Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


PLUS ZAPFE - ERSTER TESTLAUF-
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ICEMAN
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:23    Titel: PLUS ZAPFE - ERSTER TESTLAUF- Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen,

gerade haben wir den ersten Testlauf mit der Plus Zapfe erledigt, angeschlossen nach Plan, (5 Min), alles O.K.

Druck als auch Schaum sehr gut, Geschmack des Bitburger Biers im Nachgeschmack "metallisch", da ich auch eine PD besitze, fällt mir das sehr unangenehm auf.

Verarbeitung solide, PLastik aber gut. Druck steht bei ca, 1,5 lt. Skala.

Ich hoffe der Geschmack wird sich noch verbessern, ansonsten kein Vergleich zu PD, Geschmacklich.

Verarbeitung der PD absolut spitze.

Werde aber munter weiter testen.

Bis dann

_________________
Es ist nicht alles Bier was glänzt!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gigi
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beiträge: 290
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hab zufällig auch eine Plus zapfe und eine PD ich schmecke keinen metallischen geschmack kann damit deine meinung nich teilen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICEMAN
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:32    Titel: Fass defekt?? Antworten mit Zitat

Kann es denn am Fass liegen?

Sitzen hier und haben beide die gleiche meinung, aber nur im Nachgeschmack. Schon der Schaum schmeckt nach Metall.

Ich habe noch Hoffnung..

Gruß

_________________
Es ist nicht alles Bier was glänzt!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

wenn die fässer eine "beule" abbekommen haben, kann es sein, dass die schutzschicht innen aufgeplatzt ist. nach einer weile kann dann das bier metallisch schmecken. ist aber wirklich sehr selten, dass sowas passiert. ich tippe mal auf 1 von 1000 fässern, wenn überhaupt.
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Râleur
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 217
Wohnort: Le Lavandou/France

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Gigi hat Folgendes geschrieben:
hab zufällig auch eine Plus zapfe und eine PD ich schmecke keinen metallischen geschmack kann damit deine meinung nich teilen


Stimme Dir voll und ganz zu, aber wenn man will, kann man sich alles einbilden, auch daß die Erbsen und die Kondensmilch aus der Dose einen metallischen Geschmack haben. Wink

Ich weiß, daß das bei den 5L Fässchen der Bitburger-Gruppe (Bitburger, König-Pilsener, Köstritzer, Licher und Wernesgrüner) garnicht zutreffen kann!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Râleur
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 217
Wohnort: Le Lavandou/France

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:46    Titel: Re: Fass defekt?? Antworten mit Zitat

ICEMAN hat Folgendes geschrieben:
Kann es denn am Fass liegen?

Sitzen hier und haben beide die gleiche meinung, aber nur im Nachgeschmack. Schon der Schaum schmeckt nach Metall.

Ich habe noch Hoffnung..

Gruß


Zitat:
Schon der Schaum schmeckt nach Metall.


Bier ist nicht kühl genug!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICEMAN
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 19:47    Titel: Bitburger BIER Antworten mit Zitat

Lieber Raleur,

da ich seit ca. 12 Jahren begeisterter FAN des BIT bin, inkl. 6 Brauerei Besuchen am Stausee in Bitburg, weiß ich, wie das beste Bier der Welt schmecken kann, und dieses ist es leider noch nicht.

Ich hoffe es wird.

Gruß

_________________
Es ist nicht alles Bier was glänzt!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Râleur
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 217
Wohnort: Le Lavandou/France

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 20:17    Titel: Re: Bitburger BIER Antworten mit Zitat

ICEMAN hat Folgendes geschrieben:
Lieber Raleur,

da ich seit ca. 12 Jahren begeisterter FAN des BIT bin, inkl. 6 Brauerei Besuchen am Stausee in Bitburg, weiß ich, wie das beste Bier der Welt schmecken kann, und dieses ist es leider noch nicht.

Ich hoffe es wird.

