Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Wie kann man Biermaxx Patronenhalter zerlegen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
phippsvunborke
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 14.06.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.06.2010 20:47    Titel: Wie kann man Biermaxx Patronenhalter zerlegen? Antworten mit Zitat

Hallo geehrtes Forum
ich habe zwar in den Threads viele Beiträge über undichte Bier Maxxe gefunden, aber keine Anleitung wie man die Halterung der CO2-Patrone auseinanderbauen (ausbauen) kann. Das Problemist, dass Gas am Kopfstück der Halterung, genau da wo der Schlauch eingeführt ist austritt. Nach Abschrauben des Bodens des Biermaxx kam ich auch nicht weiter. Damit ich nichts wegen Unwissenheit abbreche wende ich mich hier an die langjährigen "Fach-Bierzapfer" mit der Bitte um Hilfe.
Viele Grüße aus dem Odenwald
Rudi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mittelhessen
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 13.11.2007
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 22.06.2010 08:42    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wenn ichs richtig verstehe, gehts nicht um das Teil, was aufgeschraubt wird, sondern um das Teil was schwankbar gelagert mit dem Biermaxx verbunden ist.

Leider kann ich dir zur Frage selber keine Auskunft geben, aber wie alt ist denn dein Biermaxx? Hast du noch einen Kaufbeleg? Dann würde ich mich damit mal an den Support wenden und auf deren Antwort hoffen. Wenn du die Sache selber in de Griff bekommst, ist natürlich alles in Ordnung, aber wenn du Bedenken hast, dass du es nicht hinkriegst würdest du evtl. deine Garantieansprüche vernichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnboy_Walton
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 23.05.2010
Beiträge: 14
Wohnort: Datteln

BeitragVerfasst am: 22.06.2010 10:02    Titel: Patronenhalterung zerlegen. Antworten mit Zitat

Hallo
Das ist ganz einfach.
Du läßt den Biermaxx komplett unangetastet, nix Boden oder so abschrauben, den Fehler habe ich auch Anfangs gemacht.
Du schaust dir den Patonenhalter von unten an. Dort siehst du einen großen Sechskant. Den schraubst du ab. Dann die kleine silberne Schraube vorne und du kannst alles vorsichtig nach unten rauszeihen.
Gruß Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mittelhessen
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 13.11.2007
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 22.06.2010 10:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hier wird einem echt gut geholfen! Danke an Johnboy_Walton für die gute Erklärung. Wenn du es so machst, wie er es beschreibt, verlierst du keine Garantieansprüche und kommst sicher schneller zur Lösungsfindung, als wenn dus über den Service abwickeln würdest.

Scheinbar ist die von dir beschriebene Stelle die Problematischste bei CO2-Undichtigkeiten. Bevor wir unseren Biermaxx nun zum ersten Mal in Betrieb nehmen, werde ich die Stelle auch mal in Augenschein nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phippsvunborke
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 14.06.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22.06.2010 11:50    Titel: Wie kann man Biermaxx Patronenhalter zerlegen Antworten mit Zitat

Hallo und danke für die schnellen Antworten.

@mittelhessen: genau es ist das schenkbare Teil. Hier pfeift es oben bei der Schlaucheinführung heraus. Ich habe keine Ahnung wie ich den Schweinkmechanismus aushängen kann. Garantie hat das Gerät keine mehr. Also entweder ich kriegs hin oder entsorgen Sad

@johnboy: prima, das war der richtige Tip. Habe den Plastik-Sechskant herausziehen können und die Messingmutter gelöst. Eine kleine Dichtung ist hier eingebaut und sieht OK aus. Jetzt stellt sich mir die Frage ob etwa eine zusätzliche Dichtung zwischen dem Plastiksechskant und der weißen Hartdichtung mit dem Anstech-Dorn sein müßte (is jetzt keine). Weil es ja irgendwo hier durchpfeift.
Wissen Sie das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnboy_Walton
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 23.05.2010
Beiträge: 14
Wohnort: Datteln

BeitragVerfasst am: 22.06.2010 13:44    Titel: Dichtung Antworten mit Zitat

Da war bei mir vorher keine, jetzt schon und siehe da nix pfeifft mehr. Die ersten paar Fässer funktionierte das auch ohne Dichtung. Jetzt mit der Dichtung hat 1 CO2 Kapsel für 2 Fässer gereicht.
Gruß Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)