Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Zapfen von Keg-Fässern - 10, 30 oder 50L
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
annalene
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 11:56    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das Krombacher Fass kostet ca. 20€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 11:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

also auf gut deutsch gibts zig verschiedene verschlussarten und man müßte von jeder art einen zapfhahn haben um jedes bier zapfen zu können? is ja ne katastrophe. dass die ollen industriellen sich nich ma auf einen standard festlegen können - nee da backt jeder seine eigenen brötchen. furchtbar. da kann einem ja die lust vergehen...
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: 31.05.2006 12:06    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
also auf gut deutsch gibts zig verschiedene verschlussarten und man müßte von jeder art einen zapfhahn haben um jedes bier zapfen zu können? is ja ne katastrophe. dass die ollen industriellen sich nich ma auf einen standard festlegen können - nee da backt jeder seine eigenen brötchen. furchtbar. da kann einem ja die lust vergehen...


na wenn alles so einfach wäre, dann gäbe es ja hier nur ein Forum ("Welches Bier schmeckt am besten") - hat alles Vor- und Nachteile Rolling Eyes
Nach oben
annalene
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 12:12    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

zig verschiedene ist übertrieben, ich glaube es sind 3 oder 4! Also auch nicht viel mehr als es bei den 5l Fässern Verschlüsse gibt.

Wie das mit dem Party-KEG von den Schäfer Werken gehändelt wird, wäre interessant zu wissen. Denn die scheinen ja mehrere Firmen mit Fässern zu beliefern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlabber
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 12:30    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

NLG hat Folgendes geschrieben:
also auf gut deutsch gibts zig verschiedene verschlussarten und man müßte von jeder art einen zapfhahn haben um jedes bier zapfen zu können? is ja ne katastrophe. dass die ollen industriellen sich nich ma auf einen standard festlegen können - nee da backt jeder seine eigenen brötchen. furchtbar. da kann einem ja die lust vergehen...


Du brauchst verschiedene Zapfköpfe, die dann unten aufgeschraubt werden - also so etwas wie ein Adapter. Das Gerät selbst funktioniert für Dich als Anwender dann aber immer gleich - nur der 'Fassanstich' unterschiedet sich ein wenig.

Ich schätze mal, dass mindestens 70% aller Kegs mit einem Flachfitting laufen. Dann gibt es eben noch Korb, einige wenige Kombi und für KöPi braucht man auch noch einen eigenen Zapfkopf (Korb-Draft).

Wenn man eine Zapfe bestellt, kann man sich einen Zapfkopf dazu aussuchen - da würde ich denn doch zu Flachfitting raten. Will man dann aber alles an Bier so durchtesten, kommt man auch um die anderen nicht herum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 15:28    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hm... oh je, irgendwann hab ich nen bauchladen, und das obwohl alles nur mit bier zu tun hat Smile
_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bierminister
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 15:31    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

das sind ja mehr oder weniger alles kleine brauereien. wie sieht es denn bei den großen aus mit kegfässchen mit 10 bis 12 litern inhalt?

veltins?
krom?
jever?
warsteiner?
becks?
hasseröder?
bitt?
holsten?
köpi - definitiv nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annalene
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 16:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

zu Veltins, Krombacher und Bitburger habe ich oben die kleinsten Faßgrößen ja schon angegeben. Den rest werde ich mal recherchieren.

Vielleicht sollte man hierzu einen eingenen Themenbereich aufmachen, wie für die 5l- Partyfassanlagen.

"KEG Party Zapfanlagen und Fässer"

Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NLG
Biersekten-Baron
Biersekten-Baron


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 3340
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 17:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

moment. auf den brauerei-seiten stehen nur selten alle modelle. bei unserem eibauer z.b. steht auch nur die flasche und die 30- und 50-L fässer auf der seite und es gibt die aber auch in 5-L und 10-L ...
am besten is immer anrufen

_________________
cuius regio eius religio...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlabber
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 20:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bierminister hat Folgendes geschrieben:
das sind ja mehr oder weniger alles kleine brauereien. wie sieht es denn bei den großen aus mit kegfässchen mit 10 bis 12 litern inhalt?

veltins?
krom?
jever?
warsteiner?
becks?
hasseröder?
bitt?
holsten?
köpi - definitiv nicht.


KöPi gibt es als 10-Liter-Party-Fass.

Macht mir aber den Eindruck, als wäre das ohne KEG-Anschluss sondern mit bayrischem Anstich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlabber
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 20:11    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

annalene hat Folgendes geschrieben:
zu Veltins, Krombacher und Bitburger habe ich oben die kleinsten Faßgrößen ja schon angegeben. Den rest werde ich mal recherchieren.

Vielleicht sollte man hierzu einen eingenen Themenbereich aufmachen, wie für die 5l- Partyfassanlagen.

"KEG Party Zapfanlagen und Fässer"

Christian


Das mit dem Themenbereich zu den 'echten' Fässern finde ich nicht übel - gibt anscheinend noch andere, die sich für die klassische Schiene interessieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annalene
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 20:25    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

nachdem die meisten 5l-Zapfanlagen ja scheinbar wenig ausgereift und dazu auch immerhin zwischen 100 und 200 Euro kosten, ist es eine echte Alternative über eine klassische Zapfanlage (Durchlaufkühler, Bierkoffer) nachzudenken.

Ein Bekannter hat mir so eine Anlage (neu) mit allem zubehör für 350 Angeboten. Da bin ich im Augenblick echt am überlegen. Und mit den "kleinen" Fässern ist es auch kein Problem diese leer zu bekommen, ohne dass das Bier verdirbt.

Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chemiker
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 417
Wohnort: Hamburg-Winterhude

BeitragVerfasst am: 31.05.2006 20:35    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bierminister hat Folgendes geschrieben:
das sind ja mehr oder weniger alles kleine brauereien. wie sieht es denn bei den großen aus mit kegfässchen mit 10 bis 12 litern inhalt?


Ganz allgemein kann man sagen, je größer die Brauerei desto größer ist auch das kleinste KEG-Gebinden. Bei den meisten ist unter 30L Fehlanzeige.

_________________
Wer meine Beiträge verändert, verfälscht oder löscht, muß mit einer Abmahnung mit strafbewehrter und kostenpflichtiger Unterlassungserklärung rechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bierminister
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 00:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Schlabber hat Folgendes geschrieben:


KöPi gibt es als 10-Liter-Party-Fass.

Macht mir aber den Eindruck, als wäre das ohne KEG-Anschluss sondern mit bayrischem Anstich.


ja, ist mit bayerischem anstich.

bei bit (15 liter) und veltins (10,4 liter) geht beides: keg und bayerisch.

beim krom sind selbst 15 liter nur bayerisch zu genießen. da fängt das keg-vergnügen bei 20 litern an. zusätzlich gibts aber noch das 11-liter-fass mit integrierter co2-versorgung, das aber nicht keg-tauglich ist.

köpi: 10 liter: bayerisch. 20 liter keg.

warsteiner: 10 liter bayerisch. 20 liter keg.

kulmbacher: 10 l keg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlabber
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 07:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

annalene hat Folgendes geschrieben:
nachdem die meisten 5l-Zapfanlagen ja scheinbar wenig ausgereift und dazu auch immerhin zwischen 100 und 200 Euro kosten, ist es eine echte Alternative über eine klassische Zapfanlage (Durchlaufkühler, Bierkoffer) nachzudenken.

Ein Bekannter hat mir so eine Anlage (neu) mit allem zubehör für 350 Angeboten. Da bin ich im Augenblick echt am überlegen. Und mit den "kleinen" Fässern ist es auch kein Problem diese leer zu bekommen, ohne dass das Bier verdirbt.

Christian


Moin.

Zapfanlagen mit Durchlaufkühler sind echt geil für Feten. Du hast dann den Vorteil, dass Du jederzeit ein Fass ohne Vorkühlung anschließen kannst und damit im Notfall innerhalb von einer halben Stunde (inklusive Schnellkauf im Getränkeladen) startbereit bist - aber das braucht man eigentlich gar nicht, wenn man ein wenig mitdenkt.

Ich habe jetzt zur WM vier 10-Liter-Fässer im Keller stehen und zwei im Zapfkühlschrank - damit bin ich jederzeit startbereit. Sekt, Weißwein und Flaschbier liegen auch noch mit drinne - ein echter Getränkekühlschrank. Und für die dicke Hose hilft's auch - es schaut einfach cooler aus.

Zu den Preisen: Obwohl ich noch einen Kompensator-Schankhahn, eine weitere CO²-Flasche und einen zusätzlichen Druckminderer nachgekauft habe, kam ich gebraucht insgesamt auf etwa 230 € - und das Teil schaut aus wie neu.


Zum Zapfhahn: Wenn Du Dir so ein Teil neu kaufst, dann achte darauf, dass es einen Kompensator-Schankhahn hat. Ich hatte zuvor einen Kolben-Schankhahn (das ist der Standard) und da musste ich echt aufpassen, wenn mal 10 Minuten nicht gezapft wurde - das Bier schoss dann so ins Glas, dass man sich mit besoffener Rübe ab und an schon ein wenig zugesaut hat. Mit Kompensator drehst Du den Druck ein wenig höher und das Bier läuft bei korrekter Einstellung absolut perfekt - besser als in den meisten Kneipen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlabber
Bier LKW Fahrer
Bier LKW Fahrer


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 201

BeitragVerfasst am: 01.06.2006 07:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Bierminister hat Folgendes geschrieben:
Schlabber hat Folgendes geschrieben:


KöPi gibt es als 10-Liter-Party-Fass.

Macht mir aber den Eindruck, als wäre das ohne KEG-Anschluss sondern mit bayrischem Anstich.


ja, ist mit bayerischem anstich.

bei bit (15 liter) und veltins (10,4 liter) geht beides: keg und bayerisch.

beim krom sind selbst 15 liter nur bayerisch zu genießen. da fängt das keg-vergnügen bei 20 litern an. zusätzlich gibts aber noch das 11-liter-fass mit integrierter co2-versorgung, das aber nicht keg-tauglich ist.

köpi: 10 liter: bayerisch. 20 liter keg.

warsteiner: 10 liter bayerisch. 20 liter keg.

kulmbacher: 10 l keg.


Bitburger bekomme ich bei meinem Getränkelieferanten auch in 15-Liter-Größe. Allerdings mit 2 Wochen Anlaufzeit. Das 20-Liter-Fass Bit ist innerhalb von 2-3 Tagen da.

Für Leute mit so einer 'Kleinzapfe' wäre zu beachten, dass nur das 20-Liter-Fass Gummiummantelt ist und damit auch die Temperatur einigermaßen hält - das 'kleine Fass' ist so ein Edelstahl-Teil und da muss man sich, wenn's eben keine zusätzliche Kühlung gibt, schon ranhalten.


KöPi hat, wie schon mal beschrieben, einen ganz speziellen KEG-Anschluss - da muss man dann schon nochmal 25 € investieren für das Königsvergnügen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> 5-Liter-Partyfass-Zapfanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)