Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Zapfmeister von Westfalia - Erfahrungen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 14:15    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@BierBenz: Ich kann dazu leider nichts sagen Sad

@BSM84: Das könnte daran liegen, daß Du beim Säubern des Zapfhahnes diesen nach dem Zerlegen und Reinigen nicht wieder richtig zusammengebaut hast. Nimm ihn nach dem Fass noch einmal auseinander und setz ihn wieder zusammen. Achte dabei auf korrekten Sitz der Silicondichtung. Probier dann - am Besten mit einem Fass klarem Wasser - das Ganze nochmal aus.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 20:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Westfalia-Beratung hat Folgendes geschrieben:
Liebe Westfalia Kundin,
lieber Westfalia-Kunde,
Freunde des Zapfmeisters,

Im Rahmen der Produktbeobachtungen und Qualitätssicherungsmaßmahmen hat die Fa. Westfalia bei einigen(wenigen) Bierzapfanlagen Probleme mit dem Ein-/Ausschalter festgestellt.

Hierdurch kommt es zum plötzlichen Ausfall des Zapfmeisters.
Die Ursache wurde lokalisiert, umgehend und endgültig behoben.

Allen Besitzern des Zapfmeisters, die solch einen Defekt an Ihrem Gerät feststellen, wird eine zu 100% kostenfreie Reparatur angeboten. Dies gilt ausschliesslich für die Geräte, die sich nicht mehr einschalten lassen. Eingeschlossen sind auch die Geräte, deren zweijährige Garantiezeit bereits abgelaufen ist.

Vorgehensweise:
- Fordern Sie unter 0800-355 0 355 einen kostenfreien Rücksendeschein an

- schicken Sie die defekte Zapfanlage ein

Schnellstmöglich erhalten Sie den reparierten Zapfmeister zurück.

Die Fa. Westfalia entschuldigt sich für die durch dieses Problem entstandenen Unannehmlichkeiten. Das Liefern von Qualitätsprodukten ist immer ein Hauptanliegen von Westfalia und wird dies auch weiterhin bleiben.

Ihr Westfalia-Team


Originalposting: Westfalia bietet kostenlose Reparatur an!

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4086
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 09.07.2007 12:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM 4836 hat Folgendes geschrieben:


@BSM84: Das könnte daran liegen, daß Du beim Säubern des Zapfhahnes diesen nach dem Zerlegen und Reinigen nicht wieder richtig zusammengebaut hast. Nimm ihn nach dem Fass noch einmal auseinander und setz ihn wieder zusammen. Achte dabei auf korrekten Sitz der Silicondichtung. Probier dann - am Besten mit einem Fass klarem Wasser - das Ganze nochmal aus.


Welche Silicondichtung?
Ich weiss nicht was du meinst, vieleicht bin ich ja zu blöd Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 09.07.2007 12:30    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM84 hat Folgendes geschrieben:
. . . Welche Silicondichtung? . . .

Entschuldige bitte, Daniel Crying or Very sad
Eigentlich wollte ich Dir ein Bild der Dichtung mitschicken. Da haben mich wohl meine beiden Töchter aus dem Konzept gebracht.

Also, hier das Bild der Dichtung, die ich meine:



Diese Dichtung kann verrutschen (auch nicht nur beim Reinigen).
Prüfe bitte deren Sitz. Sie muß ganz auf dem Rand sitzen, gerade drauf sein und nach oben ganz abdichten.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM84
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 4086
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

BeitragVerfasst am: 09.07.2007 12:34    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM 4836 hat Folgendes geschrieben:
BSM84 hat Folgendes geschrieben:
. . . Welche Silicondichtung? . . .

Entschuldige bitte, Daniel Crying or Very sad
Eigentlich wollte ich Dir ein Bild der Dichtung mitschicken. Da haben mich wohl meine beiden Töchter aus dem Konzept gebracht.

Ja, klar du hast ja auch noch Familie, kein Thema...

Also, hier das Bild der Dichtung, die ich meine:



Diese Dichtung kann verrutschen (auch nicht nur beim Reinigen).
Prüfe bitte deren Sitz. Sie muß ganz auf dem Rand sitzen, gerade drauf sein und nach oben ganz abdichten.

Ich schaue heute Abend beim Fasswechsel nach, danke auf jeden Fall!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Friedhelm
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 16:01    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
bin neu im Forum und möchte folgendes anmerken:

Sonderpreise Zapfmeister bei Westfalia (ich weiß nicht wie lange ! ! ):

Best-Nr. 82 59 27 mit CO-Flasche 114,00 €, sonst 139,00 €

Best-Nr. 76 39 87 ohne CO-Flasche, sonst 129,00 €

Ich finde Euer Forum echt gut. Seit ca. 6 Wochen arbeite ich mit dem
Bier-Maxx. Wegen Problemen mit der Druckanlage ist dieser jetzt aber zur
Reparatur.

