainer, bei seinen Freunden, die immer an ihn geglaubt hätten - und natürlich auch artig bei seinen Sponsoren.

Die 12 Runden gegen den Mann, der Maske in dessen Abschiedskampf 1996 die einzige Niederlage beigebracht hatte, spülten dem "Gentleman-Boxer" immerhin geschätzte drei Millionen Euro in die Kasse. Während Maske in den Wochen vor dem Kampf der Öffentlichkeit nur das nötigste mitteilte, sprudelte es nach dem Sieg nur so aus ihm raus: "Die zehn Jahre Pause waren besser als zehn Jahre im Ring." Und: "Ich verspüre keine Genugtuung, dafür habe ich zu viel erlebt."

Doch der Sportler des Jahres 1993 vergaß die Erwähnung eines ganz wichtigen Partners in seiner Laudatio: RTL. Der Kölner TV-Sender ermöglichte die gigantische Börse - auch Hill bekam über 1,5 Millionen Euro - für einen Kampf, in dem es um keinen WM-Titel ging. Zudem ebnet RTL derzeit den Weg für eine neue Konsumentenkategorie: Showboxen. Denn die Ansprüche des Publikums scheinen nach dem peinlichen Comeback von Axel Schulz im November 2006, das ebenfalls perfekt von RTL inszeniert wurde, ziemlich weit unten zu liegen. Schon vor dem ersten Gongschlag war klar, dass den Fans kein sportlicher Leckerbissen serviert werden würde. Trotzdem saßen fast 16 Millionen Zuschauer vor den Fernsehern. TV-Komiker Stefan Raab machte es bei ProSieben mit seinen Klamauk-Kämpfen gegen Regina Halmich vor, die Marketing-Maschine von RTL hat die Nische "Showboxen" mittlerweile perfektioniert.

"Vielleicht in zehn Jahren"

Dabei ist die Fokussierung bei RTL wohl auch aus der Not geboren, dass die einstigen Sportzugpferde der Vergangenheit angehören: Michael Schumacher hat den Ferrari-Schlüssel abgegeben und Sven Hannawald rodelt lieber auf einem Wok durch eine Bobbahn, als noch einmal bei der Vierschanzentournee anzugreifen. Erschreckend ist zudem, mit wie wenig boxerischer Qualität sich das Publikum in der Halle bei Preisen von über 500 Euro für eine Eintrittskarte zufrieden gab. Wer eine Welle bei einem Kampf dieses Niveaus zelebriert, wie an diesem Abend in München geschehen, sollte sich für einen Titelfight im Schwergewicht besser vorsorglich einen Platz im Sauerstoffzelt reservieren.

Dabei soll Maskes Leistung - gemessen an seinen Möglichkeiten - keineswegs heruntergespielt werden. Der 43-Jährige wirkte erstaunlich fit und strafte die zahlreichen Kritiker Lügen, die eine schmerzhafte Niederlage prognostiziert hatten. Taktisch klug ließ er Hill die ersten Runden kommen, streckte ihm immer wieder seine rechte Führhand entgegen und hoffte drauf, dass der Amerikaner ab und an in seine Linke läuft. Große Teile des ersten Kampfdrittels erinnerten zudem an die zweite Geheimwaffe aus den glorreichen Maske-Tagen: einfach loslaufen, wenn der Gegner zu nahe kommt. "So habe ich immer geboxt", sagte Maske. Seinem Trainer gefiel es: "Der Kampf war ein Lehrbeispiel, wie man aus Boxen einen Kopfsport machen kann", so Manfred Wolke.

Mit dem Kopf gingen beide Boxer auch in der achten Runde voran. Die Folge war ein blutender Cut über dem Auge von Hill, der spätestens nach dieser Szene völlig den Faden verlor und den Kampf aus der Hand gab. "Ich habe einen Kopfstoß bekommen, aber das werde ich nicht als Ausrede missbrauchen. Das ist nicht mein Stil", erklärte der 43-jährige WBA-Weltmeister, der eine erschreckend schwache Vorstellung bot. Dennoch signalisierte Hill sein Interesse an einem erneuten Rematch. "Vielleicht in zehn Jahren", scherzte Maske, ehe er noch einmal ernst wurde: "Ich habe ein Versprechen gegeben, an das ich mich halte. Ich werde nicht mehr boxen."

Fleißige Punktrichter

Eine Ansage, die Boxkenner freuen und Stefan Raab ärgern dürfte. Denn über weite Teile war der Kampf so spektakulär wie eine polizeiliche Gegenüberstellung. Wirkungstreffer waren ebenso Mangelware wie Dynamik oder offene Schlagabtausche. Dass Maske daraus als klarer Sieger hervorging, war der einzige und zugleich fragwürdige Höhepunkt. Die Ringrichter sahen Maske zwar einstimmig vorn (117:110, 116:113, 117:110), doch das Anschreibverhalten der Juroren ähnelte eher drei gut geölten Nähmaschinen.

Wie die Kampfrichter auf insgesamt über 227 Treffer kamen, bleibt jedenfalls ihr Geheimnis. Sie bewerteten vor allem die ersten fünf Runden des "Gentlemans" deutlich positiver als nötig und schienen auch in der Folge jedes noch so kleine Tätscheln mit dem Boxhandschuh zu notieren. Den Punktrichtern Böswilligkeit zu unterstellen würde zu weit gehen - vielleicht war es einfach die Grundstimmung des Abends. Es ging ja nicht um einen WM-Titel, sondern den verspäteten Abschied eines ehemaligen Weltmeisters.

"Manchmal war es nervig für die Zuschauer, aber immer filigran", sagte Maske nach dem Kampf. Zu diesem Zeitpunkt zerrte RTL bereits einen Prominenten nach dem anderen vor die Kamera, die das niedrige Niveau des Kampfes noch einmal unterkellerten: "Der Kampf war, oh Gott", entfuhr es Sarah Connor, die die Einlaufhymne gesungen hatte. Die CD ist übrigens "ab sofort im Handel erhältlich", verriet RTL auf den Videowürfeln. Und Schauspielerin Veronica Ferres, die Maske vor dem Kampf als eine der wenigen einen Sieg zutraute, fühlte sich bestätigt: "Ich freue mich für Henry. Die Kritik hat mich doch sehr aufgeregt."

Etwas entspannter sah es Show-Routinier Günther Jauch: "Ich würde Maske zum Aufhören raten." Dabei hatte Jauch ebenso wie die Millionen Zuschauer den spannendsten Kampf gar nicht mitbekommen. Dieser ereignete sich am Spätnachmittag im Münchner Stadtteil Moosach. Ganz ohne taktisches Geplänkel und große Vorreden flogen an der Tram-Station der Linie 20 die Fäuste, als eine etwa 43-jährige Frau einen Handtaschenräuber erfolgreich in die Flucht schlug.

Von dieser Entschlossenheit hätten sich sowohl Maske als auch Hill noch einiges abgucken können. Vielleicht hat ja zufällig jemand die Video-Kamera draufgehalten - und spielt das Material RTL "Explosiv" zu. Als Überbrückung bis zum nächsten Showkampf.

Quelle: www.spiegel.de 01. April 2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Sport Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)