Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Probleme mit ZapfMaster 2 von Westfalia

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
societyman
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.06.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Hardegsen

BeitragVerfasst am: 29.06.2011 18:47    Titel: Probleme mit ZapfMaster 2 von Westfalia Antworten mit Zitat

Hallo Liebe Biertrinker.

Bin neu hier im Forum.

Mein Problem:
Habe seit ca. 2 Wochen o.g. Zapfanlage. Leider kommt kein co2 im Glas an.
Laut Anweisung habe ich alles richtig angeschlossen.
Vielleicht kann mir einer von Euch helfen.

Wäre Schade das schöne Ding wieder zurückzuschicken.

mfg
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 29.06.2011 22:29    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

grüß dich Christian, willkommen im Bierforum! Prost!

Kannst du den Fehler noch mal etwas genauer beschreiben:

Kommt kein Bier aus der Zapfanlage?
Geht keine Kohlensäure ins Fass?
Oder kommt das Bier schal aus der Anlage?

Ich bin sicher, bei genauerer Fehlerbeschreibung kriegst du auch Hilfe.

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
societyman
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 29.06.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Hardegsen

BeitragVerfasst am: 30.06.2011 07:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

hallo slia,

also das bier kommt gut raus schäumt wie tier aber es ist leider keine
oder nur sehr wenig kohlensäure im bier. halt wie abgestanden.
also nichts mit tollen biergenuss.

Also ich habe gestern nochmal die co2 flasche getauscht und eine neues fass
"Auerhahntee" angestochen. Trotz dem ich dem druck auch 1,5 bar (lt. Anzeige) erhöht habe ist fast nichts davon im bier angekommen.

Bitte um Hilfe

Danke Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thanatos
Brauereiarbeiter
Brauereiarbeiter


Anmeldungsdatum: 05.05.2010
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 30.06.2011 09:30    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wie ist das Bier denn, wenn du das Fass gerade angestochen hast?
genauso oder spritziger?
Ich kann mit meiner Anlage nämlich auch nicht aus einme Fiat einen Porsche machen. Ich behalte mehr oder weniger den Ursprungszustand bei. Und wenn ich das richtig Verstanden habe, müsste das Bier eh erst "Aufcarbonisieren" also das CO2 müsste sich erst im Bier lösen - dieser Vorgang geht nicht von jetzt auf gleich sondern dauert ein wenig.

Das mit dem extremen Schaum könnte auch am hohen Druck liegen.
Ich handhabe das mit dem Druck ungefähr so: während des Abend wo gezapft wird, lege ich gerade mal 0,2-0,4 Bar an, gerade so das das Bier mit gutem Strahl ins Glas läuft (dann Sprudelt auch keine Kohlensäure zusätzlich raus)
Wenn ich ins Bett gehe drehe ich den Druck eben auf etwas höher, dass das CO2 auch im Bier bleibt. Aber auch da gehe ich eig. nicht über 1Bar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1168
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 30.06.2011 10:55    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Das sehe ich auch so wie Thanatos es beschreibt.

Der Kohlensäuredruck ist ja zweifach von Bedeutung.

Zum ersten soll er das Bier frisch und süffig erhalten. Dazu kann man ruhig an der Druckschraube variieren und ein für den persönlichen Geschmack gutes Ergebnis anstreben. Der Druck sollte um 1 bar liegen.

Zum zweiten treibt die Kohlensäure das Bier aus dem Fass. Hier kann zuviel möglicherweise falsch sein. Durch den hohen Aufpralldruck auf das Glas entgast das Bier übermäßig und bildet zuviel Schaum.

Soweit die Teile der Anlage in Ordnung sind, wird sich der TE wohl durch Ausprobieren an ein gutes Ergebnis heranfummeln müssen.
Ein posives Aha Erlebnis wird nicht zu erzielen sein.

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfanlagen: defekte Fässer/Geräte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)