Das Forum der Ersten Deutschen Biersekte
 SuchenSuchen   FAQFAQ   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistics   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   AtlasAtlas   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


ZM mit Kompensatorhahn

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bochumer-ZM
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 11.09.2006 19:31    Titel: ZM mit Kompensatorhahn Antworten mit Zitat

Tach auch

nun ist er fertig !!! DER 1. ZM mit Kompensatorhahn

schönen Abend noch. Heute ist letzter Tag vom Schützenfest PROST auf Euer Wohl

ZM mit Kompensatorhahn

_________________
Halb Besoffen ist raus geschmissenes Geld

Grüße an alle

Prost der Bochumer Fiege Pils Trinker ( BSM5430 ) Prost!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
hopfenundmalz
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 15.07.2006
Beiträge: 63
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 11.09.2006 20:14    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

das sieht ja super aus!!!
das will ich auch! Very Happy
ist das schwierig zu bauen? gib doch mal ne anleitung! welche schläuche usw.! das wäre super!
kann man das eigentlich zurückbauen, wegen der garantie?
vielen dank schonmal im voraus!

_________________
nach dem bier ist vor dem bier!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opposition
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 27.11.2006 23:16    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

HI zusammen!
Hat eigentlich noch wer seinen Zapfmeister mit KompiHahn ausgestattet?
Leider scheint der Bochumer nicht mehr im Forum aktiv zu sein!
Freue mich über Antwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opposition
Lagerarbeiter
Lagerarbeiter


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 29.12.2006 17:56    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

HI zusammen!

Ich habe mir meinen ZM auch mit Kompensatorhahn ausgestattet!

Ich zapfe mit einem Druck von ca 1,1 bar.
Jetzt stellt sich mir folgendes Problem!Ab einem gewissen Punkt,so ca. die letzten 1,5 Liter kommt nur noch Schaum.Ich kann regeln wie ich möchte,keine Chance auf ein vernünftiges Bier.Woran kann das liegen.Dachte schon das das Bier vielleicht übercarbonisiert nach mehreren Tagen bei diesem Druck.Hatte daher gestern ein Fass durchgezapft in ca 6 Stunden (mit Anzapfen usw.) - selbe Problem!

Hat jemand ne Idee!?

Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 15.03.2007 01:52    Titel: Kompensator Antworten mit Zitat

Mein ZM ist auch mit einem Kompensatorzapfhahn ausgestattet.

Ich zapfe mein Pils mit ca. 0,4-0,5 bar Druck.

2x angezapft und das 0,3l Bierchen ist fertig.

Super Blume, perlt und schmeckt.....lecker.....!Very Happy

Kompensator mind. zu 3/4 zugedreht, bis der Gold-Gelbe Gerstensaft aus dem Hahn fließt.

Schlecht zu erklären, da keine Rastermaße am Hahn/bzw. Kompensator.
Stufenlose Verstellung.

Funktioniert prima, habe den Kosten-Mehraufwand nicht bereut.

Endlich ein richtiger Zapfhahn.......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSM 4836
Brauereichef
Brauereichef


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 12850
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 15.03.2007 11:51    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,
ich möchte meinen Zapf-Meister ja auch noch mit einem Kompi ausstatten. Könnt Ihr mal bitte schreiben, wie Ihr den durch die Durchführung bekommen habt. Welchen Hahntyp habt Ihr verwendet (Länge, Durchmesser) und wie passend gemacht ?

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 15.03.2007 15:07    Titel: Stutzen Antworten mit Zitat

Also, ich verwende einen Kompensatorzapfhahn mit einen Stutzen von 75mm.
Der Stutzen muß gleichmäßig "runtergefeilt" werden, bis er an allen vier Seiten stramm in die Durchführung passt.

Für den Umbau habe ich benötigt:
Kompensatorzapfhahn 75
Tülle 7mm gebogen
Flügelmutter 5/8 Zoll
Bierschlauch 7mm/50cm (benötigt werden höchstens 30cm)

Kostenpunkt: ca. 53€ (Fa. Hellmann)

Und 2x Schlauchschellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 15.03.2007 15:11    Titel: Zapfmeister mit Kompensatorzapfhahn Antworten mit Zitat

So sieht er aus.......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wsxws
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23.03.2007 10:07    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

So,

nachdem meine Temperatursteuerung nun 1a funzt kommt bei mir auch das nächste Porjkt, der Kompensatorhahn.