Aber warum soll man die Fässer vor dem Anstich entlüften? Beim Bier-Maxx
konnte ich die Fässer auch so anstechen (Degen befeuchten).

Eine schlüssige Antwort interessiert mich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 18:50    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Friedhelm,
auch Dir ein herzliches willkommen in unserem Forum Applaus

Danke nochmal für den Preistipp !
Ist hier schon mal berichtet worden - mit der Vermutung, daß es sich um den Ausverkauf des Zapf-Meisters handeln könnte.

Mit dem Entlüften/Belüften des Fasses bezieht sich vor allem auf die unzapfbaren Verschlüsse. Damit Du diese "Bierduschen-los" entfernen kannst, mußt Du den Druck abbauen und solltest dann auch (wenn zeitlich möglich) über Nacht aufcarbonisieren. Ansonsten ist es schon richtig: direkt mit dem angefeuchteten Degen anstechen.

Daß Du den Bier-Maxx zur Reparatur geschickt hast, ist eigentlich nicht nötig gewesen. Warum hast Du ihn nicht umgebaut ? Mit einer externen CO2-Versorgung hättest Du bestimmt noch mehr Freude an dem Gerät gehabt.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friedhelm
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 21:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo BSM 4836,

da ich zum erstenmal an einem Forum im Internet teilnehme, bitte ich für
[U]ALLE[/U] etwaige Formfehler zu entschuldigen.

Nun zu Deiner Antwort (Danke für die Schnelle) :

Da ich den Biermax erst vor ca. 6 Wochen gekauft habe, ist es ein Garantiefall.

Erst danach habe ich das Angebot von Westfalia erhalten und überlege, mir eine 2. Zapfanlage anzuschaffen (wg. größerer CO-Patrone, Druckmanometer u. Temperaturanzeige)

Ich bin bei Recherchen zum Zapfmeister auf Euer Forum gestoßen und für jeden Hinweis ( auch für den Umbau des Bier-Maxx ) dankbar.

Zum Forum:

Da ich, wie schon gesagt, ein Neuling bin, bitte ich um Hinweise auf Einstellungen oder welche Codes und Parameter ich für die Teilnahme am Forum aktivieren soll oder muss !! Wer hat schon Lust, sich Viren und Trojaner zu laden und diese dann mühsam zu entfernen? Ich nicht!

Grüsse an alle Teilnehmer

Friedhelm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 17.07.2007 21:19    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . bitte ich für ALLE etwaige Formfehler zu entschuldigen . . .

Es sei Dir alles verziehen (schon mal im Voraus ) Laughing Laughing Laughing

Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . und überlege, mir eine 2. Zapfanlage anzuschaffen (wg. größerer CO-Patrone, Druckmanometer u. Temperaturanzeige) . . .

Das ist natürlich zu überlegen.
Allerdings nutze ich meinen Zapf-Meister gar nicht mehr, seit ich meinen Bier-Maxx umgerüstet habe (externe CO2-Versorgung und Kompensatorzapfhahn). Wenn Du das machst, ist es auf jeden Fall die bessere Lösung und Du wirst bei bleiben.

Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . größerer CO-Patrone . . .

CO Laughing - da hoffe ich doch nicht - nimm lieber CO2 Wink

Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . welche Codes und Parameter ich für die Teilnahme am Forum aktivieren soll oder muss !! Wer hat schon Lust, sich Viren und Trojaner zu laden und diese dann mühsam zu entfernen? Ich nicht! . . .

Laß Deine E-Mail-Adresse und Deine Homepageadresse raus.
Foren und Newsgroups werden immer von entsprechenden Automaten nach denselben gescannt. So ersparst Du Dir Spam und Angriffe.

Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . Grüsse an alle Teilnehmer - Friedhelm

Die geben wir gerne zurück !


Friedhelm hat Folgendes geschrieben:
. . . Ich bin ... für jeden Hinweis ( auch für den Umbau des Bier-Maxx ) dankbar. . . .