Gruß


Bin mir da sicher: Es wird! Smile

Im Dorint Hotel am Bitburger Stausee (bei Biersdorf) gibt's natürlich auch ein sehr gutes Bit vom Fass, gebraut wird es allerdings in der Stadt Bitburg selbst, wo sich auch die alte und die neue Brauerei befindet.

Wolltest mich mal testen? Wink

Gruß aus Südfrankreich und keine Sorge: "Abends BIT - morgens FIT!"
Râleur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICEMAN
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 20:22    Titel: Bitte ein Bit Antworten mit Zitat

HAbe 6 Jahre bei Dorint gearbeitet,

deswegen war ich jedes JAhr dort. Sehr schön und sehr leckeres Bier gibt es dort, und schön Tretboot fahren kann man da auch,

trotzdem schemckt es noch nach Metall, bei aller Liebe,


Gruß nach Frankreich

_________________
Es ist nicht alles Bier was glänzt!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guru
Biersektenvorstand
Biersektenvorstand


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 2533
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 20:27    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

das mit dem geschmack wird sich wohl nicht ändern. Das ist wie beim Dosenbier und das bekommt man einfach nicht weg, es sei denn die Fässer würden innen mit einem Isolierstoff ausgekleidet werden.
Evtl kommt so eine Maßnahme ja als reaktion auf das besser schmeckende PD-Bier.
Aber ich denke eher nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
Râleur
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 217
Wohnort: Le Lavandou/France

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 21:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Guru hat Folgendes geschrieben:
das mit dem geschmack wird sich wohl nicht ändern. Das ist wie beim Dosenbier und das bekommt man einfach nicht weg, es sei denn die Fässer würden innen mit einem Isolierstoff ausgekleidet werden.
Evtl kommt so eine Maßnahme ja als reaktion auf das besser schmeckende PD-Bier.
Aber ich denke eher nicht.


Zitat:
auf das besser schmeckende PD-Bier.


Das Philips Gerät PD selbst ist von der Idee her ja nicht schlecht!

Trotzdem kommt der Genuß einiger..... InBev PD-Biere einer vorsätzlichen Körperverletzung verdammt nahe! Wink
Da hilft es auch nicht, daß es aus einem Plastikbeutel gepresst wird, was auch einzig und allein den rasierschaumartigen Schaum bewirkt!

Nochmals....die 5L Fässchen der Bitburger-Gruppe können keinen Metallgeschmack abgeben Exclamation

Gruß,
Râleur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
opeter
Brauerei-Manager
Brauerei-Manager


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 22:24    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wo nach schmeckt eigentlich Metall Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BierBenz04
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 4751
Wohnort: Kreis Gütersloh

BeitragVerfasst am: 19.05.2006 23:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Jedes Bier aus der Dose, egal ob 0,5L oder 5,0L schmeckt irgendwie nach Metall finde ich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 20.05.2006 01:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem die Nachtschicht am Wochenende abgesagt wurde, konnte ich schon heute die PLUS-Anlage in Betrieb nehmen, hier von mir mein erster Eindruck:

Als Opfer musste ein gut vorgekühltes Fass Königs Pilsener herhalten.

Vor der Inbetriebnahme wurden alle Teile gründlich gereinigt, Leitungen gespült. Das einstetzen des Fasses erinnerte mich an alte Zeiten, hatte früher mal eine CO2-Anlage von Fassfrisch. Für Alteingesessene wird die Installation also wie von Hand gehen denn das Prinzip ist das gleiche geblieben seit es die 5l Fässer gibt, die Nachteile leider aber auch.

Zur Verarbeitung kann ich mich eigentlich nur positives sagen. Zwar ist alles in Kunstoff gehalten, geht man allerdings von einem Verkaufspreis von 99 Euro aus in dem ein Fass Bitburger und 3 CO-Patronen enthalten sind, bleibt der eigentliche Gerätpreis bei rund 90 Euro.

Dafür muss ich sagen ist alles eigentlich sehr solide verarbeitet und macht einen recht brauchbaren Eindruck. Von der Zange als Zubehör habe ich noch keinen Gebrauch gemacht und schreckt mich eher ab...

