Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


(28.06.08) Anheuser-Busch lehnt InBev-Offerte ab

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Politik & Wirtschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BSM3632
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beiträge: 4267
Wohnort: Zerf

BeitragVerfasst am: 28.06.2008 11:51    Titel: (28.06.08) Anheuser-Busch lehnt InBev-Offerte ab Antworten mit Zitat

Zitat:
Anheuser-Busch lehnt InBev-Offerte ab


St. Louis - Die US-Brauerei Anheuser-Busch hat das Übernahmeangebot des belgischen Rivalen InBev zurückgewiesen, die Tür zu Verhandlungen aber offengelassen. Die 46,3 Mrd. Dollar schwere InBev-Offerte bewerte das Unternehmen zu niedrig.

Das Anheuser-Busch-Direktorium habe das Gebot von 65 Dollar je Aktie einstimmig abgelehnt, teilte der Budweiser-Produzent am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Man werde aber weiter alle strategischen Alternativen erwägen, die im besten Interesse der Anheuser-Aktionäre seien. InBev bekräftigte, einen freundlichen Zusammenschluss zu bevorzugen. Zugleich reichte der Becks-Brauer jedoch eine Klage ein, die der Auftakt zu einer feindlichen Übernahme werden könnte.

InBev würde durch eine Fusion zum weltgrössten Brauer aufsteigen. Durch das von InBev angestrebte Urteil sollen die Anheuser-Aktionäre zu einer Absetzung des gesamten Direktoriums ermächtigt werden. Anheuser reagierte mit einer Stärkung seiner Kontrolle über das Gremium.

Nachteile der feindlichen Übernahme

Analysten verwiesen auf die Nachteile einer feindlichen Übernahme: «Man gewinnt vielleicht die Firma und damit den Kampf. Den Krieg aber verliert man, weil man die Angestellten des anderen Unternehmens dann verloren hat.» Analysten ghen davon aus, dass InBev das Nein zum ersten Gebot erwartet hat und zunächst eine höhere Summe bietet. Sie erwarten einen Preis nahe der Marke von 70 Dollar je Aktie. Der führende US-Brauereikonzern erklärte am Freitag, man erwarte für 2008 einen Anstieg des Gewinns je Aktie im niedrigen zweistelligen Bereich.

Quelle: www.nachrichten.ch Freitag, 27. Juni 2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Politik & Wirtschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)