Solltest Du den Bier-Maxx umbauen wollen, schicke mir - bei Bedarf - per Mail Deine E-Mail-Adresse zu, dann schicke ich Dir gerne meine Plaungen zu. Dann kannst Du Dir alles mal anschauen und hast Anregungen für Deinen Umbau.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BierBenz04
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 4751
Wohnort: Kreis Gütersloh

BeitragVerfasst am: 22.07.2007 00:32    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Finde das ein Biermäxchen Umbau ÜBERHAUPT nicht nötig ist wenn man den Zapfmeister hat. Wenn der Netzschalter nicht ein Problem wäre (be mir bis jetzt nicht), dann brauch kein Mensch das "Biermäxchen"!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skipper
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 69
Wohnort: Apolda

BeitragVerfasst am: 26.07.2007 12:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Confused Hi zusammen,

ihr habt weiter vorne über den Austausch des inneren Lüfters gepostet. Wie komme ich an das Teil da ran? Muß ich die Rückwand öffnen oder im Kühlraum eine Abdeckung? Was sind da für Schrauben drin? Hat jemand Fotos vom Ausbau?

Danke!

_________________
Gruß aus Apolda,

Skipper
www.Reformnetz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 26.07.2007 14:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo Skipper - lange nichts von dir gehört Wink

An den Lüfter kommst du vom Kühlraum aus. Solltest ihn auch so austauschen können. Zumindest, wenn es dir reicht, die Kabel zu durchtrennen, die neuen zu verdrillen und mit Klebeband zu isolieren.
Ist echt ein kleiner Lärmzwerg.

Kannst ja mal schreiben, wo du für den Ersatz herbekommen hast. Dieser Typ ist mir unbekannt. Höchstens auf Grafikkarten ?

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skipper
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 69
Wohnort: Apolda

BeitragVerfasst am: 26.07.2007 15:04    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hi BSM Very Happy

Ja stimmt, ich war bis jetzt mit meinem Zapfmeister zufrieden und habe nur hier ab und zu gelesen und hatte nix zu meckern Smile

Ok, also komme ich vom Kühlraum aus dran. Sind das nur 2 Schrauben in den Löchern die ich oben sehe? Kreuzschlitz oder Torx oder was? Kann es leider nicht sehen da sie ziemlich tief im Gehäuse sind. Der Lüfter wurde erst so laut nachdem eine Zapfbrückendichtung kaputtgegangen ist und der ZM voll Bier war und der Lüfter im Bier stehenblieb, was ich aber erst nach Feierabend bemerkte. Übrigens die Gummidichtungen vom Zoohandel sind nicht dicht, habe aber von Westfalia kostenlos einen Dichtungssatz bekommen. Da waren mehrere Dichtringe drin, auch ein großer bei dem ich nicht weiß wo der hin soll.... Shocked

Wenn ich keinen passenden Lüfter finde versuche ich es mit unserem Teflon-Servicespray von Arbeit, das sollte ne Weile halten.

_________________
Gruß aus Apolda,

Skipper
www.Reformnetz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 26.07.2007 16:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Skipper hat Folgendes geschrieben:
. . . hatte nix zu meckern Smile . . .

Kannst doch auch gerne anderes schreiben Wink

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skipper
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 69
Wohnort: Apolda

BeitragVerfasst am: 26.07.2007 21:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So, also den inneren Lüfter auszubauen ist ja echt eine Zumutung! Das Luftführungsgehäuse ist ja kein Problem, lediglich 2 kleine Kreuzschlitzschrauben halten dieses. Darunter ein Radiallüfter, der auch nur mit 2 Schrauben festgemacht wurde. Aber wer dachte das wars der irrt sich, denn das Kabel am Lüfter ist sehr kurz und direkt angeschlossen, also will man den Lüfter ab haben muß man dieses durchtrennen oder an der hinteren Platine irgendwo ablöten Sad Der Lüftertyp ist nur auf einer chinesischen Seite zu finden, überhaupt sind passende Radiallüfter fast nicht zu finden, lediglich einen habe ich gefunden der aber eine andere Aufnahme hat und somit anders angebracht werden müßte, was im engen Luftführungsgehäuse auch nicht so einfach geht.

Ich habe das Kabel durchtrennt und versucht an das Lager zu kommen um dieses zu fetten, aber auch hier bricht man leicht den Halter ab da er festgeklebt am Motor scheint. Habe danach den Lüfter wieder eingebaut und das Kabel mit einer Lüsterklemme angeschlossen - jetzt läuft er wieder ruhiger Smile Mal sehen wie lange, im Kapitalismus wird ja sowieso nichts für die Ewigkeit gebaut, und sicher fallen nach ein paar Jahren Betrieb bei dem einen oder anderem die Lüfter komplett aus. Wer da nicht basteln will hat außerhalb der Garantiezeit den Mond.

