Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Problem mit Zollbehörde

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Aktuelles
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
micha1
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20.11.2014 13:48    Titel: Problem mit Zollbehörde Antworten mit Zitat

Liebe Freunde des Hobbybräus,

zuerst möchte ich mich kurz als Neuling im Forum vorstellen. Bin Jg 68 und habe vor Jahren mal selbst gebraut.

Aktuell habe ich folgendes Problem: Ich habe vor, in unserem Privatverein den Kollegen zwecks Spass einmal zu zeigen, wie man braut. Es sollen 50l Pils werden. Leider wollte ich alles korrekt machen und habe mich beim Hauptzollamt gemeldet. Tjaa..
Zunächst war alles gut, ich sollte Angaben zum Bier machen (sogar die Farbe!), also alles per email hochgeschickt, samt Ort der Aktion, meiner Adresse und so weiter.
Rückruf: Leider habe ich keinen Wohnsitz in unserer Vereinshalle Zudem ist der Wohnsitz nicht im selben Bundesland. Antrag abgelehnt schlecht gelaunt

Nu hab ich alle Zutaten, alle Ausrüstung, und die Vereinkollegen sind rundinformiert, es geht um schlappe 50l. Alles bitten und betteln half nix.

Das ganze ist in meinen Augen ein unverhältnismäßer Eingriff in mein Recht auf persönliche Entfaltung. Ich überlege bereits, ob ich mir vom Vorstand nen Mietvertrag geben lasse und im Clubhaus nen Zweitwohnsitz anmelde - welch Wahnsinn.

Weiss jemand, wo ich die Rechtsgrundlage für diesen Unsinn nachlesen kann? Ich finde im Netz nur ein vorläufiges Biergesetz, das Zutaten regelt.
Wie sind eure Erfahrungen?

Sorry für den aufgebrachten Stil, bin nur grad stinksauer.

Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha1
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20.11.2014 13:56    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Sorry, soeben hat mir jemand einen Textauszug gesandt. Was bitte sind nicht gewerbliche Gemeindebrauhäuser? Eigentlich wollte ich brauen und nicht Jurist werden Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hufpfleger
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 21.03.2014
Beiträge: 3
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 21.11.2014 10:43    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

dann laß doch einen Kollegen, der in der Nähe des "Bierherstellungsortes" wohnt, beim zuständigen Zollamt eine formlose Anzeige schicken.
So ähnlich wie:
Ich, ....., beabsichtigen, eine einmalige Brauvorführung in ....... am.......durchzuführen. Es werden ca. .....l Bier mit einer geplanten Stammwürze von ....°Plato hergestellt.
Die anfallende Biersteuer werde ich mit Formular ....(müßte ich nachsehen, weiß ich nicht auswendig) abrechnen.

Dann dürfte es eigentlich keine Schwierigkeiten geben.

Vielleicht wäre noch ein Hinweis förderlich, daß das Bier nicht gewerblich hergestellt und nicht verkauft wird.

_________________
Gruß hufpfleger,

der einen Pächter für seine craftbrewery sucht:
Infos: http://hämmscher-bier.de
Button "Bierbrauer werden?" in der Navigationsleiste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha1
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21.11.2014 10:49    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Moin,
an die Möglichkeit der Brauvorführung hatte ich auch schon gedacht. Schließlich muss diese offensichtlich nicht im Haushalt durchgeführt werden. Aber sind da dann (ausser der Steuer, die man ja verschmerzen kann) nicht am Ende noch andere Stolpersteine?

Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slia
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 09.11.2007
Beiträge: 1170
Wohnort: Schleswig

BeitragVerfasst am: 21.11.2014 18:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

die Idee finde ich toll, trotze den Widrigkeiten der Ämter!

Hab mit Verwaltung nichts zu tun, befürchte aber schlimmste Stolpersteine bei einer angemeldeten Öffentlichen Veranstaltung:

-Parkplätze
-Sanitäranlagen, Hygiene
-Jugendschutz
-Arbeitsschutz für Mit-Helfer(Arbeiter)
-Haftpflichtversicherung für Mithelfer und Gäste

Sind so meine Gedanken und Befürchtungen aus einem langen Leben im Umgang mit Behörden. Die Geschichte mit der Haftpflichtversicherung ist ernst gemeint:

Schlagzeile:

Nach Biertest ins Krankenhaus!
Notarzteinsatz nach Brauversuch
Staatsanwaltschaft ermittelt

_________________
MFG SLIA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micha1
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22.11.2014 00:03    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

von öffentlich hatte ich nichts gesagt. Es ging um meine Vereinskollegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hufpfleger
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 21.03.2014
Beiträge: 3
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 22.11.2014 02:59    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

micha1 hat Folgendes geschrieben:
Moin,
an die Möglichkeit der Brauvorführung hatte ich auch schon gedacht. Schließlich muss diese offensichtlich nicht im Haushalt durchgeführt werden. Aber sind da dann (ausser der Steuer, die man ja verschmerzen kann) nicht am Ende noch andere Stolpersteine?

Gruß Michael


Naja, ich denke mal, innerhalb eines Vereins wird das so ähnlich wie das Kuchenbacken beim Vereinsfest gehandhabt.
Kannst natürlich alle betroffenen Stellen anschreiben und fragen, danach wirst du wahrscheinlich vor lauter Angst bestimmt nicht mehr brauen. Wär aber schade drum.

Cool also, ich würds ......., aber die Entscheidung mußt du selbst treffen. Hauptsache, der Staat bekommt seine Biersteuer.

_________________
Gruß hufpfleger,

der einen Pächter für seine craftbrewery sucht:
Infos: http://hämmscher-bier.de
Button "Bierbrauer werden?" in der Navigationsleiste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Aktuelles Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)