Installation ist simpel, Stechdegen an die Zapfeinheit anschrauben und ins Fass stechen, praktisch der ausfahrbahre Griff mit dem sich die Zapfeinheit samt Fass bequem in das Kühlrohr einführen lässt. Nun den CO2-Adapter an die Kupplung anschliessen und den Deckel schließen.

Das einführen der CO2-Patrone geschah zu meiner Überraschung sehr problemlos. Von den FassFrisch Anlagen war ich ein enormes Zischen gewohnt beim Eindrehen, bei dieser Anlage geschah dieses geräuschlos, fast schon unheimlich. Um sicher zu sein, das die CO2-Kapsel wirklich geöffnet wurde drehte ich die Hülse etwas zurück und siehe da, sie was angestochen Smile

Nun den Stecker rein, Schalter auf "ON" und was ich höre erinnert mich eher an ein übles PC-Netzteil mit 2 nervigen Lüftern.

Auch trotz vorgekühltem Fass ist nach 4 Stunden immer noch das laute Lüftergeräusch nicht leiser geworden. Ich vermute hier mal, da andere Leute sagen sie wäre leise, das hier wohl unterschiedliche Propeller verbaut worden sind.

Da die Anlage aber recht preiswert ist, zuckt der Schraubenzieher schon in meiner Schublade, nur eine Frage der Zeit bis da ein PAPST sein Werk verrichtet.

So kommen wir nun zum Genuss.....

Da ich ja nun schon früher mit CO2 und 5l Liter Fässern gezapft habe, hatte ich allso keine allzu keine große Erwartungen und genau so war es.

Das Zapfgefühl ist auf jedenfall schon mal gut. Leider am Anfang viel Schaum, wobei das Bier mehr hier läuft als sprudelt wie bei den alten Anlagen. Die Schaumkrone ist KEIN Vergleich zur PD. Sie ist weitaus cremiger und feiner, fällt aber immens schnell zusammen. Um ein Bier mit einer hübschen Krone zu servieren muss man sich schon ganz schön sputen, länger stehen lassen und es sieht aus als hätte einer in das Glas gepin****.

Zum Geschmack: Ich kann leider nur sagen. 5l-Dose Bier. So schmeckte die 5l Dose schon früher und sie wird auch immer so schmecken, vollkommen gleich wie professionell die Zapfanlage aufbebaut ist, es kommt auf die Verpackung an. Inbev hat sich nicht umsonst was bei den 6l-Fässern ausgedacht. Ich will es so umschreiben, auch ich habe einen leichten Blech-Geschmack dabei, etwas fal das Bier, um es genau zu sagen, es schmeckt einfach nicht optimal. Enttäuschend das ganze. Hatte mir aber nicht mehr versprochen da es mit den 5l-Dosen noch niemals anders war.

Ich werde nochmal den ultimativen Test machen. Ein Fass Becks in der PD und ein Fass Becks aus der PLUS. Um es optisch nicht unterscheiden zu können werde ich mir die Augen verbinden und meine Frau wird mir zwei Gläser reichen, ich lasse mich überraschen....

Pro ist ganz klar die Sortenvielfalt, wobei ich bezweifele das der Druck von der CO2 Patrone für ein Weizenbier überhaupt ausreichend ist.

Fazit: Gute Zweitanlage zur PD, kann diese aber keineswegs ersetzen. Die PD ist die Königin der Zäpfen und wird es auch bleiben, das Pils schmeckt wie von der Theke. 5l Fässer sind in der Anlage wie jetzt nichts anderes als das was es schon vor 15 Jahren gab nur mit Kühlsystem. Als ich das erste Glas aus meiner neuen PD getrunken habe kam von mir nur ein BOOOOOOOOOOAAAHHHH!!! Bei dieser Anlage nur ein mmmmmmmmhhhh.... (nachdenklich , Druck, CO2...`?)

Alles in allem ich bin nicht enttäuscht, für 5l Dosen eine tolle Anlage, aaaaaaber wer bier GENIESSEN WILL, der kommt um die PD einfach nicht herum da das Pils wesentlich besser schmeckt.