_________________
Gruß aus Apolda,

Skipper
www.Reformnetz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralleff
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 83
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 27.07.2007 10:26    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Problem mit dem inneren Lüfter kenne ich auch. hier noch mal meine kleine Anleitung:

Ralleff hat Folgendes geschrieben:
Das innere Fach ist kleiner. Mein Plan war es, das Plastikgehäuse der inneren Luftführung zu entfernen und nur den Lüfter samt seines Gehäuses einzubauen. Das Dingen ist jedoch unter voller Leistung sehr laut, stark aber laut.
Ich habe dann erst mal den alten Lüfter abgebaut und ordentlich zerlegt.
Dazu auf der Rückseite des Lüfters den Aufkleber entfernen.
Da wo der gepapt hat, ist in der Mitte ein Gummistöpsel zu erkennen.
Den raus, und ich war an der Wellensicherung.
Den weißen Plastigring entfernt (obacht, das er nicht verloren geht. Ich habe in eine virtelstunde gesucht bis ich merkte, das er auf meinem Handrücken klebte Smile).
Danach kann der lüfter problemlos von der Welle gezogen werden.

Gegen das Radialspiel der Welle in dem "Lager" konnte ich nichts machen ausser gut mit Lagerfett zu fetten. Der Läufer hat aber auch sehr viel Axialspiel gehabt. Dagegen sollte ein Distanzstück helfen!
Beim Zusammenbau habe ich also erst den Läufer eingeführt, dann den O-Ring über das Wellenende gestülpt, eine Unterlegscheibe mit 3mm Innendurchmesser aufgeschoben und den weißen Plastikring wieder in die Nut an der Welle gefummelt. Noch mal richtig mit dem Staucherfett gefüllt, als wenn es eine Landmaschine wäre und den Gummideckel wieder zu.
Aufkleber drauf, rein mit dem Lüfter und siehe da, seit her (1 Woche) muss ich wieder nachschauen ob der ZM auch wirklich läuft Laughing .

Bier ist kalt und Geräusch angenehm.

Warum nicht ab Werk so, lieber Lüfterfrabikant?


Läuft seit Monaten still und leise vor sich hin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Firedart
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.07.2007 23:22    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

BSM 4836 hat Folgendes geschrieben:
Im Rahmen der Produktbeobachtungen und Qualitätssicherungsmaßmahmen hat die Fa. Westfalia bei einigen(wenigen) Bierzapfanlagen Probleme mit dem Ein-/Ausschalter festgestellt.
.......
Die Ursache wurde lokalisiert, umgehend und endgültig behoben.


Die "wenigen" Bierzapfanlagen lassen wir mal fast unkommentiert so stehen. Confused

Aber, hat einer die "endgültige Lösung" von Westfalia schon gesehen ?
Mich würde interessieren wie es gelöst wurde.
Wurde nur ein anderer Schalter verbaut oder prinzipiell was verändert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BierBenz04
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 4751
Wohnort: Kreis Gütersloh

BeitragVerfasst am: 28.07.2007 12:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wäre Westfalia eigentlich nicht verpflichtet, alle Zapfanlagen zurück zu rufen wo ein Defekt )durchschmoren) des Schalters vorkommen könnte?? Bei Autos wo es zu defekten kommen kann hört man ja auch des öfteren von Rückrufaktionen???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 28.07.2007 13:17    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Darauf wollte ich ja in dem anderen Thread hinaus.
Leider gab es ja keine Resonanz darauf.

Für mich ist es nicht nachzuvollziehen, daß nur die defekten Geräte zurückgenommen werden. Zumal, wo es beim Durchbrennen bei manchen Geräte recht heftig schmorte. So auch bei mir, es war ein heftiger Brandgeruch zu verzeichnen.

Muß denn erst eine Wohnung oder eine Küche ausbrennen oder spekuliert Westfalia darauf, daß bei einigen die Garantie abgelaufen ist, bevor der Defekt auftritt Evil or Very Mad
Meine beginnt ja für meinen zweiten Zapf-Meister im Januar 2007 - trotzdem würde ich eine schnelle Klärung bevorzugen bzw. wünschen.

Trotz allem Bedauern seitens Westfalia ist das nicht der Service, den ich von Westfalia gewohnt bin !

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skipper
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 69
Wohnort: Apolda

BeitragVerfasst am: 29.07.2007 20:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

@Ralleff

Als ich den Aufkleber des inneren Lüfters entfernte war darunter nix, keine Achse sondern nur die geschlossene Plasik des Halters. Da war nichts mit Ring entfernen, das Teil war hinten komplett zu. Naja, habe es jetzt auch so wieder hinbekommen Smile

_________________
Gruß aus Apolda,

Skipper
www.Reformnetz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68  Weiter
Seite 64 von 68

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)