Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Zapfhahn/Bierschlauchtülle

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Profi-Schankanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blacksnake
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23.09.2013 13:51    Titel: Zapfhahn/Bierschlauchtülle Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe da mal eine frage, und zwar habe ich aus einem altem getränkewagen Schlauchtüllen und Zapfhähne bekommen. Jetzt ist aber nach dem reinigen an einigen stellen ( Tülle und Zapfhahn ) messing zu sehen. Vor dem reinigen konnte man im zapfhahn auch leichten grünspan sehen. Kann ich die sachen jetzt nach dem reinigen bedenkenlos nutzen oder doch lieber in die tonne kloppen ?

Gruß

Blacksnake
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asveny
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 19.07.2013
Beiträge: 38
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 23.09.2013 15:33    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Wo ist das Problem, oder schmeißt Du die Wasserleitungen aus Kupfer auch in die Tonne, oder der Brauer die Kupferbottiche?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blacksnake
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 24.09.2013 11:02    Titel: . Antworten mit Zitat

Naja als bierleitung sollte man ja auch keine kupferleitung benutzen da sich durch das Co² Grünspan bildet, und so viel ich weiß ist Grünspan giftig. Deswegen wollte ich ja wissen ob das problem schon mal jemand hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
asveny
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 19.07.2013
Beiträge: 38
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 24.09.2013 14:48    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Stimmt so nicht, durch Sauerstoff in Verbindung mit Essigsäure ja, CO2 nein, aber durch regelmäßig nötige Reinigung, sowohl chemisch als mechanisch, setzt garn nichts an. Genau genommen, ist es auch kein Grünspan, sodern eine Oxidschicht des Kupfers, welches sich in Verbindung mit Essig oder Draußen auf Kupferdächern in Verbindung mit saurem Regen bildet.

Kann ich Dir aus eigener Anschauung bestätigen, bei einem Hahn von mir war die Vernickelung weggeätzt, bisher nichts mit Grünansatz. In manchen Kneipen finden sich sogar Kupferhähne und an manchem Wasserhahn sah ich schon grüne Oxidschicht, vor allem in südlichen Ländern. So wild ist es dann wohl auch nicht, ich lebe immer noch gesund.

Übrigens ist diese Oxidschicht nicht giftig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blacksnake
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25.09.2013 10:30    Titel: . Antworten mit Zitat

Danke erstmal für die info.

Ich habe jetzt auch so weit alles sauber bekommen, natürlich löste sich noch etwas beschichtung. Werde das ganze wenn es eingebaut ist noch einmal mit lauge spülen und mechanisch, und hoffe das sich dann nichts mehr bildet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Profi-Schankanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)