Das also von mir, bin gespannt auf weitere Meinungen,
Thomas..
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 20.05.2006 04:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Update jetzt um 04:45

leicht betrunken....

der Lüfter brüllt immer noch... ca. 3 l sind wech....

das Bier schmeckt schal, obwohl es inzwischen arschkalt ist.

Was ich brauche und vermisse? MEINE PERFECT DRAFT!

Fazit nach einem Fass bier: Das war nix, es wahr nicht DAS Geschmackserlebnis.

Morgen losfahren, 2 Becks 6l holen und die Welt ist wieder gut. Die Anlage hat bei mir gefloppt... Scheiss auf die paar Kröten....

Wer RICHTIGES Bier geniessen will muss eben halt latzen, so ist das... 5l ist murks.....

Ich verkauf das Teil aber nicht vor dem Becks-Test.

Thomas.
Nach oben
Poldi
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 22
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensium

BeitragVerfasst am: 20.05.2006 17:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

hab mich nach fleißigem Mitlesen heute entschlossen, den BierMaxx in der Metro zu kaufen. Ich hatte mir die Plus-Zapfe angesehen, konnte mich am Donnerstag noch nicht durchringen, sie mitzunehmen. Als ich mich Freitag dann entschlossen hatte, war sie überall ausverkauft... Egal, ab heute hatte die Metro ja das Original und die silberne Front gefällt mir auch besser.

Aufbau war kein Problem, zum ersten Test hatte ich ein gut gekühltes Sion Kölsch im Schrank. Fäßchen war vollig easy anzustechen und einzusetzen. Die ersten paar Gläser waren überwiegend Schaum, der schnell zusammenfällt. Aber vielleicht muß man ja mit der CO2 Dosierung umgehen lernen.

Zum weiteren Test habe ich noch ein Döschen Budweiser und ein Kulmbacher Kellerbier mitgenommen.

Ansonsten schließe ich mich Thomas an, was den Lüfter betrifft. Echt nervig das Dingen. Trotz superkaltem Faß brüllt der wie ein schlechter PC-Lüfter. Ich hoffe, daß der noch leiser wird, sonst ist das ein KO-Kriterium.

Prost,
Georg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laddi
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 203
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 20.05.2006 17:26    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Also mein Lüfter ist leise, wenn das Fass kalt ist.

Budweiser ? Wollte ich heute auch kaufen. Pass nur auf, das Fass hat kein Ventil für den Degenanstich. Nur zwei Stege. Berichte mal, wie das bei Dir glaufen ist. Ich will auch Budweiser trinken Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 22
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensium

BeitragVerfasst am: 20.05.2006 17:40    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bin mal gespannt, ob meiner noch leiser wird.

Ich hab gesehen, daß der Budweiser-Verschluß nur zwei Stege hat. In meiner Bedienungsanleitung steht, daß man diesen Verschluß mit dem beiliegenden Werkzeug abtrennen und den beiliegenden Universalstopfen verwenden kann. Ich werde berichten Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecki
Brauereiangestellter
Brauereiangestellter


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 20.05.2006 17:44    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

man kann bei allen fässern diese komplette vorrichtung rausreißen und dann diese adapterdinger reinbauen.

habs getestet. geht sogar bei diesem verschluss von bit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gigi
Abteilungsleiter
Abteilungsleiter


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beiträge: 290
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 20.05.2006 18:36    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Erster Bericht von mir und meinen Kumpels mit den ich diese Anlage getestet habe erste Frage war von meinen Kumpels wo denn die Füllstandtsanzeige + die Crad anzeige sei.Meine Antwort hat sie nicht.Erste Test mit dem Bitburger Fass das dabei war geschmack hat uns nicht vom dem Hocker gehauen wie zb dies bei der Perfect Draft war.Als nästes fass hatten wir ein Becks Gold auch dieses war geschmacklich nicht zu vergleichen mit der PD somit unser Farzit anlage geht zurück die PD hat eindeutig gesiegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)