Hierzu hab ich noch nen Hinweis von unserem ortsansässigen Schankanlagenwarter bekommen:
'Es kann sein, daß das Zapfergebnis nicht befriedigend ausfällt wenn die Bierleitung nur ca. 30cm beträgt !'
Hab auch gestaunt, aber Bier muss sich wohl, wie er sagte, beruhigen können. Weiter meinte er bei
zB Warsteiner Bier und ungefähr 5° sollte die Schlauchlänge ungefähr 1,5m betragen

Ich werde euch gerne meine Ergebnisse berichten sobald sie vorliegen, aber vllt möchte ja der eine oder andere auch mitbasteln Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 23.03.2007 18:09    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Die ersten selbstgezapften Biere nach dem Umbau waren alles andere als
Zufriedenstellend. Mußte auch ein wenig experimentieren, bis ich den Dreh raus hatte.......


Der Druck ist doch wesentlich von der Bierleitungslänge abhängig,
lange Leitung = hoher Druck, kurze Leitung = niedriger Druck
Und beim ZM kann man sich die Länge der Bierleitung nicht gerade aussuchen.

Das richtige Zusammenspiel von Druck, Länge der Bierleitung, Innendurchmesser der Leitung, richtige Einstellung des Kompis und die Temperatur des Bieres sind sehr entscheidend.
Wenn man das berücksichtigt, hat man nach 2x einzapfen eine herrliche Blume und ein schönes prickelndes Bierchen.

Habe bis jetzt mehere Biere gezapft, Weizen, Pils u.s.w.
Bin bis jetzt absolut zufrieden.


Gruß, Klaus.



P.S. Eine "Schankanlage" kann man sowieso nicht mit dem ZM vergleichen! Logisch-oder? Der ZM ist mehr oder weniger eine Spielerei....nix professionelles......!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 10.05.2007 00:50    Titel: Zapfmeisterumbau und Druckeinstellung Antworten mit Zitat

So, nach vielen Versuchen und nach über monatelangen Tests kommen hier die Ergebnisse von meinem Umbau auf Kompensatorzapfhahn:

Pils: Ideal 6-10 Grad Celsius + , Kohlensäurezufuhr 0,7-0,8bar!
Ansonsten zuviel Schaum!

Ich persönlich stehe auf eine Trinktemperatur von ca. 6 Grad.
Aber jeder mag es anders. Je kühler, desto höher ist die CO2
Aufnahme und desto weniger schäumt das Bier.

Weizenbier:
Kohlensäurezufuhr um ca. 1,2-1,5 bar.
Es kommt auf die Temperatur an und das Bier sollte sich "beruhigen"
Eine Nacht im Keller stehen...


Ich habe bei dem Umbau nichts bereut, war zwar teuer, aber das Bierchen schmeckt nocht besser. Kein Plastik.


Aber die Durchflussmenge, die müßt Ihr anhand mit dem Kompensator
selber herausfinden.

Ich hoffe, ein bisschen geholfen zu haben.



Grüße,

Klaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OppositionMK
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19.08.2008 20:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hi,
war länger nicht mehr hier!
Hat hier sonst noch jemand seinen ZM auf Kompihahn umgebaut?!

Gruß

Stefan Opposition alias OppositionMK Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sensorium
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 2
Wohnort: kulmbach

BeitragVerfasst am: 13.06.2010 13:45    Titel: Re: Stutzen Dringende antwort!!!!!!!!!! Antworten mit Zitat

Hallo Klaus!

habe da mal eine frage..Welcher kompensatorhan ist das genau und wo kann man ihn sich kaufen?Wie hast du es geschafft am ende des gewindes einen schlauch anzubringen?Und meine letzte frage..wenn du das mit der faßbrücke verbindest geht dann der deckel überjaupt noch zu?Sieht auf dem bild aber nicht so aus:)will zwar deine iddee net klauen,doch leider bin ich neuling und taste mich heran an das gebiet...Wäre super toll wenn du mir echt weiter helfen könntest!Danke dir schon mal im vorraus!!!!

mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schmucki
Chefsekretär
Chefsekretär


Anmeldungsdatum: 25.05.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Ölbronn

BeitragVerfasst am: 14.06.2010 00:45    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

sensorium,
der Thread ist nun ja schon einige Jahre alt, möglicherweise liest den Klaus schon gar nicht mehr, versuch es doch mal per PN, oder, wenn Klaus seine Mailadresse hinterlegt hat, mit einer direkten Anfrage an ihn.

_________________
Gruß
schmucki

Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus
Praktikant
Praktikant


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 04.11.2011 13:21    Titel: (keine Überschrift) Antworten mit Zitat

Hallo,

lang ist es her.......

Also zu den Fragen:

Kompensator-Zapfhahn 75, Artnr. 1859, www.hellmann24.de

Schlauch am Ende des Gewindes: Tülle 7mm gebogen
Flügelmutter 5/8 Zoll

Deckel geht ohne Probleme zu, da der Deckel hohl ist.
Jede Menge Platz.

MfG. Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen       http://forum.biersekte.de Foren-Übersicht -> Zapfmeister von Westfalia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




© Erste Deutsche Biersekte & Biersekte e.V. 2001 - 2016 (Software von phpBB-Group)