Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


(03. Juli 2007) Such das Bier

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Fun & Lifestyle
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 12.07.2007 18:28    Titel: (03. Juli 2007) Such das Bier Antworten mit Zitat

Zitat:


Such das Bier

Von Achim Achilles

Viele Läufer findet Achim einfach nur doof: zu schnell, zu verbissen, zu wenig Achilles. Gott sei Dank gibt es neuerdings auch hierzulande "Hash Runs". Eine gar nicht bierernste Mischung aus Sport und Geselligkeit. Unser Wunderläufer amüsierte sich jedenfalls wie Bolle.

Hotte kam vor drei Jahren in unsere Laufgruppe. Er schleppte eine mindestens 20 Kilogramm schwere Fettschürze mit sich herum. Seine ersten drei Tempoläufe gingen über 200 Meter. Er stampfte wie ein hüftkrankes Warzenschwein, lief lila an und fiel pumpend ins Gras. Wir waren kurz davor, den Rettungshubschrauber zu bestellen. Wir Männer grinsten, die Frauen hatten natürlich wieder Mitleid.

Zwei Monate später hatte Hotte bereits zehn Kilogramm abgenommen. Sein Ranzen baumelte nicht mehr über die Laufhose, sondern stand bereits. Im Herbst, bei seinem ersten Zehn-Kilometer-Lauf, war er knapp unter einer Stunde unterwegs. Hotte war vom Laufvirus infiziert. Heute schafft er den Marathon in 3:30 Stunden. Wir lachen nicht mehr, er auch nicht. Er ist erbärmlich mager. Seine leeren Hautbeutel hängen traurig an ihm herab, weshalb sich seine Freundin wohl von ihm trennte. Vielleicht aber auch, weil er zu einem verbissenen Sekundenjäger mutiert ist, der bei jedem Lauf besser sein will als im Jahr zuvor.

Hotte hat alle Bücher gelesen, von allen Pillen die doppelten Mengen eingeworfen und ein Zimmer seiner Wohnung bis zur Decke voll mit Laufklamotten gestopft. Wenn er sich mal was gönnen will, setzt er sich ein Stündchen zum Inhalieren da rein. Die Jaksche-Story (mehr...) im SPIEGEL hat er genau gelesen, ob vielleicht noch was zu lernen sei. Jeder lockere Lauf mit ihm wird zum Kampf um Leben und Tod. Hotte ist ein Lauf-Stalinist. Er nervt.

Natürlich ist er pausenlos verletzt, gern auch exotisch. Deswegen konnte er am vergangenen Wochenende nicht dabei sein. Schade. Da gab es nämlich eine großartige Therapie für alle Hottes dieser Welt: einen "Hash Run". Wer bei diesem läuferischen Gesellschaftsspiel verbissen vorneweg sprintet, ist fast immer der Dumme, und wer als Erster im Ziel ist, sowieso ein Idiot. Der "FRB" (Front Running Bastard) landet fast immer in einer Sackgasse.

Den "Hash Run" haben Briten 1950 in Malaysia erfunden, um drei wesentliche Lebensziele zu vereinen: den Kater vom Vorabend zu verscheuchen, etwas für die Kondition zu tun und dabei gleich wieder frisches Bier zu trinken. Zeitnahme gibt es genauso wenig wie Urkunden. Dafür wird hinterher gegrillt.

Klemmbrett-Karraß hat den "Hash Run" beim Trainingslager in Kenia kennen gelernt und aus der Zivilisation nach Brandenburg gebracht, nach Kuhhorst, das völlig zu Recht so heißt. Hash Run ist wie Schnitzeljagd mit Dauerlauf. Die Gruppe der Jäger wetzt gemeinsam und sucht nach Spuren auf dem Weg, die ein vorausgeeilter Schwarm Hasen hinterlassen hat. Es ist verboten, sich mit dem Namen anzureden. Männliche Neulinge werden "Boot", Frauen wahrheitswidrig "Virgin" genannt. Man darf nicht mit dem Finger zeigen, sondern allenfalls mit dem Ellenbogen.

Die Gurken von ganz hinten gucken sich das Gerenne in ganz entspanntem Trab an und nehmen schließlich den Weg, der sich als der richtige herausgestellt hat. Denn Abkürzen dürfen nur die, die hinten liegen. Wer die richtige Strecke gefunden hat, brüllt "On, on". Am Ende läuft das Feld wieder zusammen. Eine grausame Vorstellung für Hotte. Sinn macht das alles nicht, aber es ist lustig, zumal manchmal plötzlich und unvermittelt ein gekühltes Fass Jever auf dem Weg steht. Getrunken wird natürlich nur in kleinen Schlucken, wegen der Elektrolyte.

Kuhhorst ist ideal für einen "Hash Run". Wenig Einheimische, die sich eh über nichts mehr wundern, weite Felder, etwas Wald und viele Kuhfladen, die viel läuferische Koordination erfordern. Denn man rutscht ja schnell mal aus. Auch die Ausdauer wird trainiert, wenn beispielsweise 50 Läufer ein großes Feld voller Heurollen absuchen, weil sie hinter jeder frisches Bier vermuten. Oder wenn die ganze Bande zum dritten Mal ein weites Feld überquert, weil irgendein Trottel ohne Grund "On, on" gebrüllt hat.

Für die depressiven Teile des Ostens sind "Hash-Run"-Parcours eine willkommene Investitionsidee, nachdem Golfplätze, Autorennstrecken und Zeppelinhallen nicht immer den versprochenen Erfolg brachten. Und die merkwürdigen Rituale hinterher fallen hier auch nicht auf, denn es geht am Ende immer um einen Schluck Bier. So werden Verfehlungen (Fingerzeigen) bestraft, ebenso das Tragen neuer Schuhe. Deren Besitzer müssen das Bier direkt aus den fabrikfrischen Tretern trinken.

Weil es so entspannt zuging, war der "Hash Run" die perfekte Vorbereitung für das Sonntagsrennen, den Volkstriathlon in Berlin, wo mir ganz zufällig eine neue persönliche Bestzeit gelang. Da wird Hotte aber Augen machen.

Quelle: www.spiegel.de 03. Juli 2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Fun & Lifestyle Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)